Wie sicher sind Frühtests?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von apj 05.12.09 - 14:31 Uhr

Hallo zusammen!
Kann mir jemand sagen, ob ich mich auf nen Frühtest verlassen kann? Ich bin jetzt seit über ner Woche überfällig, aber Test war negativ( die Apthekerin hat mir nen Frühtest gegeben, weil günstiger). Ich hatte noch nie einen unregelmäßigen Zyklus, auch nicht nach Absetzen der Pille (vor drei Monaten). Ich war vielleicht mal ein oder zwei Tage zu spät dran, aber über eine Woche? Auf der Packung des Tests steht zu 99% zuverlässig und ich will mich nicht in irgendwas reinsteigern, aber is schon komisch, oder? Sollte ich nchmal testen?
Gruß, Alex.

Beitrag von engel.83 05.12.09 - 14:34 Uhr

oh bei über ner woche solte er was anzeigen was für eine firma war der sst...

Beitrag von buzzfuzz 05.12.09 - 14:50 Uhr

wenn er bei über einer wche überfälligkeit nichts anzeigt bist du auch nicht schwanger. Es sei denn du hast keinen regelmässigen zyklaus und der ES hat sich verschoben.
Ein ausbleiben der Regel muss nicht immer eine schwangerschaft bedeuten:-(

Wenn in einigen tagen nichts kommen sollte,geh doch bitte mal zum doc.

eine Zyste zum beispiel kann auch eine Mens verschieben etc.

Alles gute Diana

Beitrag von mogli0402 05.12.09 - 14:51 Uhr

Hallo!
Mir geht es ganz genauso! Ich bin nun 12 Tage drüber, aber die SST zeigen negativ an. Meine FA meinte nun, ich soll einen Bluttest machen, weil nur der 100% sicher ist. Ich bin auch sehr verunsichert. Habe keine Anzeichen für den Mens. Nur ein ab und zu ein leichtes Ziehen und morgens ist mir manchmal etwas flau im Magen.
Gehe Montag hin. Aber es ist echt nervenaufreiben. #gruebel

Vorher war mein Zyklus sehr gleichmäßig und deshalb hoffe ich, dass ich doch schwanger bin. #gruebel

Liebe Grüße

Beitrag von wespse 05.12.09 - 15:08 Uhr

Mein ZK war nach absetzten Der Pille auch die erste Zeit recht gleich (30 und 31 ZT) Der nächste war dann 37 Tage lang. Bei ner anderen Pillenpause war mein ZK auch regelmäßig.
Eine Unregelmäßigkeit kann immer mal vorkommen. Eine 100%ige Regelmäßigkeit gibt es im Zyklus nicht.
Sicher kannst du nur sein, wenn du deine Tempi misst. Dann weißt du, wann und ob dein ES war und kannst dann sehen, wann die Mens eintrudeln sollte.

Ich würd erst mal noch ein paar Tage warten. Wenn dann die Mens nicht gekommen ist, mach noch nen Test.



Beitrag von apj 05.12.09 - 17:33 Uhr

Also, ich war neugierig und hab jetzt einfach noch nen Test gemacht, schadet ja nicht. Negativ! Sollte meine Mens jetzt aus irgendeinem Grund ganz ausbleiben, heißt das, dass ich dann auch diesen Monat keinen Eisprung haben werde? Und falls ich doch einen Eisprung haben werde: Wann ist der dann? Ich hab nen Ovulationstest hier rumliegen, aber wann müsste ich denn dann mit dem anfangen? Bin etwas ratlos...
Gruß, Alex.

Beitrag von wespse 05.12.09 - 18:31 Uhr

Ich denke nicht, dass deine Mens ausbliebt. Vielleicht kommt sie halt einfach später und dein ES hat sich verschoben.
Wenn man keinen ES hatte, bekommt man trotzdem die Mens.

Ovus nutzen nur bei nem gleichmäßigen ZK was. Man beginnt ein paar Tage vorm ES um den genauen Zeitpunkt abzupassen. Wenn du jetzt bei ZT 30 o.ä. bist, brauchst du mit denen nicht mehr anfangen.

Der ES ist meist 12-16 Tage, bevor die Mens kommt.

Warte einfach noch etwas ab. Solltest du unsicher sein, kannst du zum FA gehen. Der kann gucken, ob du ne aufgebaute Schleimhaut hast (=Mens oder SS) oder ob du kurz vorm ES bist.

Doofe Situation, ich weiß. Hab im 3. ZK auch gedacht, ich bin SS und zwei SSTs waren negativ. Konnt ich gar nicht verstehen. Eine Woche später kam dann die Mens. War zwar enttäuscht aber auch froh, weil ich dann Gewissheit hatte.