HILFE!!!! kieferknochen/ohrenschmerzen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gey24 05.12.09 - 15:09 Uhr

hallo,

ich bin in der 12. ssw und hab seit zwei tagen ein problem...

vorgestern hatte ich immer wenn ich gähnte schmerzen am ohr, also eigentlich mehr am kieferknochen, ist etwas schwer zu beschreiben...

gestern fing es dann an beim kauen und reden weh zu tun, abends war der schmerz dann dauerhaft da...

seit heute morgen hab ich so ein dumpfes gefühl in dem bereich der sich ständig mit schmerzen abwechselt...

der schmerz zieht sich mittlerweile hoch zur schlefe und runter zum hals, bei jedem schlucken hab ich starke schmerzen und ich kann kaum noch reden, wenn dann lispel ich etwas weil ich meinen mund nicht richtig öffnen kann...

kann mir jemand sagen woher das kommen könnte?

ich kann heute unmöglich zu einem arzt fahren und auch morgen ist es nicht möglich, zumal ich auch nicht weiß was für ein arzt zuständig ist...

Beitrag von aerlinn 05.12.09 - 15:12 Uhr

Hey,

du musst aber dringend zu einem Arzt. Ich vermute es ist vom Zahn. Ich hatte bei einer Entzündung der Backenzahnwurzel genau die gleichen Symptome. (Starke Ohrenschmerzen, ich hatte nicht mal vermutet, dass es der Zahn ist...) Sobald der Zahn offen war, war es besser!

Geh zum Arzt, je länger du wartest, desto schlimmer wird es, und wenn es der Zahn ist, läufst du heute Nacht Zickzack!

Wünsche dir alles Gute!

Aerlinn

Beitrag von inoola 05.12.09 - 15:18 Uhr

also ich finde das klingt nach knirschen nachts, davon kannst du auch kiefergelenksprobleme bekommen.

Beitrag von axaline 05.12.09 - 15:19 Uhr

Du musst dringend zum zahnarzt. Ich war erst beim HNO, der konnte nicht feststellen. Danach beim Zahnarzt konnte mir dann endlich geholfen werden.

Ich hatte am Montag genau die gleichen Beschwerden. Bin da jetzt immernoch mit inne Gänge, es waren zwei Wurzeln entzündet
Probier mal aus ob der schmerz bei Kälte im Mund schlimmer oder besser wird .
Mir wurde gesagt wenn er besser wird , dann hast Du Bakterien in der Zahwurzel, die stoßen gase aus. Durch die Ausdehnung der Gase kommen die Schwerzen und werden immer schlimmer. Die Kälte sorgt dafür das sich das Gas zusammenzieht und lindert somit (leider nur kurzfristig) den Schmerz.

Was Du tun kannst sind Paracetamol gegen den Schmerz. Hilft aber nur wenig.

GEH DRINGEND ZUM ZAHNARZT.

Beitrag von analena78 05.12.09 - 15:46 Uhr

Das kann alles mögliche sein, von Ohrentzündung, über Kieferentzündung nur Nebenhöhlenentzündung oder Zahnprobleme. Das kann wohl nur ein Arzt feststellen... Wenn es so schlimm ist dann fahr in eine Notaufnahme! Dazu sind die da!