Katzenallergie durch Schwangerschaft geheilt oder ausgesetzt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hanghuhn79 06.12.09 - 14:59 Uhr

Hallo zusammen,
ich bin eigentlich hochgradig allergisch gegen Katzen.
Gestern waren wir eingeladen und ich hatte ernsthaft überlegt nicht mitzugehen, weil ich erfahrungsgemäß auf die dort anwesende Katze mit Asthma und dicken Augen reagiere. Meine Medikamente darf ich ja nicht nehmen. Nun hatten wir uns geeinigt "auf ein Stündchen" hinzufahren und sofort aufzubrechen wenn es mir nicht gut geht. Das war so um 17 Uhr. Um 1 Uhr nachts sind wir dann gen Heimat aufgebrochen und ich hatte nichts! Ich hätte tot sein müssen!

Wir kann das sein? Darf ich hoffen das das so bleibt?

Beitrag von inoola 06.12.09 - 15:23 Uhr

also meine schwiegermama hat das mit pollen und gräsern. und sie hat gesagt mit jeder ss ist es besser geworden. (sie hats stück für stück an die kids verteils glaub ich) die haben das auch alle.
drück dir die daumen. vielleicht ist der knoten ja geplatzt und du bist es los :) vielleicht ist dein kleines jetzt auch abgehärtet?!

lg Inoo

Beitrag von 3296 06.12.09 - 16:40 Uhr

Hallo!!

Ich habs genau wie du!!!

Während der SS war es besser, ist danach allerdings wieder aufgetreten.. bei meiner Tochter ist mir bisher nichts aufgefallen - hab sie brav mit HA-Nahrung gefüttert....#mampf

Jetzt bin ich wieder schwanger, war gestern auch bei einer Familie mit Katzen - keine Symptome!!!

Ist ja schon eigenartig, oder???

lg, SANDRA (die mit Katzen aufgewachsen ist und erst mit 18 allergisch geworden ist....)#katze

Beitrag von nana13 06.12.09 - 17:02 Uhr

Hi,

ich habe eine milchzucker intoleranz. bei der 1.ss war sie vollkommen verschwunden.
leider ist es nach der ss wider aufgetaucht.
in diser ss ist sie sogar verstärkt, leider kan bald gar nichts mehr essen was nur wenig milch drin hat.

büsse ich jedes mal mit stundenlangen nächtlichen toiletten besuche.

hoffe für dich das es bleibt.

lg nana

Beitrag von katta0606 06.12.09 - 18:22 Uhr

Hallo,
ich bin gegen Gräser und Getreide (blühend) allergisch, In meiner 1. SS hatte ich gar keine Beschwerden. Leider kamen sie wieder als Baby da war :-(
Ich würde also auf "ausgesetzt" tippen.