Kalte Hände - Fieberanstieg oder Fiebersenkung???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von amanda82 06.12.09 - 13:07 Uhr

Hallo ...

... mein Kleiner hat Fieber und da ich mich jetzt auch nciht verrückt machen will, vermeide ich ständiges Messen.

Fieber senke ich erst, wenn es wirklich richtig hoch ist und daher interessiert es mich jetzt, wie das noch gleich war?

Sind die Hände kalt, wenn das Fieber sinkt oder wenn es steigt? #kratz

LG Mandy mit Joel (15.12.06) und Noah (05.12.09)

Beitrag von kaddi83 06.12.09 - 13:23 Uhr

Gibt es da eine Faustregel?#schwitz

Bei meinem Sohn sind die Hände immer kalt, wenn er Fieber bekommt.

LG, Kaddi #blume

Beitrag von amanda82 06.12.09 - 13:39 Uhr

Ich bin mir eben nicht mehr so sicher. Ich glaube, meine Ärztin hat mal gesagt, dass man den Verlauf des Fiebers teilweise auch ohne Messen erkennt. Ich glaube, sie sagte, wenn es steigt, sind die Extremitäten warm oder sogar heiß und am Höhepunkt beginnt der Körper sich runterzukühlen und dann werden auch die Extremitäten kalt.

Ich meine fast, so könnte es stimmen, denn heut Nacht meinte mein Mann, der Kleine komme ihm warm vor und ich solle messen. Erst meinte ich, es wäre unnötig und er hätte kein Fieber. Naja, ich hab dann doch gemessen, damit sich mein Mann beruhigt und da hatte Noah 37,8°C ... dann bemerkte ich, wie er in der Nacht doch immer wärmer und die Hände richtig heiß wurden ... hab aber aufs Messen verzichtet, weil ich ihn nicht wecken wollte ...

Heute früh hab ich dann doch gemessen, aber da fühlte er sich schon fast normal an. Da hatte er 38,7°C, wurde dann aber wieder so heiß ... er schlief jetzt zu Mittag und als ich ihn vorhin aus dem Bettchen gehoben hab, hatte er eisige Hände und Füße ... hab gemessen und es war bei 38,8°C ... könnte also schon sein, dass es jetzt wieder sinkt ...

Naja, vielleicht weiß es ja noch jemand besser oder ich muss eben doch mal ne Fieberkurve machen und mir merken, wann Hände kalt und warm waren ...

LG Mandy

Beitrag von annab1971 06.12.09 - 13:37 Uhr

wenn es steigt...

Lg

Anna

Beitrag von amanda82 06.12.09 - 13:39 Uhr

ok, danke ...

dann war es doch anders herum ...

gut, dass ich gefragt hab ...

lg Mandy

Beitrag von christina1212 06.12.09 - 13:59 Uhr

Die Hände und Füße sind kalt wenn das Fieber steigt.
Mein Kleiner hatte diese Woche die Schweinegrippe. Da war es genauso.

LG und gute Besserung

Christina