Woher Nachweis über Elternzeit

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von tinchen382 05.12.09 - 14:18 Uhr

Hallo,

hab mal ne Frage. Ich bin jetzt seit 2,5 Jahren in Elternzeit. Jetzt hat mir das Bafögamt ein Schreiben geschickt, dass ich denen einen Nachweis über die Elternzeit schicken soll, damit Teilerlassantrag weiter bearbeitet werden kann.
Jetzt bin ich etwas überfordert, wo ich den Nachweis herbekomme.
Vom Arbeitgeber?
Arbeitsamt?
Der Stadt
Rentenversicherungsstelle

Will jetzt nicht meinen Arbeitgeber anrufen und nachfragen, weil ich mit dem am Ende ziemlichen Ärger hatte und ich denke, dass die sich wahrscheinlich ewig Zeit mit so einem Schreiben lassen würden.
Hat jemand von euch eine Ahung?

vlg
Kristin

Beitrag von myimmortal1977 05.12.09 - 16:56 Uhr

Frag doch erstmal nach, wie sich das Amt die Bestätigung vorstellt. Haben sie Dir einen Vordruck geschickt, welcher ausgefüllt werden muss? Oder steht da nur was von Erbringung des Nachweises?

Das Amt muss ja wissen, von wem sie diese Bestätigung erwarten.

Wenn sie die vom AG erwarten, wirst Du Dich an Deinen AG wenden müssen. In wie weit der AG verpflichtet ist, solche Bescheinigungen auszufüllen oder nicht, weiß ich leider nicht.

Zum Ausfüllen der Bestätigung für die Elterngeldstelle sind sie verpflichtet.

LG Janette

Beitrag von oldma 05.12.09 - 22:24 Uhr

...manchmal frage ich mich. wo wir eigentlich sind, deutschland deine bürokraten#klatsch! nein es gibt weder bescheinigungen oder sonstiges zur elternzeit und dein ag muss dir auch nichts ausstellen!! aber vielleicht macht er ja ein formloses schreiben? im übrigen geht die elternzeit aus deinen einkommenunterlagen hervor. die rentenversicherung hat bei mir den vogel abgeschossen: aufforderung zur klärung von fehlenden beitragszeiten. oh ja sie haben ein kind bekommen, geburtsurkunde vorgelegt.... ähm ja kann ihre krankenkasse DAS bestätigen???#rofl#rofl also da habe ich den vorgesetzten verlangt...... l.g.c

Beitrag von susannea 06.12.09 - 00:17 Uhr

Natürlich musste der AG die Eltenrzeit schriftlich bestätigen und genau das sollte dann reichen ;)

Beitrag von windsbraut69 06.12.09 - 07:45 Uhr

Ja, schon ne Sauerei, ne?
Da willste von einer Stelle Kohle und die verlangen tatsächlich Nachweise.....

Gruß,

w

Beitrag von susannea 06.12.09 - 00:17 Uhr

Dein AG musste dir die Elternzeit doch schriftlich bestätigen bei der Anmeldung und genau das sollte dann reichen ;)

Beitrag von amory 06.12.09 - 07:25 Uhr

Du hast doch die Elternzeit schriftlich beim AGH beantragt.
das Schreiben hat bei mir gereicht, um meinen Studienkredit bei der KFW zu stunden.
Müsste deshalb eigentlich auch dem bafögamt reichen.

Gruß, Amory

Beitrag von tinchen382 06.12.09 - 09:22 Uhr

#danke für die Antworten

Ich werde dann wohl morgen am besten mal beim Bafögamt anrufen und fragen,, wie die sich diesen Nachweis vorstellen.
Einen Vordruck habe ich nicht bekommen.
Mein Arbeitgeber hat mir die Elternzeit damals nicht in einem Schreiben bestätigt. Ich habe erst zwei Jahre und dann noch mal ein Jahr genommen. Eine schriftliche Bestätigung darüber habe ich nicht erhalten.
Leider schätze ich meine Chefin so ein, dass sie entweder gar nicht auf mein Schreiben reagiert oder sich sehr lange zeit lässt.
Mal schauen. Ich danke euch auf jedenfall für eure Antworten.

lg