Ich weiss nicht wieviele Nächte ich das noch schaffe!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von jessica.g1 06.12.09 - 12:07 Uhr

Hallo,

ich weiß nicht was mit unserer Amy, 19 Monate los ist! Sie hat bis jetzt nie Probleme gehabt beim Schlafen. Nie! Ich weiß das Schlafverhalten kann sich ändern aber ich denke nicht dass das ihr "neuer Weg" ist den sie letztendlich eingeschlagen hat.

Wenn sie nachts aufgewacht ist (oft) dann gabs ihren Schnuller und gut wars! Das aufstehen hat mich nicht wirklich gestört. Nur jetzt...jetzt ist alles anders. Seit gut einer Woche enden unsere Nächte um 5 Uhr!!! Wenn ich bei ihr war um den Schnuller zu geben und sie wieder hinzulegen,gehts erst richtig mit Gebrüll los!

Dann muss ich sie leider rausnehmen, zu uns ins Bett. Da schläft sie aber nicht weiter (ausser 1x)

Heute morgen wars 4:50 #heul (sonst 7 Uhr) Ich hab Kopfschmerzen das es kracht. Mein Mann unterstützt mich super aber ihm gehts auch nicht besser. Dann kommt dazu das ich mit Wunschbaby 2 schwanger bin und grad alles zuviel wird...


Ihren Mittagschlaf hat sie von 1-1,5h auf 20 Minuten umgestellt.

Was komisch ist, sie wacht immer zur gleichen Zeit auf. Die Eckzähne kommen gerade, einer ist durch. Aber wenn sie gezahnt hat, war sie nur tagsüber unmöglich, nachts wie immer. Aber jetzt das #schock Ich weiss nicht wie ich das noch schaffen soll ich hoff das legt sich gaaaaaanz schnell wieder #schmoll#schmoll#schmoll


Was meint ihr denn dazu?


Liebs Grüßle

Jessi mit Amy und Bauchmaus Fiona 27.SSW

Beitrag von emmy06 06.12.09 - 12:35 Uhr

Ich find das was Du beschreibst nicht ungewöhnlich. Wir persönlich sitzen solche Phasen, egal wie lang sie dauern, einfach aus.
Dann steht man halt wochen- oder monatelang um 5 Uhr auf (was für meinen Mann und mich aber auch nicht ungewöhnlich ist, da wir zwecks Arbeit oft um 3.30 Uhr aufstehen müssen).

Eine ähnliche Phase hatten wir jetzt bis vor kurzem auch einmal wieder.
Die Nacht war immer um 5.30 oder 6 Uhr beendet. Nicht toll, wenn man als Mama erst Abends 23 Uhr vom Dienst kommt und vor 1 Uhr nicht schläft....
Aber was soll man machen, außer es aussitzen? Ich werde sicherlich nicht am Schlaf meines Sohnes herumdoktern.

Versuch Dich doch einfach Abends früher zu Bett zu legen, dann bist auch Du ausgeruhter und fitter am frühen Morgen. Das ist doch nicht für immer und ewig so, es sind doch nur Phasen......



LG

Beitrag von jessica.g1 06.12.09 - 12:49 Uhr

Also für uns ist das ungewöhnlich da mein Kind erst mit 19 Monaten zum ersten Mal sich so verhält. Zig mal aufstehen ist kein Problem..aber da sie sowieso schon so wenig Schlaf hat...wunderts mich dann warum um 5 Sense ist sie aber total müde ist.


Am Schlaf kann man nichts doktern..selbst wenn man das möchte die Kinder legen sich das ja selber zurecht.


Mir bleibt nichts anders übrig als auszusitzen aber ich frage mich halt wie dieser schlagartige Wandel kommt.


LG

Beitrag von nofretete1983 06.12.09 - 12:36 Uhr

Ich weiss leider auch keinen Rat

ABER

Seit 5 Monaten und 8 Tagen habe ich KEINE NACHT MEHR ALS 2 STUNDEN AM STÜCK GESCHLAFEN!

Ich bin chronisch müde, habe Kopfschmerzen, mir fallen die Haare aus, bin sehr leicht reizbar und und und ....

Ich denke, so wie das bei meiner wieder besser wird, wird es bei Deiner auch besser werden.

LG

Beitrag von jessica.g1 06.12.09 - 12:51 Uhr

:-) irgendwann..ganz bestimmt

Beitrag von londonaftermidnight 06.12.09 - 12:42 Uhr

Hallo,vielleicht liegt es auch an den zähnen,mein kleiner hat die beiden oberen eckzähne mit 8 monaten bekommen,das hat lange gedauert und war anstrengend,wir haben ihm dann abends ein weleda fieber und zahnungszäpfchen gegeben,haben bei uns ganz gut geholfen.vielleicht probierst du die mal aus.lg michaela

Beitrag von jessica.g1 06.12.09 - 12:51 Uhr

Also es ist das einzige was mir jetzt diesen plätzlichen Wandel erklären würde. Die Eckzähne habens echt in sich #schwitz

Beitrag von londonaftermidnight 06.12.09 - 13:04 Uhr

ja,die waren bei uns bisher auch am schlimmsten und ich hatte das gefühl es dauert ewig bis sie endlich durch sind.aber es kann ja nur besser werden,auf uns kommen irgendwann noch die unteren beiden zu.lg

Beitrag von littlebaer 06.12.09 - 15:06 Uhr

Hallo,
also Luis hatte auch erst wieder eine Phase wo er fast regelmäßig um halb 5 kam ( teilweise wieder weiterschlief oder auch nicht) oder spätestens halb 6 ( wobei das bei vielen normal ist um die zeit aufzuwachen; sogar 5 ist "normal"...).
Und genau zu der Zeit hat Luis auch seine Eckzähne bekommen.... und zeitgleich noch einen enormen Wachstumsschub hingelegt!
Ich habe ihn mit Globuli (Nux Vomica) und Bachblüten unterstützt und ansonsten auch einfach ausgesessen und Abends wirklich eher ins Bett ;-)

Wirst sehen, gib ihr noch 3 Wochen und der "Spuk" ist bestimmt wieder vorbei ... Bis zum nächsten ;-)

l.G. und alles Gute fürs 2. Baby
Dani

Beitrag von dominiksmami 06.12.09 - 17:19 Uhr

Hallo,

mein Sohn war 4 Monate älter als er "entschieden " hat das er ab sofort morgens um 5 ausgeschlafen ist.
Nochmal 4 Monate später habe ich entschlossen, das er gerne ausgeschlafen sein darf....ich aber nicht!

Ich habe ihn dann in unser Bett geholt und Spielsachen mitgenommen und ihn zwischen uns platziert...da hat er dann recht zufrieden vor sich hingespielt, sicher, richtig schlafen konnten wir dann auch nicht mehr, zumindest aber noch entspannt vor uns hindösen. Das hat geholfen, wir waren wieder ausgeruhter und nach einigen Monaten hat sich das wieder reguliert. Allerdings ist und bleibt mein Sohn, wie so viele Kinder ein Frühaufsteher.

lg

Andrea

Beitrag von bula83 06.12.09 - 19:06 Uhr

Guten Abend,

also meine große Tochter war bis sie so ca 3,5 Jahre alt war nie später als 4.30 Uhr wach.

Man gewöhnt sich dran. Als Sie so 2,5 Jahre alt war hab ich angefangen ihr Bücher und Malstifte neben ihr Bett zu legen. Das hat uns Anfangs ne halbe und später sogar ne Stunde mehr im Bett verschafft.

Und jetzt mit 5 schläft sie am Wochenende sogar bis 7.

Alles Gute. Durchhalten!!!

Laura

Beitrag von engel7.3 06.12.09 - 20:40 Uhr

Sei mir nicht böse, aber ich finde es jetzt nicht wirklich ungewöhnlich, das Kinder mal die Phase haben, das sie ab 4 oder 5 Uhr wach und fit sind. Ich finde ab 5 Uhr geht das alles schon. Finde es schlimmer, wenn die Zwerge schon um 1.30 Uhr wieder fit sind, man dann spielen muß und sie erst gegen 7 oder 8 Uhr wieder für 1-2 Stündchen schlafen, und das über mehrere Tage #gaehn#gaehn#gaehn

Aber halte durch, die Phase wird wieder vergehen. Muß man einfach mal durch.

Lg