Grad Katze Nr. 2 geholt....

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von jezabel1984 05.12.09 - 18:15 Uhr

Hallo,

habe grade meiner Suki (5 Monate) eine gleichaltrige Spielgefährtin geholt, ok die ist größer wie meine kleine, aber vom Charakter her sagte die Dame vom Tierschutz sehr ähnlich.

Ich habe versucht Daisy ins Katzenklo zu setzen das ging sie nicht rein, sie ist lieber durch die Wohnung getigert und nun sitzen die beiden unter dem Bett, Daisy ganz ruhig uns Suki faucht sie zwischendrin mal an.
Ist das ein gutes Zeichen oder wird es wohl bald richtig los gehen und knatsch geben?

Ich hatte vorher nie KAtzen und kenne mich nicht aus, ich habe nur aus dem Internet gelernt, zwei Wohnungskatzen sind besser als eine.

LG Nicole

Beitrag von edea 05.12.09 - 18:27 Uhr

Hallo Nicole!

Das klingt doch schon mal gut. Fauchen und knurren ist am Anfang ganz normal. Wenn sie schon zusammen unterm Bett sitzen, kann die Abneigung ja nicht allzu groß sein. :-)

Du kannst die neue Mieze mit einem getragenen Shirt von dir abreiben, damit sie einen vertrauten Geruch erhält. Bei Streitereien würde ich nur dazwischen gehen, wenn Blut fliesst oder eine Katze ganz deutlich Angst vor der anderen zeigt und z.B. bei einer Prügelei vor Angst pinkelt. Ansonsten lass die Damen einfach mal machen. Wieviele Katzenklos hast du denn? Wenn du nur eins hast, würde ich vorsichtshalber ein zweites aufstellen. Man sagt ja, man soll immer ein Katzenklo mehr aufstellen als Katzen da sind. Das musst du aber durch Ausprobieren selbst herausfinden. Ich hab drei Miezen und sie teilen sich friedlich 2 große Klos.

LG und viel Spaß mit den beiden
Edea