Rauchproblem!!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sophia82 05.12.09 - 14:23 Uhr

Was soll ich nur tun??

Es ist bei mir zwar schon das dritte kind aber irgendwie ist es diesmal ganz schlimm ich kann mich einfach nicht von diesen Glimmstengel trennen, wahrscheinlich denken jetzt viele so eine Rabenmutter!!!???

Bei meinen ersten kindern habe ich zwar auch geraucht aber nicht viel da mein Arzt meinte so schlimm sei es nicht das ich weiter rauche missbildungen etc. kann es nicht geben!!
Aber man will ja doch irgendwie dem Baby einen guten Start ins Leben geben und es soll ihm ja gut im Bauch gehen!!

Bitte bitte wenns jemanden zufällig auch so geht das es schwer fällt draufzuverzichten der soll doch bitte schreiben!!

PS Denkt nicht falsch von mir!!!
LG

Beitrag von sabrinchen22 05.12.09 - 14:25 Uhr

Ich, ich!
Bin grad dabei aufzuhören. Und was soll ich sagen? Ich drehe durch!!!!

Beitrag von sophia82 05.12.09 - 14:30 Uhr

Also das heisst du ziehst es durch egal wie du verrückt wirst!!
Hast du beim ersten kind auch strickt nicht geraucht??

Wie lenkst du dich ab???
Isst du stattdessen??
Was meinte dein Arzt zu dir??

Wie weit bist du denn??

Beitrag von sabrinchen22 05.12.09 - 14:32 Uhr

Beim ersten Kind habe ich es nicht geschafft. Aber diesmal will ich es unbedingt.
Ich bin in der 6. Ssw. Ich knabber ganz viel Möhrchen und kau ein Kaugummi nach dem Anderen. Aber trotzdem ist es der Horror.
Gestern abend hab ich sogar geheult. Ich weiß ist blöd, konnt aber nix dafür, war halt so.

Beitrag von lucie75 05.12.09 - 14:32 Uhr

Ich habs in der ersten SS auch nicht geschafft. Also erst ganz am Schluss. Als sie dann da war, war es kein Problem mehr. Leider habe ich nach der Stillzeit wieder angefangen. #klatsch

Da Muriel mit Missbildungen zur Welt kam, war für mich klar dass ich bei einer zweiten SS sofort aufhören werde. Und das hab ich gemacht, gleich nach dem positiven Test. Ich wollte es eben ganz fest und dann gings. Obwohl der Entzug schon vorbei sein sollte bin ch oft mal gereizt und genervt aber das kommt auch von der SS selber.
Ich verurteile niemanden der es nicht schafft. Die Missbildungen sind nicht von den Zigis wie mir alle Ärzte immer wieder versichert haben. Aber mein schlechtes Gewissen war schlimm. Und diesmal möchte ich alles richtig machen. Ich weiss nicht ob ich es geschafft hätte wenn Muriel gesund zur Welt gekommen wäre. :-(
Also reduzier es einfach so stark wie möglich.
Sorry fürs #bla#bla

LG Carola

Beitrag von schneekeks 05.12.09 - 14:32 Uhr

Denk dran, du tust es für dein Baby. Du möchtest doch sicher ein gesundes kräftiges Kind zur Welt bringen oder?

Ich habe auch geraucht. Als wir unser erstes Baby planten habe ich sofort aufgehört. Ein paar Tage habe ich den Zigaretten nachgetrauert aber nicht aufgeben. Ca vier Monate nach der Geburt habe ich wieder angefangen.
Jetzt bin ich mit dem zweiten ungeplant schwanger und habe demnach auch in den ersten Wochen der SS geraucht. Allerdings habe ich nach dem positien Test vor ein paar Tagen keine Zigarette mehr angefasst. Meinem Baby zuliebe...

Beitrag von schabatzi3 05.12.09 - 14:35 Uhr

achja das kenn ich, hab mich jetzt endlich seit drei wochen davon befreit, jedoch könnte ich in manchen situationen mir eine anmachen....

also bei mir hats geholfen das ich mir meinen kleinen krümel mit kippe im mund in meinen bauch vorgestellt habe... das hat mich so abgeschreckt weiter zu rauchen das es mit einmal einfach ging

vielleicht hilft das dir ja auch...
drück euch die daumen das ihr es doch noch schafft

lg tina mit krümelchen 13+2

Beitrag von suriya 05.12.09 - 14:45 Uhr

wenn mein freund mir nicht mit "mord und totschlag"gedroht hätte,er hat noch nie geraucht ,dann hätt ich wahrscheinlich auch 2 ziggis am tag gequalmt.jetzt bin ich froh das ichs echt geschafft hab.rauche aber wie ein schlot im traum.

suriya et-19

Beitrag von abenteuer 05.12.09 - 15:14 Uhr

Hi.
So harmlos wie du denkst ist das leider nicht.
In meiner letzten SS lag im Kkh eine Mama neben mir, die auch ihre Finger nicht von den Zigaretten lassen konnte. Eins ihrer Zwillinge nahm nicht mehr zu und deshalb mußten sie in der 34.SSW geholt werden. 820g und 1460g Sie lagen sehr lange auf der Intensivstation. Wie es ihnen heute geht, weiß ich nicht.

Der Rauch ist reines Gift für die Kleinen. Jeder Zug ist gefährlich. Ich denke, wenn du dir bewußt machst, wie sehr du deinem Kind damit schadest, dann fällt dir das Verzichten leichter. Tu es für dein Kind.

Wünsche dir ganz viel Erfolg #klee

abenteuer

Beitrag von babygirlinside 05.12.09 - 16:01 Uhr

ich habe das gleiche problem wie du, aber mein partner unterstützt mich wo es nur geht! nur leider ist er nicht 24h bei mir!

es ist wirklich sehr schwer davon loszukommen und ich bin auch sehr sehr stark am kämpfen:(


dir alles gute

Beitrag von babe-nr.one 05.12.09 - 20:38 Uhr

unverantwortlich....

Beitrag von katrin.24 06.12.09 - 10:20 Uhr

sowas kannst du dir echt sparen...