Schnullerdrama !!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hibbeline22 06.12.09 - 13:29 Uhr

Hallo,

meine Kleine( 4 Monate ) nimmt von ANfang an einen Schnuller. Ich muss ihn ihr leider nacht fast stündlich manchmal auch öfter wieder geben.
Wie macht ihr das ??? Ab wann finden die Kleinen ihn nachts allein wieder.
Möcht so gern mal wieder länger schlafen !!
Habt ihr den ultimativen Tipp ??
Lg hibbeline

Beitrag von schwilis1 06.12.09 - 13:33 Uhr

meiner mag schnuller gott sei dank nicht. ich hab es ein paar mals probiert, da ihn am kleinen finger nuggeln unheimlich beruhigt und ich mir gedacht habe... na gut ich bin kein fan von schnullern aber ihn beruhigt es also bekommt er doch einen... tja nix wars... schnuller rein. er fängt an zu würgen und draussen ist der schnuller wieder...

ich weiss kein ultimativer tipp aber ich frag mich schon die ganze zeit: schnuller pro und contra, was ist besser?....

Beitrag von hibbeline22 06.12.09 - 13:45 Uhr

Ich fand Schnuller auch irgendwie blöd aber sie schläft sooo schön damit ein.
Jetzt nervt es mich natürlich, dass sie ihn nachts noch nicht allein wieder finden kann. bin mal gespannt wie lange es noch dauern wird. Ich denke mal noch so 2- 4 Monate !! So lange heißt es wohl aufstehen und durchhalten.
Ich hab ihr damals den Nuckel angeboten, weil sie so ein starkes Saugbedürfnis hat/ hatte. Ich will ihr den Nukel auch nicht abgewöhnen aber ich würd schon gern mal läger schlafen, aber irgendwann wird das sicher wieder was !!
Ich würde mich wieder für eine Nuckel entscheiden. Denn sie schläft halt sofort wieder ein wenn sie ihn wieder hat.
Meine große Tochter hatte nie eine weil sie auch keine genommen hat, dafür konnte sie aber sie ersten 6 Monate auch nicht allein einschlafen. War auch irgendwie anstrengend.
Also alles hat so seine Vor- und Nachteile.
LG Natascha

Beitrag von trudeline26 06.12.09 - 13:48 Uhr

Besser ist das was das Baby mag! Wenns den Schnuller nicht mag, ist es sicherlich besser wenn man ihn weglässt. #gruebel
Wenn das Baby sich aber mit Schnuller beruhigt, ist es besser ihm den zu geben. #rofl
Schlecht ist beides nicht. Wenns Kind noch mit 2 oder 3 mit schnuller rumläuft siehts nur n bischen panne aus! :-p Bei uns wird der Schnuller abgewöhnt sobald sie läuft.
Das wird eine schwierige Phase aber da muss man durch.

Beitrag von haruka80 06.12.09 - 13:44 Uhr

Mein Kleiner fing mit nem halben Jahr an, sich den Schnuller elbst wieder in den Mund zu stecken. Wir hatten allerdings nie Probleme, das er aufwachte, weil der Schnulli fehlte, er brauchte ihn immer nur zum einschlafen und wenn er dann rausgefallen war, hat ihn das nicht gestört...

Beitrag von doreensch 06.12.09 - 14:07 Uhr

ich würde es mal mit füttern versuchen

Beitrag von koerci 06.12.09 - 19:52 Uhr

Huhu!! Ich kenne das #schmoll Obwohl unsere Maus durchschläft, fühle ich mich manchmal morgens wie erschlagen. Unsere Kleine hat dieses Schnullerchaos seit dem 19 Wochen Schub...nicht jede Nacht, aber OFT. Meistens beginnt sie so gegen 3/4 Uhr damit, und das geht dann halbstündlich weiter bis 8 Uhr morgens. Was für mich bedeutet...kaum eingeschlafen höre ich es schmatzen, und die Kröte will ihren Schnuller. Wann das aufhört, weiß ich leider auch nicht!? Aber ich HOFFE, das bleibt jetzt nicht bis in alle Ewigkeit so #baby LG