ich nochmal *silopo * wegen stillen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jackie-33 06.12.09 - 13:31 Uhr

hi,

ich stehe 1 woche vor geburt und habe das buch über stillen noch gar nicht gelesen - schäm...#hicks

nicht gerade vorbildhaft ........wie kann man nur so faul sein? #kratz

lg

Beitrag von kleinundrund 06.12.09 - 13:33 Uhr

Hallöchen,

ich hab auch nix übers Stillen gelesen und werd es auch nicht...

Entweder es klappt oder es klappt nicht. Meine Nachsorge-Hebamme wird mir da zur Seite stehen!

Grüßle,

kleinundrund mit Benedikt im Bauch (36. SSW)

Beitrag von keep.smiling 06.12.09 - 13:36 Uhr

Was willst du da lesen?
Du bist dann Mama folge deinem Gefühl und laß dir voneiner guten Hebamme helfen, wenn es Probleme gibt.
Hast du Fragen, nutzt du hier die Suchfunktion und findest du da nix, stellst du deine Frage im Stillen-Forum.

Du weißt wohl selbst, dass das Bücherlesen dir nicht viel bringt, sonst hättest du es schon getan :-p

Das wird schon!

LG k.s

Beitrag von jackie-33 06.12.09 - 13:38 Uhr

hi :)

na,ja ich werde zum ersten mal mama und das buch ist ganz schön dick, also scheinbar gibt es schon viele infos die nicht schlecht wären hm? #kratz

man sollte ja doch einiges berücksichtigen oder? aber du hast recht, ich finde es auch so heraus. will halt sehr gerne stillen und hab nur gehört wenn es nicht gleich klappt soll man nicht gleich aufgeben und da dachte ich eben im buch gibts vielleicht noch extra tipps. aber ich hab ja auch meine hebi und das forum :))

liebe grüsse :-D

Beitrag von keep.smiling 06.12.09 - 13:45 Uhr

Ja, nicht so schnell aufgeben - das stimmt!!!
Mir hat auch mein Mann sehr geholfen, unser Sohn konnte am Anfang nicht wirklich an der Brust trinken, es war zu anstrengend für ihn, er kam 3 Wochen zu früh und hatte Gelbsucht und die macht müde.
§ mal saugen und eingeschlafen. Ich habe geschwitzt, es war so anstrengend und noch Sommer in der Dachwohnung mit 26 Grad. Ich hab meinen Sohn immer schnell weggelegt neben mich aufs Sofa, weil er mich so zur Verzweiflung getrieben hat, mein Mann hat ihn mir immer wieder gegeben. Ich hab auch abgepumpt etc.
Dann hatte ich wunde Brustwarzen und hab ihn heulend angelegt, aber es wurde besser.
Stillen ist etwas sehr schönes, und jede Frau, die dazu in der Lage ist, sollte es tun.

Man braucht halt am Andang etwas Geduld, bis sich das alles eingependlet hat und es ist ja nixht gesagt, dass das zweite Baby auch alle 2 h an die Brust will #schwitz

LG und eine schöne Entbindung
k.s

Beitrag von baby.2010 06.12.09 - 13:43 Uhr

dein kindlein wird dich schon lehren,wie das geht;-)

bei meinem ersten kind 1995 habe ich werde über stillen noch über SS irgendwas gelesen.........
und dann habe ich 5 kinder bisher voll gestillt,völlig problemlos. auch ohne hebamme früher.

nach ein paar tagen wirst du ein paar tricks herausgefunden haben. sehr schön,dass du stillen möchtest:-D

alles gute!!!!!!!

Beitrag von jackie-33 06.12.09 - 13:49 Uhr

DANKE EUCH ALLEN FÜR DIE LIEBEN AUFBAUENDEN POSTINGS!!! tut gut sowas zu lesen.

#herzlich

Beitrag von lulu06 06.12.09 - 13:53 Uhr

Ich habe auch nix gelesen und war mir nicht mal sicher ob ich stillen sollte. Und nachdem die Kleine da war, hab ich sie einfach im KS angelegt, und das wars.

Hab mir im KH natürlich noch ein paar Tips geholt und im KH das Stillbuch gelesen, was wirklich super ist.

LG lulu