Wie meldet ihr euch am Telefon/ Handy???

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von sarah1710 06.12.09 - 11:07 Uhr

Hallo,

frage steht ja schon oben!
Überwiegend melde ich mich mit einem "Ja" - ganz selten mit meinen Nachnamen....


Gruß

Beitrag von hello-kitty1979 06.12.09 - 11:11 Uhr

Ich melde mich ausschließlich mit "hallo".. Dann kann ich mich auch noch selbst verleugnen, wenn es Werbeanrufe sind. Sage dann immer, ich bin nicht da.

Beitrag von anita_kids 06.12.09 - 15:21 Uhr

Das habe ich sogar schonmal an der Haustür gemacht, ist schon Jahre her, weiß gar nicht mehr, wer da war, aber hatte keine Lust auf abwimmeln etc....ich hab mich al sich dann wieder drin war erstmal köstlich amüsiert.

LG Anita

Beitrag von sandra7.12.75 06.12.09 - 11:16 Uhr

Hallo

Wir melden uns meistens mit Namen.Ich mag es überhaupt nicht wenn ich irgendwo anrufe und der andere sich mit Hallo und Ja meldet.
Bei Werbeanrufen sag ich direkt das kein Intresse besteht und leg dann auf.

lg

Beitrag von gh1954 06.12.09 - 11:17 Uhr

Ich finds total bescheuert, wenn sich Leute nur mit "ja" oder "Hallo" melden.

Unhöflich bis zum geht nicht mehr.

Ich melde mich mit meinem Namen und am Handy nehme ich nur Gespräche an, wenn ich die Nummer kenne.

Beitrag von asimbonanga 06.12.09 - 17:51 Uhr

Vor allem bei Familien möchte man doch wissen wer am Apparat ist-------

Hallo und Ja ist einfach schlechter Stil.

Handy ausgenommen.

Beitrag von thamina 06.12.09 - 11:18 Uhr

Auch Hallo oder Ja.

Was ist daran bescheuert?

Jeder der mich anruft sollte meinen Namen kennen. #kratz

Beitrag von miriamj1981 06.12.09 - 13:44 Uhr

Seh ich auch so!

lg

Beitrag von smily2 07.12.09 - 07:52 Uhr

Du meldest dich mit ja? Da würde ich mit nein, oder "hier auch ja" antworten.

Derjenige, der dich anrift kann sich ja auch verwählt haben.

Beitrag von hello-kitty1979 06.12.09 - 11:22 Uhr

Ich habe mich früher immer mit komplettem Namen gemeldet. Aber leider bekomme ich entweder Anrufe, wo ich die Nummern kenne, weil gespeichert.. Oder auch mehrere Werbeanrufe pro Tag. Teilweise werden die richtig frech. Meine persönliche Freundin sitzt an der Hotline von Vodafone.
Deshalb finde ich es völlig legitim, sich nicht mit Namen zu melden. Manche Firmen versuchen ja auch, sich mit den Anrufen die Richtigkeit der Nummer und des Namens bestätigen zu lassen.

Beitrag von danymaus70 06.12.09 - 11:25 Uhr

HI,

wenn ich die Nummer kenne, sag ich Ja oder Hallo.

Ruft "unbekannt" oder eine Nummer an, die ich nicht kenne sag ich meinen Nachnamen.

LG Dany

Beitrag von marenwahl 06.12.09 - 11:27 Uhr

Hallo!

Bei mir bekannten Nummern (Familie,Freunde) sag ich meistens ein fröhliches "Halloo!"

Bei Nummern, die hier aus der Stadt kommen, wo ich die Vorwahl zuordnen kann, melde ich mich mit dem Nachnamen.

Und bei unterdrückten Nummern oder diesen merkwürdigen 018/08/09 etc. melde ich mich nur mit "Ja" oder "Ja bitte".

LG, Maren

Beitrag von nagini 06.12.09 - 16:53 Uhr

dito

Beitrag von floh79 06.12.09 - 11:27 Uhr

Mit dem Nachnamen, den kann sich sowieso keiner merken ;-) :-p.

LG Kerstin

Beitrag von arienne41 06.12.09 - 11:39 Uhr

Hallo

Bei unbekannt melde ich mich

"Ich höre Hit Radio Antenne"!#schein
Die Hoffnung stirbt zuletzt :-)

Lg

Beitrag von mel130180 06.12.09 - 11:41 Uhr

Hi,

am Festnetz melde ich mich immer mit meinem Nachnamen.
Am Handy mit "Ja", wenn ich die Nummer nicht kenne oder erst gar keine angezeigt wird. Wenn ich die Nummer kenne, dann sage ich direkt "Hallo XY".

Gruß
Mel

Beitrag von rosali25 06.12.09 - 11:46 Uhr

"Ja bitte?" wenn ohne Nummer oder mir die Nummer nicht bekannt ist.

Wenn ich weiß wer es ist, es aber keine vertraute Person ist, dann mit Vor- und Zunamen.

Bei Freunden/Familie melde ich mich meist mit "Hallo xx" (den Namen des Anrufers)

Gruß Lena

Beitrag von daac 06.12.09 - 12:03 Uhr

Am Handy melde ich mich mit "Hallo xy" wenn ich weiss wer dran ist, nur mit Hallo bei Unbekannten.
Zuhause melde ich mich grundsätzlich mit "bei xy" (name meines partners zu dem ich gezogen bin) und meine kinder melden sich: die kleine mit komplettem namen bei xy (also "susanne müller bei schmitz" und die große unterschiedlich, meist mit ihrem nachnamen.

Beitrag von kris86 06.12.09 - 12:05 Uhr

Hallo!

Zu Hause bzw. am Handy melde ich mich ausschließlich mit "Hallo?"

Oft wird dann gefragt, wer ist denn dran? Dann entgegne ich nur, dass ich bitte erst wissen möchte, wer mich denn eigentlich anruft.

LG

Beitrag von nordengel 06.12.09 - 13:57 Uhr

Hi,

genau sowas hasse ich!

Wir hatten mal einen Anruf auf dem AB, ohne Nachricht. Ich hab dann die Nummer gewählt und es ging ein "Hallo" ran. Ich fragte, wer denn da sei und es wurde doof zurückgefragt, wer ICH denn bitte sei.
Hallo? Derjenige (es stellte sich dann raus, dass es ein uralter Schulfreund meines Mannes war) hat doch zuerst hier angerufen!

Mein Mann wollte mal was über eine Gebrauchtbörse kaufen, wählte die Nummer und erzählte "Hallo" erstmal das halbe Anliegen, worauf dann irgendwann kam "Aber hier ist gar nicht Meyer". Ach so, das hätten wir sicher am "Hallo" schon hören können!

Ich melde mich mit meinem Namen. So wichtig, dass ich meinen Namen lieber geheim halten möchte, sind wir nun auch wieder nicht.

LG! Andrea

Beitrag von goldtaube 06.12.09 - 14:37 Uhr

<<Mein Mann wollte mal was über eine Gebrauchtbörse kaufen, wählte die Nummer und erzählte "Hallo" erstmal das halbe Anliegen, worauf dann irgendwann kam "Aber hier ist gar nicht Meyer". Ach so, das hätten wir sicher am "Hallo" schon hören können! <<

Bevor dein Mann das halbe Anliegen erzählt, hätte er auch erstmal sagen können: Guten Tag Herr Meyer... Dann hätte derjenige sicherlich sofort gesagt, dass dein Mann falsch verbunden ist.

<<Wir hatten mal einen Anruf auf dem AB, ohne Nachricht. Ich hab dann die Nummer gewählt und es ging ein "Hallo" ran. Ich fragte, wer denn da sei und es wurde doof zurückgefragt, wer ICH denn bitte sei. <<
Ich rufe bei sowas grundsätzlich nicht zurück. So neugierig bin ich nicht, dass ich wissen muss wer mich angerufen hat und wenn derjenige was von mir will, dann wird er noch öfter anrufen.

Beitrag von kris86 07.12.09 - 11:43 Uhr

Hallo,

also wenn mir jemand auf dem AB keine Nachricht hinterlässt, rufe ich auch nicht zurück. Wenn es denn so wichtig gewesen ist, kann man auch später nochmal versuchen, anzurufen.

Rufe ich irgendwo an, wo sich jemand nur mit "Hallo" meldet, frage ich, ob ich bei xyz richtig bin und plappere mein Anliegen nicht einfach raus, bevor ich überhaupt weiß, wer eigentlich am anderen Ende ist.

Allerdings finde ich, dass man, wenn man irgendetwas gewerbliches macht und dafür ans Telefon geht, sich auch mit Namen melden sollte.

Mir geht es darum, dass es für manche Telefongewinnspiele o.ä. Werbekram manchmal schon ausreichend ist, wenn sie den Namen des Angerufenen kennen. Aus diesem Grund sage ich nur "Hallo?" und möchte zuerst wissen, wen ich überhaupt am Hörer habe.

LG

Beitrag von meckikopf 07.12.09 - 14:20 Uhr

<<also wenn mir jemand auf dem AB keine Nachricht hinterlässt, rufe ich auch nicht zurück.>>

OK, verstehe ich irgendwie. Aber es passiert auch immer und immer wieder, dass, wenn man eine Nachricht hinterlassen hat, TROTZDEM NICHT zurückgerufen wird - :-[#wolke und das ärgert mich dann wirklich!!!
Gut, man kann niemanden zwingen, zurückzurufen; das ist natürlich auch klar, aber man ruft ja schließlich auch nicht und niemanden an, um mal eben einen lustigen Schwank aus seiner Jugend zu erzählen, oder?

Aber weil halt manche so mords auf Rückruf pochen und großartig "anbieten", dass man draufsprechen "kann" - und dann halt DOCH nicht zurückgerufen wird; dann finde ich das halt nicht mehr erbaulich. Kann ich dann vollkommen verstehen, dass man dann nicht/s mehr draufsprechen möchte.


Gruß

Beitrag von meckikopf 07.12.09 - 14:23 Uhr

Verbesserung:
... Aber weil halt manche so mords aufs Draufsprechen pochen... sollte es heißen.

Beitrag von kleinundrund 06.12.09 - 12:11 Uhr

Hallöchen,

beim Festnetz melde ich mich bei unbekannten Nummern nur mit "Ja" - hat den Hintergrund, dass wir eine Geheimnummer haben.
Wenn allerdings der Anrufer angezeigt wird, dann begrüße ich denjenigen namentlich.

Am Handy melde ich mich auch in der Regel nur mit "Ja" - insbesondere, wenn ich unterwegs bin. Muss ja nicht jeder meinen Namen wissen.

Grüßle