Ich weiß es geht mich nichts an... trotzdem :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nadja101 06.12.09 - 15:11 Uhr

Hallo zusammen.

Und erst mal einen schönen Sonntag und schönen Nikolaustag. #niko:-)

Ich weiß es geht mich nichts an aber es tut weh da einfach zu sehen zu müssen.

Ich bin ja vor ner Woche von daheim ausgezogen und wohn jetzt ein paar Häuser weiter. Da gibt es gegenüber von mir eine Nachbarin die auch schwanger ist. Kenne sie auch von meiner Ausbildung damals.

Sie ist jetzt in der 30.ssw und was soll ich sagen?? Sie raucht, sie säuft, geht auf Partys usw usw.!

Ich weiß, mich geht es nichts an aber mir tut das Kind im Bauch sooo leid.:-( Aber was soll ich machen?? Kann ja schlecht hin gehen und sagen lass das. Habe doch mit ihr nichts am Hut.

Kennt ihr das wenn euch ein fremdes Kind im Bauch sooo leid tut?#schmoll

LG Nadja 24.ssw

Beitrag von thamina 06.12.09 - 15:12 Uhr

Oh nicht schonwieder... #schock

#gruebel

Du hast es geschrieben- es geht dich nichts an. Und du kannst gar nichts machen, außer es selbst besser!

#herzlich

Beitrag von nadja101 06.12.09 - 15:15 Uhr

Hast ja recht... trotzdem is es schwer da einfach zu zu sehen..

Beitrag von thamina 06.12.09 - 15:17 Uhr

#gruebel

Dann mach die Augen zu. Mehr geht nicht. Man kann es nicht ändern..

#herzlich

Beitrag von fabricehanni 06.12.09 - 15:13 Uhr

Pass auf jetzt fliegen ihr wieder gleich die fetzen.

So ein Thema ist ihr nicht wirklich erwünscht, also ducken und weg...#schein

Beitrag von nadja101 06.12.09 - 15:15 Uhr

Wieso?? Ich wollts ja nur mal los werden das mcih das beschäftigt diese Frau jeden Tag zu sehen wie sie besoffen nach hause kommt usw.#schmoll

Beitrag von fabricehanni 06.12.09 - 15:18 Uhr

Ich verstehe dich, wollte dir damit nur sagen das hier die Hormone bei manchen aussetzen und dich gleich beschimpfen..#augen

Beitrag von nadja101 06.12.09 - 15:20 Uhr

#liebdrueckok

Beitrag von inoola 06.12.09 - 15:16 Uhr

ich versuche wegzusehen, weil man eh blos angepampt wird wenn man einen tip geben will. also freue ich mich für meine babys über das nichtraucherschutzgesetz:)

Beitrag von nadja101 06.12.09 - 15:21 Uhr

:-)

Beitrag von nadja101 06.12.09 - 15:14 Uhr

Kann auch nichts dafür das mir das Kind leid tut...#schmoll
Könnt ihr da einfach so weg schauen ohne euch Gedanken zu machen??

Vielleicht soll ich einfach abschalten... :-(

Beitrag von berliner-kindl. 06.12.09 - 15:14 Uhr

Langweilig#gaehn

Lass doch jeden machen was er will, wenn sie gerne ein Baby mit schaden bekommen will, dann ist das halt so.

Beitrag von sterni2005 06.12.09 - 15:15 Uhr

Hallo,

die Antwort hast du dir doch selber schon gegeben:
Es geht dich nichts an ;-)

Geh´doch mal zu ihr und sage ihr deine Meinung.
Was wird sie machen?Sie hat 100 Argumente,warum sie raucht etc.

Mir tun solche Babys auch Leid,aber ändern könne wir eben nichts.

Gruß,
Sterni

Beitrag von nadja101 06.12.09 - 15:17 Uhr

Es geht ja nicht nur ums rauchen... das tun ja leider mehrere....
es geht ja darum das sie auch völlig besoffen nach hause kommt.... Und das sooo oft. Das find ich sogar noch schlimmer... und als Kombi mit dem Rauchen...#schock

Aber naja hast recht, bringt nciht mal was wenn ich hin gehe.

Beitrag von sterni2005 06.12.09 - 15:21 Uhr

Das mit dem Trinken wird nicht anders sein.

Dann kommen wahrscheinlich Sprüche wie:
Es ist IHR Leben #klatsch (ja ne ist klar.Sie hat ja kein Kind im Bauch) und es geht dich nichts an etc.

Versuche wegzuschauen.Es macht dich nur traurig.Sei stolz auf dich,dass du anders bist und dein Kind nicht BEWUSST solchen Mist aussetzt.

Leider haben die Damen ja Recht.Sie können über ihren Körper entscheiden und auch über den Wurm,den sie in sich tragen.

Ich rege mich darüber gar nimma auf.Ich sage dann auch schon immer:Jaja ,ist euer Leben,eure Entscheidung.

Lg

Beitrag von nadja101 06.12.09 - 15:22 Uhr

Ja, da hast du recht.
Ist halt schwer weg zu sehen:-( aber du hast recht.

Beitrag von duplo83 06.12.09 - 15:16 Uhr

ja ich!

gestern, als der nikolaus bei verwandten kam... da war eine, genauso weit wie ich, 10.ssw, die raucht schön weiter...

haben uns unterhalten und hab sie gefragt, ob sie das rauchen denn nun aufhört.

da werd ich entsetzt angeschaut "nö, warum denn?" :-[ :-[ hab dazu nix mehr gesagt.

sie sieht nicht mal den grund. da dachte ich auch nur, armes würmchen.

nix gegen die, die rauchen und schwanger sind und es zumindest versuchen aufzuhören. sie versuchen es wenigstens, aber die???? nö warum??? aaaaaahhhhhhh

leider kann man nicht mehr wie zusehen.

glg duplo

Beitrag von nadja101 06.12.09 - 15:18 Uhr

Eben das ist so furchtbar. :(
Und bei der gehts ja nicht nur ums rauchen sie säuft auch mehrmals die Woche Alkohol...#schmoll

Beitrag von duplo83 06.12.09 - 15:22 Uhr

ich finds auch schlimm. also ich finde es noch viel schlimmer wenn man es nicht einsieht oder den grund nicht sieht, damit aufzuhören.

wie gesagt, ich verurteile nicht die, die es wirklich versucht haben und "gescheitert" sind... der wille ist ja da, nur der körper zu schwach.

aber bei so ner antwort "nö, warum denn?" hätte ich ihr ein glas sekt angeboten, hätte sie es wahrscheinlich auch noch angenommen #augen

aber wie gesagt, leider muss man zugucken.

Beitrag von nadja101 06.12.09 - 15:23 Uhr

ja, geb dir recht.