Was ist besser? Menogon oder Gonal F???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von calor3 05.12.09 - 21:32 Uhr

Habt ihr eine Ahnung? Stimmt es, dass die Erfolgsaussichten bei Menogon (besonders bei den älteren Patientinnen) besser sind???
DANKE FÜR EURE ANTWORTEN!!!
LG
CALOR

Beitrag von iseeku 05.12.09 - 22:18 Uhr

im unterschied zu gonal f enthält menogon zusätzlich zum FSH auch LH.
LH wirkt sich bei manchen positiv auf die eizellqualität aus und auch bei frauen, die schlecht auf hormongaben reagieren kann der sich LH anteil positiv auf die follikelreifung auswirken.
es bringt aber nicht viel, wenn man sich z.b. in den wechseljahren befindet, falls du das mit "älteren pat" meinst.

lg#blume

Beitrag von calor3 06.12.09 - 15:47 Uhr

Danke, Iseeku!
Nein, ich meinte nicht die Wechseljahre damit, sondern ältere Patientinnen mit geringem AMH wozu ich leider zähle :-(