Kündigung meines Teilzeitvertrages, Arbeitslosengeld ja oder nein

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von dhk 06.12.09 - 13:29 Uhr

Hallo,
vor meiner Schwangerschaft habe ich Vollzeit gearbeitet. Jetzt habe ich während meiner Elternzeit einen Teilzeitvertrag bei meinen regulären Arbeitgeber. Der TZVertragt sagt, das mein VZ Vertrag nach Ende der Elternzeit, also 2011 wieder auflebt.

Jetzt habe ich blöderweise durch die Wand gehört, das ich nächste Woche die Kündigung für meinen TZ Vertrag bekommen soll. Wie ist das jetzt in der Elternzeit? Bekomme ich Arbeitslosengeld? Emilia geht in die Krippe. Wie soll ich diese nur bezahlen wenn kein Geld reinkommt? Versteht mich nicht falsch. Ich will arbeiten. Habe auch Bewerbungen laufen, aber das dauert.

lg Diana

Beitrag von sonne_1975 06.12.09 - 13:44 Uhr

Du kannst in der Elternzeit nicht gekündigt werden! Auch der Teilzeitvertrag nicht! Es ist doch eine Zusatzvereinbarung zum normalen Arbeitsvertrag oder? Die bis 2011 eben läuft...

Natürlich würdest du auch ALG1 bekommen, in Höhe, wie du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehst.

LG Alla

Beitrag von dhk 06.12.09 - 13:49 Uhr

Echt?
Wenn das so stimmt, wäre das super. Ich möchte da sowieso kündigen, aber wie gesagt, ich habe noch keinen neuen Job. Die Stellvertretung meines Chefes macht mir super das Leben schwer! ... und er ist ihr hörig :-[

Danke

lg Diana

Beitrag von sonne_1975 06.12.09 - 13:58 Uhr

Du hast in der Elternzeit einen Kündigungsschutz!!!

Suche in Ruhe weiter und kündige erst, wenn du unterschriebenen Arbeitsvertrag hast.

Suchst du Vollzeit oder Teilzeit? Wenn Teilzeit, hast du dann vor 2011 auch weiter in Teilzeit zu arbeiten?

LG Alla

Beitrag von dhk 06.12.09 - 14:10 Uhr

Wollte TZ 30 Stunden / Woche arbeiten. Jetzt hab ich 25 Stunden / Woche.
Suche was bei mir in der Nähe. Brauche jetzt 1 Stunde in die Arbeit. Das sind 2 Stunden vertane Zeit. Wenn ich was in der Nähe hätte, könnte ich 1 Stunde länger arbeiten bei gleicher Krippenzeit und ich hätte noch viel Zeit für mein Kind.

Danke
diana

Beitrag von chuzzle 07.12.09 - 09:48 Uhr

Hallo Diana,

ich sehe das ein wenig anders als meine Vorschreiberin. Der Kündigungsschutz bezieht sich ja auf Dein momentan ruhendes Vollzeit-Arbeitsverhältnis.

Immerhin könnte es ja durchaus sein, dass Du in der Elternzeit bis zu 30 Wochenstunden bei einem anderen AG arbeitest. Und da gelten dann die ganz normalen Kündigungsfristen. Bedeutet, der befristete Vertrag ist nicht kündbar, solange es nicht einzelvertraglich oder tarifvertraglich geregelt ist. Gibt es eine solche Regelung, ist der Teilzeitvertrag durchaus kündbar.

Ich habe eben auch mal in diverse Gesetze geschaut, finde aber keine explizite Regelung für diesen Fall. Gerade daher gehe ich davon aus, dass Dein zweiter Arbeitsvertrag genauso behandelt wird, als befändest Du Dich nicht in Elternzeit.

LG, Nicola

Beitrag von chuzzle 07.12.09 - 09:53 Uhr

So, ich hab jetzt noch ein wenig gegooglet und das hier gefunden:

http://www.bmas.de/portal/13728/elternteilzeit.html

Allerdings ist für mich hieraus nicht klar ersichtlich, ob der Kündigungsschutz für den Arbeitnehmer als Person oder für den TZ-Vertrag gilt.

Sollte die Kündigung für Dein TZ-Arbeitsverhältnis kommen, fragst Du am besten mal bei einem Anwalt nach.

LG, Nicola

Beitrag von dhk 07.12.09 - 13:53 Uhr

Hallo,
danke erstmal. Ich glaub ja im Grunde auch das ich gekündigt werden kann, denn im TZ Vertrag ist auch eine Kündigungsklausel mit 4 Wochen zum Monatsende enthalten.

Aber wenn ich dem Arbeitsmarkt zur Verpfügung stehen würde,müßte ich auch Arbeitslosengeld bekommen.

lg Diana