Bandscheibenvorfall und starke Schmerzen :(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von carinchen89 06.12.09 - 15:58 Uhr

Hallo,

ich weiss nicht, was ich noch machen kann.. Hatte letztes Jahr im September einen Bandscheibenvorfall in der Lendenwirbelsäule. (da war ich 18).

Nun hatte ich in letzter Zeit immer mal wieder Schmerzen, die aber gut zu ertragen waren.

Aber seit gestern ist es echt schlimm. Ich habe die ganze Nacht nicht geschlafen.

Habe meine Mutter angerufen (hatte selbst schon einen Bandscheibenvorfall) und sie gefragt, ob sie noch ne Idee hätte.. SIe meinte, dass man mehr als wärme nicht machen kann. Und es lächerlich wäre ins Krankenhaus zu fahren. ( also das hat sie nicht wörtlich gesagt, aber wohl so gemeint)

Naja, ich bin völlig am Ende, ich kann meine Medis, die ich her hab , nicht nehmen (Tilidin, falls das jemand kennt) , da ich ja in dwer 14ten SSW bin...

Ich will mein Baby ja auch nicht gefährden.

Aber ich kann echt nicht mehr..

HAtte jemand schonmal ähnliches? Kann mir vll jemand helfen?


lg, carinchen, die grad ganz scön verzweifelt ist :(

Beitrag von iseeku 06.12.09 - 16:01 Uhr

warum wäre es lächerlich sich behandeln zu lassen?

wir hatten vor gut nem jahr eine schwangere mit bandscheibenvorfall, die auch operiert wurde.
ist problemlos verlaufen.


gute besserung! #klee

Beitrag von lisett 06.12.09 - 16:01 Uhr

ich habe mir meinen halswirbel verrängt ruf doch einen bereitschaftsarzt!!!!! der müsste doch auch wissen was zu tun ist.....

Beitrag von carinchen89 06.12.09 - 16:14 Uhr

Hier gibt es nur eine Art Bereitschaftspraxis, wo momentan aber einfach zu viele Schweinegrippefälle sind...

Das ist das Problem... :(

Beitrag von oldenburger 06.12.09 - 16:25 Uhr

Ich denke, ich würde in die Klinik fahren. Lächerlich ist das auf keinen Fall.

Stell dir vor, du hast einen weiteren Bandscheibenvorfall und bist irgendwann berufsunfähig.

Und das in deinem Alter wäre wohl alles andere als optimal.

Lass dich in der Klinik behandeln, die wissen am ehesten, was dir hilft und auch dem Kind keinen Schaden zufügt.

Beitrag von totoloto 06.12.09 - 19:47 Uhr

Es ist unfair, jemanden so zu behandeln aber...warum hast du um gottes wollen dein Banscheeibenvorfall nicht in Ordnung gebracht bevor du schwanger wurdest..manno oh mannoop..jetzt darfst du es mindestens bis zu 34SSW geniessen..gutten apppetit..

Ich hatte gerne noch ein Kind und gena aus dem Grund krieg ich eins..mannoooo

Was du tun kannst:
Du kannst zu einem Orthoipaden gehen, wenn ihr dann sowei seid, das Paracetamol nicht mehr funktioneirt..existiert noch die Moglcihekt zu einem amblanten Narkosearzt zu gehen und der kann dir unten Sachen reinsprictzen, dass die Stele betuabt wird, allerdings habe ich keine Aung wie lange man es tun kann..

Es eixsiteren noch MEdikamente, die man dann ausschiesslich im KH bkeommt...die halten aber auch nicht lange...

Eine ganz ganz shlexhte Situation..

Dz janst doch eins machen:schlafe auf dem Bauch, ich tat es bis zur 35SSW. du lehst dir unterhalb ein Kissen oder zwei...das etlstat die Wirkbel unedlich viel...

und auch Therme...das tu auch unedlich gut...

Eine Situation die ich nie wieder elreben will..

ah, noch KG koeente helfen je nachdem wie schlimm es ist..

Toto