fieber ab wann?????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von yvi-79 05.12.09 - 19:03 Uhr

ab wann haben die kleinen Mäuse Fieber????

ich meine, heute abend hat sie 37,7 °C und ich muss dazu sagen, sie bekommt grad wieder ein Zähnchen. bei den anderen ist uns aber nicht aufgefallen, dass sie so eine Tempi hatte.

Zäpfchen hab ich ihr nicht gegeben, denn ich denke, das kann noch warten. Oder was sagt ihr??? sie soll nämlich gleich ins Bettchen....

Danke für eure Antworten

LG die verwirrte Yvi

Beitrag von 1c1c1 05.12.09 - 19:14 Uhr

hallo
37,7 ist erhöhte tempratur aber kein fieber. ich würde sie so ins bett schicken , schau später noch mal wie es ihr geht und gut ist

lg

Beitrag von knuffel84 05.12.09 - 19:17 Uhr

Hallo,

37,7 ist Normaltemperatur! Von erhöhter Temp. spricht man ab 38,0 ;-)

Ich persönlich mache es so, dass ich es vom Allgemeinbefinden abhängig mache, wann ich ihm ein Zäpfchen gebe. Vor 39,0 habe ich aber noch nie eins gegeben

LG
Jasmin

Beitrag von muddi08 05.12.09 - 19:27 Uhr

Nur zur Info:
37,5-38°C --> erhöhte Temp.
38,1-38,5°C --> leichtes Fieber
38,6-39°C--> mäßiges Fieber
ab 39,1°C--> hohes Fieber

Ist nicht bös gemeint #blume

Beitrag von knuffel84 05.12.09 - 19:30 Uhr

Die normale Körpertemperatur liegt bei Kindern etwa zwischen 36,5 und 37,9 Grad. Als erhöhte Temperatur gelten Werte über 38 Grad, erst ab 38.5 Grad sprechen Ärzte von Fieber. Hohes Fieber liegt vor, wenn die Körpertemperatur über 39 Grad steigt. An sich ist Fieber eine normale und sinnvolle Reaktion des Körpers: Die erhöhte Temperatur versetzt das Abwehrsystem in Alarmbereitschaft, unterstützt es bei der Bekämpfung von Krankheitserregern und Entzündungen. Fieber muss daher nicht um jeden Preis sofort bekämpft werden. Allerdings kann Fieber über 39 Grad den Organismus kleiner Kinder stark belasten. Je nach Allgemeinzustand sollte es dann durch Medikamente oder andere Mittel (etwa Wadenwickel) gesenkt werden.

Beitrag von muddi08 05.12.09 - 19:41 Uhr

Und warum sollte man bei FIEBERkrampfkindern ab 38°C das Fieber senken#kratz?
Will mich jetzt nicht mit dir streiten. Jeder machts so, wie er es für richtig hält.

Beitrag von knuffel84 05.12.09 - 19:45 Uhr

Wenn mein Kind anfällig für Fieberkrämpfe wäre, ist es doch eine ganz andere Sache.
Mein Kind hatte noch nie einen Fieberkrampf und solange es ihm gut geht, lasse ich ihn auch fiebern.
Fieber ist ja nichts schlechtes! Aber das weißt du als Kinderkrankenschwester ja auch ;-)

Beitrag von muddi08 05.12.09 - 20:03 Uhr

Das mit den Fieberkrämpfen war ja auch allgemein gemeint. Weil du ja sagst, bis 38°C ist es kein Fieber, andere senken aber schon dieses KEIN-Fieber, verstehst, was ich meinte?
Dass Fieber nichts Schlechtes ist, war ja nicht die Frage. Es ging mir nur um die Tatsache, dass bei uns ab 37,5°C von erhöhter Tempi gesprochen wird (hätte ich vielleicht dazu schreiben sollen ;-))

Beitrag von knuffel84 05.12.09 - 20:07 Uhr

also ich habe gerade einer anderen Userin schon geschrieben, dass mein Arzt mir genau die Werte gegeben hat, die ich in meiner Antwort aufgelistet habe ;-)
Mein Sohn hat immer eine Temp. zwischen 37,5 und 37,7, sowas gibt es ja auch!

ICH persönlich halte nichts davon, mein Kind mit Medis voll zu stopfen, wenn es auch ohne geht und Fieber ist ja nicht gleich Fieber (ich hoffe du verstehst wie ich das meine). Wenn mein Sohn bei einer Temp. von 38.5 in den Seilen hängt, bekommt er etwas dagegen, wenn es ihm mit 39.0 aber gut geht, mache ich nichts (halte es aber natürlich im Auge)
Ich habe noch NIE ein Paracethamol Zäpfchen o.ä. gebraucht

Beitrag von muddi08 05.12.09 - 20:18 Uhr

Ja, ich weiß, was du meinst. So handhabe ich es auch mit dem Paracetamol.
Guck mal bei Google, da ist es nochmal anders definiert.

Beitrag von knuffel84 05.12.09 - 20:19 Uhr

was soll ich nochmal bei Google gucken? #kratz

Beitrag von muddi08 05.12.09 - 21:28 Uhr

Fieber- Wikipedia

Beitrag von micnic0705 05.12.09 - 19:36 Uhr

Hallo,

also mir wurde nun schon von mehreren Ärzten gesagt, dass es durchaus üblich ist, dass die Normaltemperatur am Abend durchaus auch mal auf 38°C zugehen kann, vor allem nach körperlicher Aktivität oder im Sommer.

LG

Beitrag von knuffel84 05.12.09 - 19:38 Uhr

ja, und manche Kinder haben ja eh ne höhere Temp. als "normal"
Mein Arzt hat mir genau die Werte genannt, die ich geschrieben habe und da verlasse ich mich auch drauf. Letzendlich kommt es ja aufs Allgemeinbefinden an, WANN man etwas dagegen tut

Beitrag von snakebit07 05.12.09 - 19:46 Uhr

Hallo,
das stimmt nicht.Ab 37,5 ist es erhöhte Temperatur.Dies sagte uns unser Kinderarzt ich hab auch nochmal nach gegoogelt.

Quelle:
http://www.medhelp.at/content/view/346/144/

Dort ist eine Tabelle.

Lg
snakebit07

Beitrag von emmy06 05.12.09 - 19:19 Uhr

Bei unserem Sohn ist das Normaltemp.!!
Niemals nie gebe ich da ein Zäpfchen, unser Sohn stünde da ja dann unter Dauermedikation...

Zäpfchen zur Nacht ab 39,0-39,5°
Tagsüber lass ich ihn fiebern, sofern es ihm ansonsten gut geht.


LG

Beitrag von guppy77 05.12.09 - 20:00 Uhr

hallo,

mein kleiner hat jeden abend wenn ich messen würde,
eine tempi zwischen 37,5-37,9 und das ist was völlig normales. ist noch nicht mal erhöht, sondern ganz normale körpertemperatur.

wenn meiner zahnen tut und bissle leichte tempi hat, dann liegt das so zwischen 38,0 und 38,5 .. und da geb ich nur zäpfchen, wenn ich merke er hat sehr doll schmerzen.

ansonsten gegen fieber gebe ich erst ab 39,0 ein zäpfchen.

lg guppy

Beitrag von saabreni 05.12.09 - 20:17 Uhr

Hallo Yvi!
Ich bin ja kein Fan von irgendwelchen Links, hier aber dennoch mal einer:

http://www.barmer.de/barmer/web/Portale/Versichertenportal/Gesundheit_20und_20Krankheit/Lexikon_20Krankheiten/Eintr_C3_A4ge/Fieber.html

Nein, ich bin da NICHT versichert/beschäftigt. #zitter

Wie bei emmy hat auch unser Kleiner bis 37,7 Betriebstemperatur; alles was auf tatsächliches Fieber hindeutet (unter 39) wird weggewickelt.

ABER! Wenn Deine Kleine Schmerzen hat, dann kannst Du ihr ein Zäpfchen/einen Saft geben.

Vivian bekommt zur Zeit seine ersten der letzten Backenzähne, also die im LEGO-Format und wir spielen fast jeden Tag Viburcol/Weleda/Benuron-Roulette, da jetzt auch keine Globuli mehr helfen.

LG saabreni

Beitrag von yvi-79 05.12.09 - 20:39 Uhr

ich wollte hier kein Streitgespräch eröffnen.... sorry

ich habe ihr weder Globoli noch irgendwelche Zäpfchen gegeben, sondern sie einfach ins Bettchen gesteckt. sie ist gleich eingeschlafen.

also, danke für eure Antworten

Beitrag von knuffel84 05.12.09 - 20:40 Uhr

Hat sich doch niemand gestritten ;-) alles ist gut!!!