Erfahrung mit VALETTE und Longzyklus

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von loewenbaby85 06.12.09 - 10:12 Uhr

Guten morgen liebe Urbianerinnen!

Erstmal ´ne Rund #tasse und dann zu meiner Frage (die ja eig schon oben steht).

Hat jemand Erfahrung gemacht -und wenn ja welche- mit der Pille VALETTE im Longzyklus (d.h. wohl nach 21 Tagen Pilleneinnahme direkt ohne 7-tägige Pause mit dem nächsten Blisterpack anfangen)? Wie lange kann man diesen Longzyklus bzw. die Einnahme ohne Pause denn machen und hattet ihr währenddesssen dennoch Blutungen???

Aus gesundheitlichen Gründen wurde mir der sog. Longzyklus empfohlen, aber ich bin etwas skeptisch (fühlte mich mit dieser Aussage "abgefertigt" so nach dem Motto "so wird das gemacht und Fragen ergeben sich daraus keine").

Wäre schön wenn jemand von seinen Erfahrungen berichten würde bzw. könnte.

Vielen lieben Dank im vorraus.

Wünsche noch allseits einen schönen Nikolaus-Tag und 2. Advent.

LG
löwenbaby

Beitrag von shari2004 06.12.09 - 12:35 Uhr

hallo...

ich nehm die valette jetzt seid einem jahr...
sollte die auch im langzeitzyklus nehmen...
erst nach 6 monaten ne pause machen, was aber bei mir nicht geklappt hat... hab trotzdem pünktlich meine pest bekommen und auch so ständig zwischenblutungen...
komm mit der pille überhaupt nicht zurecht und werde mir spätestens im januar die spirale setzen lassen...

Beitrag von loewenbaby85 06.12.09 - 18:22 Uhr

Hallo shari2004,

Danke für deine Antwort über deine Erfahrung.

Ich bin mir noch immer nicht schlüssig was ich tun werde, denn einfach so ungewiss "rumzuprobieren" lässt mein Gesundheitszustand nicht zu, zu groß sind einfach meine Bedenken.

Aber eines würde mich jetzt noch aus deiner Antwort hervorgehend interessieren (musst nicht darauf antworten wenn du nicht möchtest).
Da du schreibst es hätte nicht geklappt mit der VALETTE (trotzdem pünktlich die Pest bekommen + Zwischenblutungen), hat denn bei dir seit beginn der Einnahme mit VALETTE die Pest bzw. die Stärke deiner Blutung zugenommen und die Dauer sich verlängert???

Nochmals herzlichen Dank und einen schönen 2. Adventsabend noch.

LG
löwenbaby

Beitrag von shari2004 06.12.09 - 18:47 Uhr

hi...

hab meine tage immer 5 tage lang, aber nicht sonderlich stark...
vor der valette hatte ich die pest immer um die 6 tage und teilweise mit mega bauchweh und auch 2 bis 3 tage richtig doll...


lg

Beitrag von diana1101 06.12.09 - 14:19 Uhr

Ich habe die Valette höchstens 3 Monate am Stück genommen.. aber ohne ärztliche Absprache.

Hatte nie Zwischenblutungen.

Habe aber wenn ich die Pille absetzte nach ganz normal 21 Tage meist nur SB. Und noch nicht mal meine Mens richtig.Manchmal habe ich auch gar nichts.

LG Diana

PS: Auch dir einen schönen 2. Advent und Nikolaus.

Beitrag von loewenbaby85 06.12.09 - 18:28 Uhr

Hallo diana1101,

auch dir lieben Dank für deine Antwort.

Wenn ich das richtig herauslese "praktizierst" du das noch immer so dass du die VALETTE 3 Monate am Stück durchnimmst und dann eine einwöchige Pause machst?! Oder hast du auch schon ´ne längere Pause gemacht? Wenn ja, wie lange hat es gedauert bis sich wieder ein ganz normaler Zyklus eingependelt hatte?

Wie schon deiner Vorrednerin geantwortet, weiß ich nicht ob ich darauf eingehen und den ungewissen "Versuch" wagen werde weil ich aufgrund meines Gesundheitszustandes zu große Bedenken habe.

Nochmals ein herzliches Danke und schönen 2. Adventsabend.

LG
löwenbaby

Beitrag von diana1101 06.12.09 - 20:33 Uhr

Nein, ich mache das nicht mehr..

Habe das vor meiner Schwangerschaft ein paar mal gemacht.

Da ich aber auch noch PCO habe, habe ich ohne Pille gar keinen Eisprung oder mal höchstens 1-3 Stück im Jahr und somit auch nur 1-3 mal meine Mens.

Leider kann ich dir nicht wirklich weiterhelfen..

LG Diana

Beitrag von secret5401 07.12.09 - 08:24 Uhr

Hallo,

ich habe aufgrund von Endometriose die Valette auch im Longzyklus genommen. Ich bin sehr gut damit klargekommen. Meist hab ich die Pille 6 Monate am Stück genommen. Hätte das auch noch länger gemacht, aber meist hat es dann angefangen mit Schmierblutungen und so, nach der 7 Tage Pause war es dann wieder gut.

Nachdem ich die Pille abgesetzt habe, hat sich mein Zyklus innerhalb von zwei Monaten wieder normalisiert.

LG Secret