ich brauche mal entscheidungshilfe - mann oder affaire?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von veilchen1969 06.12.09 - 15:33 Uhr

ich bin 40 jahre alt, habe zwei kinder (zwei und sieben jahre alt) und meinen freund (auch vater der kinder), mit dem ich seit 16 jahren zusammen lebe. wir sind beide berufstätig und uns geht es eigentlich ganz gut.und ich wäre nie auf die idee gekommen, mir einen neuen freund zu suchen. im mai habe ich meine freundin "beraten", sich doch mal bei einer internet-partnerbörse anzumelden, sie suchte einen freund. sie hat mir dann ab und zu die männer gezeigt, die sie gut fand - tja, und einen abend war sie mit einem verabredet, der hat seinen freund mitgebracht und ich habe mich hals über kopf verliebt: eigentlich auch "nichtsuchend", zwei kinder, verheiratet. wir haben erst nur ab und zu telefoniert, gesimst und nach ein paar treffen auf ein bier sind wir dann auch in der kiste gelandet. obwohl wir wussten, dass es das allerletzte ist, was wir unseren partnern antun, haben wir und weiter getroffen. das ganze geht jetzt schon ein halbes jahr und es wird nicht besser, das verlangen und die sehnsucht nach dem anderen begleiten uns jeden tag. ich habe auch versucht, mal zwei, drei wochen den kontakt zu unterbrechen, in der hoffnung, ich würde etwas klarer sehen, aber das hat gar nichts gebracht.
mein freund weiß nichts davon, es ist zuhause so wie immer, geändert hat sich "nur", dass ich mich dem sex entziehe, ich will und kann das im moment nicht. dass das kein dauerzustand sein kann, weiß ich selber, allerdings weiß ich im moment gar nicht, wie ich aus der nummer wieder rauskommen soll und kann. das blöde ist, dass ich auch gar nicht weiß, was ich will. am liebsten möchte ich beide - ich weiß, dass ist egoistisch und völlig daneben. ich bin mir auch bewusst, dass das eine riesen schweinerei ist, die ich gerade mache.
jetzt ist es zumindest bei meiner "affaire" so, dass er mit seiner frau geredet hat und sich von ihr getrennt hat. heute streicht er seine neue wohnung.
vielleicht war jemand von euch schon in dieser situation und kann mir sagen, wie man in dieser situation etwas klarer sieht?

Beitrag von tokessaw 06.12.09 - 15:50 Uhr

hallo,
sorry das kann nicht dein ernst sein,das du hier eine entscheidungshilfe erhoffst?es wird wohl keiner freiwillig die last auf sich zu nehmen,und dir sagen,trenne dich von deinem mann oder doch lieber von deinem geliebten.
DIE suppe hast du dir selbst eingebrockt,also löffel sie auch wieder alleine aus.
lg
tokessa

Beitrag von veilchen1969 06.12.09 - 16:02 Uhr

wenn ich es könnte, würde ich hier nicht posten. aber danke für dein statement.

Beitrag von petra1982 06.12.09 - 16:26 Uhr

du allein musst dich entscheiden, nicht wir hier :-) sorry aber die entscheidung hätte schon vorher kommen sollen und nicht erst danach.....,.dein armer partner so wie ich lass gabs wohl keine grossen probleme bei euch wo dich dazu getrieben haben

Beitrag von Violaxxx 06.12.09 - 16:06 Uhr

Die Kirschen in Nachbars Garten sind immer süßer.
Nach 16 Jahren brauchst du die Aufregung, das Heimliche.
Als erwachsene Frau solltest du die Entscheidung mit dem Kopf treffen und dem Kribbeln nicht zu viel Wert beimessen.

Beitrag von schwarzschwarz 06.12.09 - 16:13 Uhr

hi, meiner hatte nur kurz ne affäre, ich merkte das was nicht stimmte. er gabs zu und meinte auch, er wolle beides. sagte ich nein..dann wollte er mich allein. nach kurzem neubeginn merkte ich, das er es nicht lassen konnte, hab gemerkt das er sie noch hatte. ich sagte dann schluss aus.

er ging zu der anderen und ging eine beziehung ein. seit nun fast 2 jahren hat er sie und ist sich immer noch nicht sicher, denn er hat nun mich als affäre. bescheuert was ? denn er hat wie du auch willst immer noch beides. ich fragte ihn schon öfter was er will, er weiß es einfach nicht.

warum wisst ihr nicht was ihr wollt frag ich mich?

bei meinem ist die frist gestern abgelaufen,
hatte ihm noch einen allerletzten brief geschrieben.
er hat ihn gelesen aber es kam nur ein "naja".
bis abends sollte er mir ne sms schreiben, kam nix.
ich gab ihm noch heute zeit sich zu melden,
nix.... damit hat er sich nun ins aus gebracht.
er hat mich verloren für immer, und das weil er sich nicht entscheiden konnte. ich hoffe sehr für ihn das er dies noch bereuen wird. er hat es sich zu leicht gemacht bzw. ich habs ihm zu leicht gemacht, weil ich mich auf den scheiß eingelassen hab.

mein tipp an dich!! trenn dich von deinem mann, denn du liebst ihn eh momentan nicht, sonst wärs nicht passiert. du bleibst dann ne zeit alleine und schaust zu wen es dich treibt, aber bitte keine spielchen mit beiden. entweder oder gibts nur, beides ist ein no go. also .. alleine bleiben und tief in dir reinschaun was du wirklich willst.

meiner wirds bald wissen was ihm fehlt, nämlich weil das was ich ihm jahre lang gab ( die wichtigsten dinge eigentlich auf die er wert legt ) hat er ab morgen nicht mehr. dann wird er bereuen nicht den mut zur entscheidung gehabt zu haben.

schwarzschwarz

Beitrag von schlafwuff 06.12.09 - 17:38 Uhr

Frag doch deinen Kerl ob er Lust auf ne Dreieckskiste hat. #rofl#rofl#rofl

Echt der Hammer! Du weisst selber das es ganz großer Bockmist ist den du da veranstaltest warum entscheidest du dich dann nicht. Beide wirste kaum haben können. Und ich haltes es für besser du trennst dich vorerst von beiden damit du wieder klar im Kopf wirst. Du siehst ja dann wen du am meissten vermisst.

Zusatz von meinem Freund der gerade mitgelesen hat:

Frage dich doch einmal ob du am Anfang deiner Beziehung auch schon fremd gegangen wärest. Wenn du das mit Ja beantworten kannst stimmt ja schon was von Anfang an nicht in der Beziehung. Damit wäre dann ja schon alles klar. Wenn nein, dann frage dich was dir in euerer Beziehung jetzt fehlt. Wenn du den Grund gefunden hast, versuche zu retten was zu retten ist. Sollte das nicht klappen, dann trenne dich.
Kleiner Tipp am Rande: Das Kribbeln des Neuen und "Verbotenen" vergeht sobald es nicht mehr "verboten" ist.

Beitrag von schlafwuff 06.12.09 - 17:43 Uhr

Im übrigen ist mein Freund ehemals so ein Typ gewesen der verheiratete bzw gebunden Damen aus ihren Beziehungen "erlöst" hat.
Mich im übrigen nicht.

Das zeigt das es mit den Damen nicht geklappt hat, da es sie nach kurzer Zeit bereut haben. Denn Sex ist Sex und Mann ist Mann. Woher willst du denn wissen das "der Neue" auch in schwierigen Zeiten zu dir hält? Und vorallem, weisst du ob er mit deinen Kindern klar kommt und sie akzeptiert? Nur weil er selber welche hat heisst das noch nichts.

Beitrag von clautsches 06.12.09 - 18:03 Uhr

Für mich stellt sich die Frage des "klarer sehens" nicht.

Wenn man seinen Partner vorsätzlich betrogen hat, muss man die Konsequenz ziehen und die Beziehung beenden. Ganz egal, ob man hinterher alleine dasteht oder nicht.
Alles andere könnte ich persönlich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren.

Ich war selbst in dieser Situation und bin inzwischen glücklicher Single.

Alles Gute!
LG Claudi

Beitrag von hundemutti 06.12.09 - 19:13 Uhr

hallo

du musst die entscheidung selbst treffen, aber ich kann dir meine meinung dazu sagen.

ich selbst kenne eine solche situation nicht, weil ich meinen mann über alles auf der welt liebe und niemand ihm irgendwie das wasser reichen könnte.


nun zu dir.

du hast zwei kinder mit deinem mann, du bist nicht mehr vogelfrei für fixe ideen, für kurze feuer der gefühle, die vielleicht nur kurzfristig sind, weil sie neu sind.

da hängen zwei kinder dran und dein mann.

ich denke viele frauen verwechseln affairen mit liebe, aber sie vermissen eigentlich nur dieses jugendliche verliebtsein, die schmetterlinge im bauch eventuell auch die heimlichtzuerei und die leidenschaft.

wenn du mit deinem neuen zusammenkommst, ihr euer leben teilt, dann wird auch er irgendwann entschuldige" pfurzend" auf dem sofa sitzen und es wird nicht immer leidenschaft dabei sein.

verwechsel das nicht.

für kinder ist es schrecklich, wenn eine familie kaputt geht. man nimmt ihnen ein ganz grosses stück kindheit und glück.

deswegen sollte man diesen schritt nur dann tun, wenn die partnerschaft so schlimm ist, dass entweder durch ständigen streit die kinder drunter leiden oder die frau so unzufrieden ist weil keine liebe mehr vorhanden ist. du schreibst aber, dass du am liebsten beide hättest und eigentlich niemanden gesucht hast.

also ist bei euch subtanz, für eine solche fixe idee würde ich das meinen kindern niemals antun und dem mann den ich eigentlich liebe auch nicht. und auch wenn du jetzt sagst, es geht schon seit einem jahr so......es bleibt ein kurzes feuer, welches nicht ernst zu nehmen ist weil das magischte an der ganzen sache die heimlichtuerei ist und die verliebtheit.....das plötzliche begehrtwerden, die komplimente...die der partner vielleicht nicht mehr macht.

ich gebe zu, ich geniesse es zum beispiel sehr, wenn ich merke, wie mich jemand toll findet, kommt in meinem männerstudiengang öfter vor, es schmeichelt mir. mehr aber auch nicht. denn mein mann hat einfach alles, er hat sexappeal, er ist intelligent, unheimlich gutaussehend, erfolgreich, begehrt, ganz wichtig und allem voran ist er der weiseste und gutherzigste mensch den ich kenne und dabei trotzdem ein totaler mann also ein echter kerl.

aber das wichtigste ist: er ist einfach er.

überleg dir doch mal wie du deinen mann kennengelernt hast, vielleicht wird dir wieder bewusst, wie toll er eigentlich ist.

ich würde dir raten, da du am liebsten beide behalten möchtest, dass du bei deinem mann bleibst. beichte ihm nichts, dass würde ihn nur verletzten. tu ihm das nie wieder an und brech die affaire zu diesem mann ab.

liebe grüsse

Beitrag von chris35 06.12.09 - 19:26 Uhr


Wenn Du magst , schreib mich einfach mal per VK an ;-)

Beitrag von sag ich nicht 07.12.09 - 09:22 Uhr

Hallo und Guten Morgen

Ähnlich war es auch bei mir, lass dich von den blöden Antworten hier nicht runterziehen.
(wenn es einer nicht schon mal erlebt hat, (und es ist mit allem so nicht nur mit dem Thema Affäre) dann weiß er nicht wie man sich fühlt, die hier redet leicht.)

Meine Daten und Erlebisse sind ähnlich wie bei dir.

16 Jahre ist eine sehr lange Zeit.
Willst du alles aufs Spiel setzen? Willst du alles wegwerfen?
Liebst und empfindest du denn gar nichts mehr für deinen Mann?

Bei euch (wie auch bei uns) ist ist Luft raus, ihr braucht mal wieder Zeit nur für euch.

Überlege wie wichtigt dir noch dein Partner ist?, willst du alles für den Anderen aufgeben? "ER" kann dir alles mögliche versprechen, du kennst ihn ja noch nicht richtig.
Besteht denn keine Möglichkeit deine alte Liebe wieder aufzufrischen, damit wieder etwas Schwung, Freude, und Licht in eure Beziehung kommt?

Eine klare Antwort oder gar eine Entscheidungshilfe kann dir hier keiner geben, du musst deinen Weg gehen, den du für richtig hälst. Ob die Entscheidung die du trifft richtig war/ist wirst du vielleicht erst in ein paar Wochen/Monaten oder gar Jahren wissen.
Man wird nie erfahren wie es anders gelaufen wäre , wenn man den anderen Weg geganen wäre.
(ach ja, ich hab meine Entscheidung getroffen und mich für meinen Mann und die Familie entschieden, nachdem ich nochmals eine Chance von meinem Mann erhalten habe. Wir arbeiten sehr daran es ist nicht leicht und auch meine Gefühle fahren immer wieder Achterbahn aber wir sind auf einem guten Weg und so wie es im Moment bei uns ist , ist es einfach nur schöne)

Da ich keine gute Schreiberin bin (und mir schon gesagt wurde, dass meine Texte kontraproduktiv seine) werd ich auch nichts weiter aufschreiben.

Ich sag nur noch:
Schalte deinen Kopf ein und lass nicht nur dein Herz sprechen.

Überlege auch gut wen du von deiner Geschichte erzählst.

Liebe Grüße
#blume


Beitrag von gh1954 07.12.09 - 09:59 Uhr

Wieso bezeichnest du die anderen Antworten als blöd?

DU legst ihr doch auch ans Herz, sich nicht blindlings in eine Sache zu stürzen, die sie die Ehe kosten kann.

Andere haben das kurz formuliert, du hast einen Roman draus gemacht.

#klatsch

Beitrag von veilchen1969 07.12.09 - 10:27 Uhr

danke für alle antworten, wobei ich echt sagen muss, dass einige eher anklagen als helfen. mir ist auch klar, dass ich die entscheidung selbst fällen muss, aber manchmal helfen einfach sätze wie willst du alles wegwerfen oder denk doch mal so und so.
und ob kurz oder roman, das sollte doch jedem selbst überlassen sein.

Beitrag von sag ich nicht 07.12.09 - 11:07 Uhr

hab ich alle anderen Antworten als blöd bezeichnet?

ok, dann hab ich es wieder einmal nicht geschafft mich richtig auszudrücken.
Entschuldigung, natürlich sind nicht alles Antworten blöd.

Entschuldigung auch, dass ich es nicht zu kurz gemacht hab, bin halt kein Schreib-Ausdruck-Rhetorik-Profi, der alles in drei Zeilen fassen kann/will.

Das nächste Mal schreib ich halt einfach.
Überleg was du tust, setzt deine grauen Zellen ein , mach nicht den gleichen Fehler wie ich, lass nicht nur dein Herz sprechen - Punkt

ok, lassen wir das
hab geschrieben was ich denke und meine (wie die anderen auch)
Leben und Leben lassen

Von daher,
tschüss und noch einen schönen Tag