Oh Gott, ich dacht, jetzt hat er sich das Genick gebrochen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von amanda82 06.12.09 - 15:03 Uhr

Puh, jetzt muss ich mich erstmal ganz schnell beruhigen #schwitz

Eben hab ich meinen Kleinen gestillt und der Große saß am Tisch und puzzelte. Naja, er hat dann gekniet und sich mit den Ellenbogen auf dem Tisch aufgestützt, um an die restlichen Puzzleteile zu kommen und dann seh ich nur noch, wie er versehentlich den Stuhl nach hinten drückt, den Halt verliert und volle Kanone runterknallt. Wäre alles nicht so schlimm, wenn wir nicht so einen Kinderstuhl hätten, der 2 verschiedene Ebenen hat (eine zum Sitzen und eine für die Füße zum Abstellen) und beim Fallen ist er dann nach hinten umgekippt und genau mit dem Genick auf die Kante aufgeschlagen. #schock

Ich hab ihn noch nie so laut Brüllen hören. #heul Er fasste sich ins Genick und brüllte und brüllte. Ich hab den Kleinen sofort abgelegt und bin zum Großen hin und hab seinen Kopf festgehalten. Mein erster Gedanke war: Oh Gott, jetzt hat er sich das Genick gebrochen. Es sah wirklich schrecklich aus. #heul

Ich hab versucht so gut es geht, den Kopf gerade zu halten. Naja, er hat mir dann die Arme weggeschlagen und immer wieder was Unverständliches gestammelt, während er ohne Ende brüllte. #schmoll

Ich hab dann versucht, mich in erster Linie zu beruhigen, damit Joel mit Brüllen aufhört und ich verstehe, was er mir sagen will. Er meinte dann: "Es geht doch von alleine weg!" #schein

Naja, da war ich dann beruhigt, aber so ganz vergessen, kann ich den Vorfall nicht. Er hat in der Mitte des Halses eine Hautabschürfung und alles ist gerötet. Er meint aber, es tue ihm nicht mehr weh. #gruebel

Bewegen kann er den Hals auch komplett, er räubert jetzt auch wieder durch die Wohnung. #schwitz

Meint ihr, es könnte doch was sein? #zitter

Mein Mann war mir eben keine große Hilfe, er liegt nämlich immer noch im Bett #aerger und sein einziger Beitrag war: Hat er Pech gehabt. Was macht er och son Scheiß! :-[

(übrigens als ich heute feststellte, dass dem Kleinen irgendwie ein Stück Zahn abgebrochen war, meinte er: Ist doch nicht mein Problem! :-[ :-[ :-[)

Erschrockene Grüße
Mandy mit Joel (fast 3) und Noah (1)

Beitrag von berliner-kindl. 06.12.09 - 15:25 Uhr

Bei Geickbruch ist man sofort tot.

Beitrag von amanda82 06.12.09 - 15:42 Uhr

Nein, nur dann, wenn gleichzeitig zum Bruch auch die Bänder und Nervenbahnen eingeklemmt werden ...

Beitrag von scura 06.12.09 - 16:07 Uhr

Naja, aber aufgestanden wäre er dann nicht mehr.

Ist ja gut wenn sie brüllen, dann ist ja meistens nicht so viel passiert!

Beitrag von amanda82 06.12.09 - 16:22 Uhr

Hm, ich denke auch, dass er ok ist, aber im ersten Moment, war das der Gedanke, der mir durch n kopf schoss #schock

Jetzt spielt er in der Wanne :-)

LG Mandy

Beitrag von rmwib 06.12.09 - 18:50 Uhr

Das ist gelogen ich kenn jemanden der sich mit 17 bei einem Motorradunfall das Genick gebrochen hat und der ist ziemlich lebendig.

Beitrag von tweety25883 06.12.09 - 20:42 Uhr

Würd ich nicht behaupten. Mein Vater lebt noch.

Beitrag von widowwadman 06.12.09 - 20:50 Uhr

Meine Tante hat sich letztes Jahr das Genick bei einem Treppensturz gebrochen und ist immer noch quicklebendig

Beitrag von virginiapool 07.12.09 - 12:53 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.

Beitrag von wasnun 06.12.09 - 15:25 Uhr

Hallo Mandy
Lass dich mal fest #liebdrueck.
Würde morgen mal zum Kiafahren oder nachher mal in die Klinik und das mal anschauen lassen. Glaube aber nicht, dass ihm was passiert ist (naja bis auf die Schürfung usw.)

Was ich absolut doof finde, ist die Reaktion deines Mannes. Es ist ja auch sein Kind und anscheinend schert er sich nicht besonders viel um sein Kind.
Ich wäre bei so einer Reaktion wahrscheinlich ausgetickt.#schock
Unfällt passieren nun mal und das ist absolut nicht PECH des Kindes.
Auch wenn ein Zahn bricht, ist es nicht das Pech des Kindes.
Dein Mann soll mal überlegen was er da von sich gibt.:-[

Du hast richtig und super reagiert was den Junior angeht. #liebdrueck

lg wasnun

Beitrag von clautsches 06.12.09 - 15:27 Uhr

Das war sicher ein großer Schreck.
Aber wenn man sich das Genick gebrochen hat, macht man keinen Mucks mehr.

LG Claudi

Beitrag von amanda82 06.12.09 - 15:46 Uhr

Nee, das stimmt nicht, man denkt es aber häufig. Schau mal, da werden doch bei Unfällen ganz oft den Leuten dieses Halsstützen angelegt. Das ist, damit sie diesen nicht mehr bewegen und man muss auch beim Intubieren unheimlich aufpassen, wenn Verdacht auf Genickbruch besteht. Bei einem Genickbruch ist es aber oft so, dass auch die Bänder und die Nervenbahnen durchtrennt oder das Rückenmark gequetscht wird und dann ist man tatsächlich tot #schmoll

Beitrag von pyttiplatsch 06.12.09 - 18:05 Uhr

Jep, dass stimmt, aber so oft kommt das leider nicht vor.
Die Halskrause ist hier bloß Standart geworden. Zu (ich glaub) 80% sind Genickbrüche leider tödlich.

Ich denke nicht, dass ihm irgendetwas schlimmeres passiert ist.
Kann dich und deinen Schock aber super guht verstehen #liebdrueck