Ab wann....??(Geburtstag ohne Eltern?Urlaub bei Oma?)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von publu16 06.12.09 - 17:00 Uhr

Halllooooo,

ich würde gerne wissen wie ihr das handhabt???Ab wann feiert ihr die Kindergeburtstage ohne Eltern??Ab wann machen eure Kinder Urlaub bei den Großeltern, TAnten,...?


Pio wird im Januar 3 JAhre alt und so langsam plane ich seine Feier und bin etwas unschlüssig ob wir seine"freunde" ohne oder mit Eltern einladen? schwierig....!!

bin gespannt wie ihr das so macht!!!

einen schönen 2.Advent,Lg publu u. Pio (der gerade alleine auf einem Kindergeburtstag ist...)

Beitrag von kuschelmaeuse 06.12.09 - 17:56 Uhr

Hallo,

wir hatten den 3. Geburtstag der Zwillinge noch mit Eltern, heuer den 4. ohne.

Urlaub allein bei den Großeltern haben unsere Großen mit 2 1/2 zum ersten mal gemacht, unser Jüngster wurde mit 14 Monaten zum ersten Mal alleine "verschickt" (zum Abstillen, weil ich ziemlich krank war und nicht mehr konnte).

Kuschelmäuse

Beitrag von fraukef 06.12.09 - 18:01 Uhr

Hi

Geburtstage ohne Eltern - weiß ich noch nciht - mal schauen wann die Kids so weit sind... Ich glaub mit 3 noch nicht - wir waren gestern auf einem 3. Geburtstag - da war doch allgemeine Schüchternheit angesagt - vielleicht mit 4...

Übernachtungen bei Oma und Opa - jetzt schon - und zwar beide Kinder. Meist tauchen wir dann zwar nachts da auch wieder auf - aber so können wir wenigstens mal weg....

Ferien bei Oma und Opa:
Hoffentlich bald ;-) Spätestens nächsten SOmmer bei den KiGa-Schließzeiten sonst kriegen wir die 3 Wochen nicht überbrückt... Aber Judith sollte so weit reden können, dass wir telefonieren können und sie mir sagen kann, wenn was ist...

LG
Frauke

Beitrag von dodo0405 06.12.09 - 18:01 Uhr

Jetzt muss ich doch mal dumm fragen wie du denn bitteschön die vergangenen Jahre den Geburtstag deines Kindes gefeiert hast?

Meine Tochter wird morgen 3 Jahre alt - und es gibt keinen "Kindergeburtstag". Ich finde, 3 ist da noch viel zu jung.

Gefeiert wird ganz groß im Kindergarten.


#kratz

..."Pio wird im Januar 3 JAhre alt und so langsam plane ich seine Feier"...

Wow...

Beitrag von rmwib 06.12.09 - 18:47 Uhr

Du, ich kenn einige die schon zum 1. Geburtstag die komplette Krabbelgruppe zu sich nach Hause geordert haben #kratz was das Kind davon hat weiß ich allerdings auch nicht.
Wir haben ohne andere Kinder gefeiert, waren nur kurz zum Geburtstagskreis in der KITA und ansonsten waren wir auf einem Erlebnisbauernhof wo er ordentlich toben konnte, das fand er super. Zu Hause sein und mit anderen sein Spielzeug teilen ist mehr Strafe als Freude für ihn #rofl

Ich würde zu Hause zum Geburtstag auch keine Horde 3-Jährige ohne Eltern hüten wollen #schwitz aus meiner Sicht hat da keiner was von ;-)

Beitrag von jessi273 06.12.09 - 21:30 Uhr

hey,

wir wohnen in berlin und sind von 600km weit weg hier hin gezogen. wir haben hier keine verwandten und es ist vollkommen normal hier, dass partys schon beim ersten geburtstag gefeiert werden;-) nix mit steifer kuchentafel, gutem geschirr und uroma, der der stuhl zurecht gerückt wird:-p auf henris erstem waren so ca. 6 andere kinder und ihre mamis da und sogar der chef meines freundes kam abends noch vorbei#freu beim 2. geburtstag waren es auch so um die 8 kinder und die mamis#schein es gibt kuchen, saft und toberei#huepf die mamis schnacken, die kleinen feiern#verliebt und entsprechend sind wir dann auch das jahr über auf geburtstagen eingeladen;-) es geht dabei allerdings auf garkeinen fall um geschenke, die liegen am ende meistens noch eingepackt irgendwo in der ecke#rofl

*lg*

Beitrag von ansahe 06.12.09 - 18:20 Uhr

Hallo,

die jeweils 3. Geburtstage der Kinder haben wir noch mit Eltern bzw. zumeist Müttern gefeiert. Ab dem 4. Geburtstag waren keine Eltern mehr dabei, nur beim Abholen der Kinder hab ich noch den Eltern ein Glas Sekt angeboten.

Urlaub bei Verwandten durften unsere machen, sobald sie woanders schlafen mochten bzw. den Wunsch selber geäußert haben. Davon abgesehen, waren sie ab und zu ja auch mal eine Nacht wo anders, wenn wir etwas vorhatten (und das, bevor sie den Wunsch selber geäußert haben ;-) ).

Viel Spaß beim planen und feiern,

LG, Anja

Beitrag von clautsches 06.12.09 - 18:26 Uhr

Kindergeburtstag?
Hm, vielleicht machen wir zum 4. Geburtstag meines Sohnes das erste mal sowas... denke, dann ohne Eltern.

Bisher wurden die Geburtstage im Kreis der Familie gefeiert - und das wird auch am 3. Geb. im März so sein.

Alleine, ohne einen Elternteil, "Urlaub" machen?
Ähm, keine Ahnung. Mit 7 oder 8 Jahren eventuell? #kratz

LG Claudi

Beitrag von loonis 06.12.09 - 18:39 Uhr




Wir feiern "richtigen" Kindergeb. erst ab 4 u. dann
natürl. ohne Eltern...

Unser Großer schlief erst mit 5,5 J. das 1.Mal bei d.Oma alleine ,einfach weil d.Oma 300 km weiter weg wohnt u. wir sonst immer zusammen dorthin gefahren sind ...
Luca hat zu dem Zeitpunkt 1 Wo Oma-Urlaub "allein" gemacht,da wir unser Bad saniert haben.

LG Kerstin

Beitrag von thalia72 06.12.09 - 18:59 Uhr

Hi,
Justus am Freitag auf einem 3. Geburtstag eingeladen und wir auch. Mein Eindruck war, dass die meisten kleinen Gäste noch nicht auf ihre Eltern hätten verzichten können.

Wir waren letzten Sommer auf einem Festival und Justus drei Nächte bei Oma und Opa. Als Urlaub würde ich das zwar nicht bezeichnen, aber er hatte keine Probleme damit. Er schläft häufiger dort.
Mit drei Nächten war aber meine Schmerzgrenze schon erreicht. Ihm war´s wurscht.

vlg tina + justus 17.06.07

Beitrag von 24hmama 06.12.09 - 19:28 Uhr

hi

zum ersten Geburtstag waren alle wichtigen Verwandten geladen.

Zum zweiten Geburtstag habe ich 3 Freunde von ihm eingeladen- er hatte da schon welche.
Und am Wochenende kamen dann noch Verwandte.


Der dritte Geburtstag war gerade am Donnerstag den 3.12.
Da unter der Woche sowieso kaum einer Zeit hat,
bin ich mit ihm ins "Spieleland" gefahren und er durfte eine Freundin (samt Brüderchen und Mutter) mitnehmen.
Mich hat er nicht wirklich gebraucht ;-)
Freitag und gestern kamen dann noch ein paar Verwandte zum Gratulieren.

Nächstes Jahr ist er schon im Kindergarten,
mal sehen welche Freunde er dann hat.
Ich werde höchstwahrscheinlich wieder ein paar Freunde von ihm einladen....

lg kati mit daniel 3 und bauchbewohner Et-20

Beitrag von qayw 06.12.09 - 20:01 Uhr

Hallo,

mit 3 finde ich die Kinder noch zu klein für einen Geburtstag ohne Eltern.
Wir waren gestern auf einem 3. Geburtstag mit Eltern. Das war schon recht turbulent, und es wurden doch öfter die Eltern benötigt. ;-)

Beim Urlaub bei den Großeltern kommt es darauf an, für wie lange, und was das Kind für ein Verhältnis zu den Großeltern hat.
Merle hat ein super Verhältnis zu meinen Schwiegereltern, und wir haben sie mit 2 mal 4 Tage dort alleine gelassen. Das war kein Problem.

LG
Heike und Merle (2,5 Jahre)

Beitrag von nana141080 06.12.09 - 20:02 Uhr

Hallo,

Geburtstage alleine mit 4 Jahren.

Mit Oma und Opa verreisen? Dann wenn sie möchten/fragen und mein Großer will (ist fast 5Jahre und will sowas eh net).
Im allgemeinen würde ich sagen laß ich sie zwar bei Oma und Opa ne Straße weiter schlafen, aber erst wenn sie es selbst wollen.

VG Nana

Beitrag von jessi273 06.12.09 - 21:38 Uhr

hey,

bei uns wird mit 3 auch das erste mal ohne mamis gefeiert. manche hatten schon dieses jahr, also mit 2 die mamis nicht mehr dabei. es gab weder heulerei noch heimweh. da ist ja auch garkeine zeit für;-) ich würde es den eltern offen lassen, ob sie da bleiben, kann dir ja auch hilfreich sein, wenn ein-zwei mamis da bleiben. sollen sie eben vorher bescheid geben, damit du kaffee und kuchen planen kannst.
urlaub allein hatten wir noch nicht, das wird auch noch dauern. allerdings liegt das eher an mir, als an meinen kindern:-p bei freunden übernachten wäre aber kein problem, henri ist allerdings noch etwas unruhig in der nacht, da die geburt seines bruders ihn doch recht durcheinander gebracht hat. aber sobald sich das wieder eingespielt hat, wird er bei freunden schlafen dürfen:-D

*lg*