Nasenherpes und schwanger (38. Woche)....HILFE!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von erdbeere77 06.12.09 - 07:31 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe einen ganz fiesen Nasenherpes, die Lymphknoten sind schon geschwollen seit heute nacht. Ich werde am Montag sofort zum Arzt gehen, und bekomme dann sicher Antibiotika.
Aber gibt es da noch etwas Effektiveres?
Der Mist muss schnell weg....ich habe am 11. meinen Termin zum Kaiserschnitt.
Wer weiß was?

vielen dank

liebe Grüße
erdbeere

Beitrag von nicola_noah 06.12.09 - 08:44 Uhr

Hallo,

Nunja, der Nasenherpes richtet sich nunmal nicht nach dem Kaiserschnitt-termin;-)

Du kennst doch bestimmt dieses Aciclovir (Fenistil etc.) was man sich auf die Lippen schmiert wenn man Nasenherpes hat.
Dieses gibt es auch wenn man es ganz schlimm hat als Tabletten oder Saft.
Ob man das allerdings auch in der Schwangerschaft nehmen darf wage ich zu bezweifeln.

LG

Nicola

Beitrag von nicola_noah 06.12.09 - 14:52 Uhr

Meinte natürlich Lippenherpes#klatsch

Beitrag von sonne_1975 06.12.09 - 13:52 Uhr

Was haben Lymphknoten mit Herpes zu tun? Und seit wann bekommt man AB wegen Herpes? Es ist doch ein Virus, ABs sind gegen Bakterien...

LG Alla

Beitrag von schnubbi83 06.12.09 - 16:16 Uhr

Hallöchen

Sie hat da schon Recht...
Wenn ich ein fiesen Herpesschub habe, sind meine Lymphknoten auch geschwollen und ich habe Kopfweh...

Aber wie du schon sagst, hat Antibiotika keinerlei Wirkung bei dem Herpes

LG

Beitrag von schnubbi83 06.12.09 - 16:18 Uhr

Hey

Also Antibiotkia taugt bei Viren gar nix..
Versuchs mal mit Zahnpasta und viiiiiieeeellllllll Ruhe,Abwehrkräfte stärken etc...

Herpes ist zwar sehr gefährlich für Neugeborene ABER bis zum 11 sollte der weg sein und die Ärzte werden dich aufklären was zu tun ist ( evtl Mundschutz, sorgsame Hygiene usw )


Alles gute für die Geburt#niko


LG

Schnubbi83

Beitrag von manavgat 06.12.09 - 17:15 Uhr

Antibiobika bringt da nix. Du brauchst Aciclovir. Ob das in der Schwangerschaft genommen werden darf, musst Du mit dem Arzt klären.

Gruß

Manavgat

Beitrag von 1.zwilling 06.12.09 - 19:28 Uhr

Hallo Erdbeere,

bis zum 11. ist ja noch Zeit ...
Wenn du weißt, dass du Herpes hast und das nicht das erste Mal ist eher vom Nestschutz auszugehen( beim Baby).
Pass dann mit der Hygiene einfach auf...

Stillen darfst du inzwischen auch bei Aciclovir-Infusion, falls es soweit kommt...

Lieben Gruß,
1. Zwilling

Beitrag von br0211 06.12.09 - 20:57 Uhr

Genau so wurde es mir auch mitgeteilt..:-)
Das Baby wird den "Nestschutz" haben,falls Du eh mit dem Herpes "belastet" bist.
Kann sein,dass Du (falls Du den Herpes bis dahin noch hast) in "Quarantäne" kommst,damit Du und das Baby nicht mit anderen Babys in Kontakt kommen, aber ansonsten einfach gut auf die Hygiene achten.

Ich bin auch damit geplagt und hatte zwei Kaiserschnitte. Beide Male bekam ich prompt nach der OP den ollen Herpes..:-[. Beide Mädchen haben ihn aber ,Gott sei Dank,nicht bekommen!#schwitz

Alles Gute und liebe Grüße

Michi

Beitrag von sandi1907 06.12.09 - 23:06 Uhr

Huhu
wenn der Herpes schon da ist, cremst du Lomaherpan drauf. Das hat mir sehr gut geholfen!

LG