HILFE !!! ARGE ALg2 --> Stellt Leistungen ein

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mama2003-2009 05.12.09 - 16:20 Uhr

Guten Abend,

ich weis nicht wo mir gerade der Kopd steht... wir beziehen ALG2 und nichts ahnend ging ich gerade zum Briefkasten und mir viel ein Brief vom Job Center in die Hände, als ich Ihn öffnete traf mich ersteinmal der schlag !!!

Sehr geehrte Frau xxx

nach meinen Informationen ist der Leistungsanspruch weggefallen, weil Sie und Ihre Angehörigen Ihren gewöhnlichen Aufenthalt nicht mehr im Bezirk des für die Leistungsgewährung zuständigen Trägers haben.
....um weitere Überzahlungen zu vermeiden habe ich die Leistung nach § ...... vorläufig eingestellt.

Werde natürlich Montag direkt hinfahren um das zu klären denn viel Zeit bis Januar bleibt mir nicht mehr, eh die das wieder Bearbeiten !!!! Ich hoffe das die das hinkriegen denn es hat sich absolut nichts geändert ! Kein Bock ohne was dazustehen im Januar

Wie kommen die denn auf sowas? Bin total Platt, und irgendwie auch total sauer ;(


;( LG mama2003-2009

Beitrag von ratzundruebe 05.12.09 - 17:19 Uhr

Hallo

es kann ja eigentlich nur sein dass das Amt davon ausgeht dass ihr umgezogen seid und nicht mehr in dessen Bezirk fallt.

Seid ihr denn umgezogen?

LG Kerstin

Beitrag von schnuffeline-09 05.12.09 - 18:01 Uhr

Wohnt ihr vielleicht ab und an mal bei deinem Freund oder so? Hört sich zumindest so an als Wortlaut. Kann mir nicht vorstellen warum man sonst ohne Grund so ein schreiben an euch sendet#kratz. Aber zum Amt gehen solltest eh um es zu klären;-). LG

Beitrag von king.with.deckchair 05.12.09 - 18:47 Uhr

Hast du vielleicht gegen die sog. "Erreichbarkeitsanordnung" verstoßen und warst nicht erreichbar?

Beitrag von mama2003-2009 05.12.09 - 18:52 Uhr

Danke für Eure Antworten !!!!

Also umgezogen sind wir nicht, und mein Freund ist bei mir gemeldet.... Von daher kann das nicht hinkommen.

Erreichbar sind wir immer - bin in Elternzeit und waren auch nicht weg oder so.


Wenn ich am Montag dort hingehe, sagen die mir warum das vermutet wird?

Das einzigste was war, mein Freund ist in einem GANZIL Projekt, dort war er 4 Wochen nicht als ich im KH lag und sowas(er soll alle 14 Tage dort hin, einmal war er Krank dann hatte die Frau sich wegen nem neuen termin nicht gemeldet und dann war ich wie gesagt im KH, aber das hatte wir mit der besprochen warum wieso weshalb und das war das einzigste ansonsten kann ich mich nicht erinnern irgentwas falsch gemacht zu haben.

Laut Brief hört es sich so an als ob wie angeblich umgezogen seien was nicht so ist....


Werde ich erfahren was der Grund für dieses Schreiben ist?


LG mama2003-2009

Beitrag von ratzundruebe 05.12.09 - 19:29 Uhr

Können an diesem GANZIL Prokjekt nicht nur ALG1 Empfänger teilnehmen?

Beitrag von king.with.deckchair 05.12.09 - 21:40 Uhr

Nein, das gibt es auch für ALG II-Empfänger.

Beitrag von king.with.deckchair 05.12.09 - 21:41 Uhr

Nachtrag: GERADE die brauchen es oft dringend.

Beitrag von king.with.deckchair 05.12.09 - 21:42 Uhr

Dann orakele ich mal, dass seitens des Trägers wohl eine Info falsch an die ARGE ging oder dass es irgendein Missverständnis gibt.

"Werde ich erfahren was der Grund für dieses Schreiben ist?"

Sicher, warum solltest du nicht?

Tipp: Geh' vorab zum Meldeamt und lass dir eine aktuelle Meldebescheinigung ausstellen.

Beitrag von mama2003-2009 06.12.09 - 08:12 Uhr

@ king.with.deckchair


Danke ich werde morgen früh gleich zum Einwohnermeldeamt und lasse mir eine Bescheinigung ausstellen ;-)


Schönen 2. Advent


Werde das Montag sofort abklären !!!!



Beitrag von king.with.deckchair 06.12.09 - 11:32 Uhr

Teile beim Meldeamt mit, dass sie zur Vorlage bei der ARGE ist, in der Regel muss man dann keine Gebühren zahlen.

Dir auch einen schönen 2. Advent!

Beitrag von seikon 06.12.09 - 13:10 Uhr

Wenn du das morgen bei der Arge klärst, und sie das Geld nicht mehr rechtzeitig überweisen können, dann lass dir einen Vorschuss bar an der Kasse auszahlen, damit du nicht "ohne irgendwas" da stehst.

Beitrag von mrsmonk 05.12.09 - 22:05 Uhr

Ich habe schon erlebt, das unter meiner Bg-Nummer im Computer der Arge noch jemand anders lief der hier nichtmal wohnte!

Kläre das Montag sofort!!!!
Alles Gute.