andauernd irgendwelche blutungen wer noch?auch frisches

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mika1302 06.12.09 - 15:35 Uhr

blut...ich kann langsam nicht mehr. :-( versteht mich nicht falsch aber seit der 6 SSW hab ich andauernd irgendwelche SB u. heute morgen der schock

ich um halb sechs auf 's WC wie immer u. schau auf's WC papier BLUT frisches blut im WC auch.... :-( ich kann gar nicht beschreiben wie ich mich gefühlt haben. mein freund mit mir ins KH (jetzt schon zum 3 x in dieser SSW) dort alles ok...ich hab so geweint ich freu mich so daß es meinen baby gut geht aber die blutungen machen mich fertig....jede 2 woche fahr ich jetzt ins KH

bin jetzt 13 ssw u. die ärztin meinte die risikozeit hätten sie ja geschaft und sie vermutet daß dieses frische blut noch von meinem krebsabstrich am FR ist u. vllt. so eine art kruste wieder auf ist

ach ich hab keine ahnung mehr ich bin glücklich daß es meinem kind gut geht aber meine nerven sind am ende immer wieder dieser psychische streß ist es noch da lebt dein baby noch u. gott sei dank war bis jetzt immer alles ok aber warum kann ich keine normale ssw haben ohne diese SB u. blutungen

hatte noch jemand von euch so etwas u. bekam trotzdem ein gesundes baby?? :-( bitte brauche so viel antworten um mich zu beruhigen. die ärztin meinte zwar sie sieht kein blut mehr aber vorhin kam auch noch etwas braunes (also altes blut ) nach und klar sie kann nicht in die zukunft schauen aber dem baby geht's gut u. sie wollte mich vaginal nicht richtig untersuchen sondern nur oberflächlich wegen den infektionen.

geht es nur mir so oder ist es wirklich ein vorzeichen daß diese ssw nicht gut ausgeht?

sorry für's bla bla bla #heul

mika

Beitrag von gartenrose 06.12.09 - 15:41 Uhr

Ich kann Dich und Deine Ängste bestens nachvollziehen.

Ich hatte auch ständig SB und es lag an einem Hämatom. Als dieses nach ca. 6 Wochen so gut wie weg war und ich ein wenig Ruhe hatte, saß ich auf der Toi. hatte mal wieder Verstopfung und wohl zuviel gepreßt. Die Folge war rotes Blut und das nicht gerade wenig. Der Arzt meinte dann es läge an einer Placenta praevia marginalis. Zudem kann es sein das Äderchen geplatzt sind. Und ich sollte nie mehr kräftig drücken, da ich sonst das Baby rauspresse!
Lebe ständig mit großer Angst, da mich diese diese zwei Diagnosen wirkich geschockt haben.
Jeder Toilettengang bedeutet auch Angst, dass wieder etwas nicht stimmt.

Bin nun in der 23.SSW und habe seit knapp sechs Wochen mal Ruhe was Beschwerden angeht.
Ich soll auch nicht baden, micht möglichst viel schonen usw um kein unnötiges Risiko einzugehen.

Viele Grüße#klee

Beitrag von mika1302 06.12.09 - 15:49 Uhr

oje du arme indemfall geht's dir wie immer. wenn ich wenigstens den grund wüßte warum so habe ich immer angst daß es vllt. ein vorzeichen einer erneuten FG wird.

oh mann ich hoffe nur es geht alles gut echt mein freund sagt immer es wird gut gehn vllt. gehörst du zu den frauen die halt andauernd irgendwelche SB haben.

drück dir aufjedenfall die daumen daß du jetzt ruhe hast bis ende der sw :-)

lg u. danke

Beitrag von wieauchimmer08 06.12.09 - 16:20 Uhr

Hallo mika,
kann jetzt war nicht viel dazu schreiben, weil bei uns gleich der Nikolaus kommt, aber als ich Deinen Bericht gelesen hab, hab ich gedacht, ich hab das geschrieben! Genau so geht es mir, wobei ich erst in der 10. Woche bin!
Auch ich hab ständig Blutunge, war auch jedes Mal im Krankenhaus deswegen und man konnte nichts feststellen! Auch mich macht die Situation total fertig und man weiß nicht, wie damit umzugehen!
So, das mal in Kürze, schönen Abend noch
LG Steffi

Beitrag von zwerg07 06.12.09 - 16:58 Uhr

Hallo Mika,

ich kann deine Ängste so gut verstehen, aber dir auch Mut machen.

Ich hatte von der 10. bis 17. SSW ständig Blutungen, auch richtige Sturzblutungen. Die Zeit war sehr anstrengend und nervenraubend, aber sie ist vorbei.

Ich bin jetzt in der 28. SSW und alles ist gut.
Blutungen sind sehr anstrengend für die Schwangerschaft und die Nerven der Frau, aber nicht immer ist somit alles vorbei.
Schau mal in meine VK, da siehst du unseren Kleinen.

Du wirst deine Schwangerschaft auch noch geniessen können, wirst sehen.

Dir alles Gute.


GLG
Ramona

Beitrag von mika1302 06.12.09 - 18:14 Uhr

danke ramona

deine antwort macht mir echt mut...ich hoffe daß es bei mir auch aufhört

hab jetzt nur noch leichte braune SB aber ich denke daß ist das alte blut....vielen dank ramona :-)

lg mika

Beitrag von pregnafix 06.12.09 - 17:52 Uhr

ich hab immer wieder geblutet wie ein schwein... sturzblutungen, gaaaaaanz schlimm... sind seit einigen wochen weg. baby gehts prima :-)

mich beruhigt der angelsound unheimlich. so kann ich immer nach dem herzchen hören, wenn ich mir sorgen mache und brauche keine angst mehr haben vorm FA-Termin...

ALLES GUTE!! #liebdrueck

Beitrag von mika1302 06.12.09 - 18:16 Uhr

hallo :-)

vielen dank ich bin viel ruhiger wenn ich lese daß es frauen gibt die auch blutungen hatten u. trotzdem alles gut ist.

tja u. das mit dem angelsound ist bei mir wohl noch zu früh bin ja erst 13 ssw

wünsch dir auch alles gute
lg mika und danke :-)

Beitrag von totoloto 06.12.09 - 19:54 Uhr

Mika. k.a. ob wir shcon mal im KOntakt waren...

Ja susse ich habe ununterbreochen geblutet..von 6 bis 22 SSW...und das waren nich irgendwelche Vlutungen...das waren zum Teil leider heftigste Sturzblutugnen wo es um mein Leben ging zum Teil...

Ja, deine Nerven sind kauppt...aber braune Blutungen sind eher uninteressant...ich bin im Laufe der Zeit dann braunblutungresistent geworden...

Nur hell ddar es nicht bluten...je mehr du weiter bist, desto kacherlher wird es auch...Ich tra im Kh aturlich sehr viel fRauen ,die berichtet haben auch in der 20 SSW Kinder verloren zu haben...aber im Prinzip lohnt sich der Kampf...und je mehr du dich dann der 20 SSw naherst desto mehr konnen dir dann arze helfen..

Dem Kind hilst du mit Asnapnnung nicht..denke dran 1

Beobachte dich, fuhre Blutungstagebucher..versuche Zusammenhange zu erknnen...das geht meine Susse.sei starker wie die Blutungen..

Toto