Frage zwecks Schuhkauf

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bienchen23w 05.12.09 - 21:15 Uhr

Hallo zusammen,

z.zt. kaufe ich Alina´s Schuhe in nem extra Schuhgeschäft, dementsprechend teuer sind die das jetztige Paar hat 63€ gekostet von Ricosta. Naja, auf jeden Fall ist meine Frage, wie ich zum Beispiel bei Deichmann vernünftige Schuhe finde?? Ich meine sind die genauso geschult?? Ich frage deshalb, weil meine Tochter Mittel Schuhe trägt und zusätzlich nen hohen Spann hat.

lg

Beitrag von knutschka 05.12.09 - 21:31 Uhr

Hallo,

gerade bei Deichmann bin ich bislang nicht gut beraten worden - die hatten im Grunde auch keine Ahnung...

Im Schuhhof, fand ich es ganz nett, aber wirklich was neues konnten die mir auch nicht erzählen.

Ich habe bislang eh die ERfahrung gemacht, dass gute Beratung anscheinend schwer zu finden ist... Bislang habe ich noch nichts ausfindig gemacht...

LG Berna

Beitrag von maschm2579 05.12.09 - 21:35 Uhr

Hallo,

also alles in allem sind sie gut bei Deichmann. Allerdings hatte ich letzte Woche eine Schnarchnase von Verkäuferin die meiner Tochter bzw mir Schuhe verkauft hat die angeblich total toll sitzten und nach 5 Tagen zu klein waren :-[

Ich war natürlich super sauer und bin bei uns zu Siems gegangen und habe mich beraten lassen. die Beratung war top und die Schuhe von Richter runtergesetzt.

Bei Reno ist die Beratung immer super und die Schuhe auch!

Deichmann gehe ich erstmal nicht mehr, aber der Laden bei uns ist auch dämlich.
Die Schuhe dort sind gut und immerhin wurde mir gesagt das ich Bärchen Schuhe nehmen soll u keine Bären. Bären ist Synthetik u Bärchen Leder.
Ansonsten halt Elefanten....

Alles in allem kommt es auf den Laden an und auf die Fililale. Heute war ich bei Schuh Roland (eine Kette) und die Verkäuferin war dermaßen unfreundlich das ich ohne Schuhe gegangen bin und Ihr gesagt habe sie sollte dohc mal drüber nachdenken ob dies der richtige Job für sie wäre #hicks

Bzgl. Schuhen kann ich Dir nur Bärchen empfehlen oder Ricosta oder Richter oder Bama.

Geh dohc mal zu Reno....

lg Maren

Beitrag von bienchen23w 05.12.09 - 21:45 Uhr

werd ich das nächste mal wohl machen danke

Beitrag von schwarzesetwas 05.12.09 - 21:36 Uhr

Deichmann kannste knicken.
Zumal die Elefanten gnadenlos überteuert sind, für das was tatsächlich 'darstellen'.

Ich bin jetzt bei Ricosta geblieben und bekomm sie reduziert beim Siemens Schuhcenter.
Hab allerdings keine Ahnung, ob das ne Kette ist!

Lg,
Sandra

Beitrag von knutschka 05.12.09 - 21:41 Uhr

Hallo,

ja ist es. Es heißt aber: Siemes Schuhcenter.

LG Berna

Beitrag von bienchen23w 05.12.09 - 21:46 Uhr

und die kümmern sich vernünftig um Schuhe??Also ausmessen etc??

Beitrag von maschm2579 06.12.09 - 11:01 Uhr

Ja Siems Schuhcenter sind super gut und die Beratung 1A.

ich bin dorthin als die bei Deichmann meiner Tochter zu kleine Schuhe verkauft haben. Daraufhin hat sie die Füße vermessen und was ich ganz toll fand, mit einem Luftballonstab die Fußlänge meiner Tochter genommen u den Stab zusätzlich in die Schuhe gepackt #freu

Siems sind wir oft und gerne...

Beitrag von emmy06 05.12.09 - 22:45 Uhr

Laut dem Verkäufer von Deichmann sollte unser Sohn Schuhe in 23 bekommen #klatsch
Hhhhhhmmmmm hingefahren war ich weil die Schuhe (Ricosta) in 24 zu klein waren und ich dachte ich bekomme ein paar gescheite günstige ungefütterte Schuhe dort.

Neee..... ich bin dann wieder zum altbewährten kleinen Schuhladen gefahren und hab dort erneut Ricosta in 25 gekauft.

Zudem wollte man uns bei Deichmann unbedingt Schuhe in Weite M aufschwatzen, obwohl unser Sohn definitiv W braucht und einen hohen Spann hat.


Neeeeeee, Deichmann nicht wieder....




LG

Beitrag von wunschmama83 06.12.09 - 08:34 Uhr

Hallo!

Also ich glaube ein guter Schuhverkäufer ist genauso schwer zu finden wie ein guter Arzt oder Friseur.

Ohne den Deichmann-Verkäuferinnen nahe treten zu wollen... ich glaube dass die über keinerlei Kompetenz zum Thema Kinderfüsse/Kinderschuhe verfügen...


Da bist Du in einem kleinen Schuhladen sicher besser aufgehoben. Lieber zahl ich etwas mehr und hab das richtige für meinen Sohn.


lg!

Beitrag von bamsel 06.12.09 - 14:10 Uhr

Hallo!
Hallo? Wenn Du eine Beratung haben möchtest,musst Du in einen kleinen Schuhladen gehen u. Schuhe für über 60 Euro kaufen, dort sind die Verkäufer wahrscheinlich auch als solche ausgebildet. Ist doch klar,das so ein Schuhgeschäft wie Deichmann mit Aushilfskräften u. den anderen die für 6 Euro die Stunde arbeiten (Annahme von mir) keine große Ahnung haben. Sie können zwar die Füße ausmessen, aber jeder Schuh fällt halt anderes aus. Meistens eine Nummer kleiner. Mein Tip für Dich: Lass Deine Tochter auf ein Blatt Papier stellen, zeichne die Füße ab, dann schneidest du das aus u. kannst die Schablonen in die Schuhe rein legen. Musst natürlich noch 1,5 cm dazurechnen. Und somit weißt Du das sie schon mal in der Länge passen werden.Habe nämlich auch schon mal auf Raten der Verkäuferin ein paar Schuhe gekauft,die eigentlich zu klein waren. Breite u. Spann kann man doch ganz einfach durch Drücken selber kontrollieren. Und ob die Schuhe aus Leder sind,verraten die kleinen Klebeschilder im Schuh. Schwupps, sparst Du mind. 30 Euro.

Gruss,
bamsel

Beitrag von elchen007 06.12.09 - 16:30 Uhr

Hallo!

Wir kaufen auch nicht bei Deichmann und Co., weil ich Schuhe für verdammt wichtig halte und da nicht spare. Was ich mir allerdings zugelegt habe, ist das Messgerät 12+ von Reno. Das ist super. Zuhause messe ich die Füsse meines Sohnes in Ruhe aus und nehme das Ding dann beim Schuhkauf mit und kann so jeden Schuh nachmessen. Bis jetzt hat NIE die grösse auf dem Schuh mit der tatsächlichen Grösse übereingestimmt.

LG

Elchen

Beitrag von qayw 06.12.09 - 20:32 Uhr

Hallo,

Billig-Läden wie Deichmann arbeiten natürlich auch mit Billig-Personal. Sprich' das sind meistens irgendwelche angelernten Leute oder Aushilfen, die wissen, wo welche Schuhe stehen und diese Mess-Schieber für die Größe benutzen können (was man auch selbst kann).

Für eine qualifizierte Beratung muß Du schon ins Fachgeschäft gehen und entsprechende Preise bezahlen.

Bei uns bezahlen übrigens meistens die Schwiegereltern Merles Schuhe, anstelle des 100. Spielzeugs.
Vielleicht könnten die Großeltern bei Euch ja auch zumindestens was dazu geben?

Lg
Heike