11 Monate alt und will tagsüber nicht mehr schlafen...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jeppes000 06.12.09 - 17:57 Uhr

Hallo Ihr Lieben ,

bis vor 2 Wochen hat unsere Kleine noch 2 Mal am Tag geschlafen , wenn auch nicht lange , aber wenigstens mal eine halbe Stunde - Stunde. Nun will sie vormittag gar nicht mehr schlafen und nachmittag mit Mühe und Not mal eine halbe Stunde ! Aber ich merke sie ist sehr müde..
Hat oder hatte jemand von Euch auch mal so einen Fall ? Ich lege sie jetzt dann nur noch einmal am Tag hin - mittag dann !
Ich hoffe ,das sich das dann so einpendelt ,das die kleine Maus wenigstens mal eine Stunde schläft , das würde ihr so gut tun !

LG jeppes mit Franziska ,die gerade ganz lieb alleine spielt

Beitrag von maria1987 06.12.09 - 18:05 Uhr

Hi,

jaaaa ich hab so nen Fall! Leana wird jetzt bald 10 Monate und pennt GARNICHT mehr am Tag. Hatte eben ein riieeeessennnn Theater, so dass sie jetzt eingepennt ist, sie hat gebrüllt wie am Spieß, war am zittern weil sie seeeeehr müde war. jetzt pennt sie .. eigentlich ist ihre "ins-bett-geh" Zeit 19 Uhr. Wird wohl heute nichts draus^^ Naja egal ...

Sie schläft auch seit 2 Wochen ungefähr nicht mehr am Tag ... hoffe dass es sich wieder einpendelt, denn es ist ja schon sehr anstrengend #schwitz

Also ich weiss, wie es dir geht #zitter

Lg Maria mit Leana

Beitrag von maria1987 06.12.09 - 18:06 Uhr

Achja, ich merke auch dass Leana den Schlaf noch braucht, aber sie will und will einfach nicht mehr schlafen ... aber wie gesagt, vllt kommts ja wieder, oder sie braucht den Schlaf einfach nicht mehr...

Beitrag von amanda82 06.12.09 - 18:24 Uhr

Ja, ist bei Noah auch nicht anders ... Er ist gestern ein Jahr alt geworden und das Theater geht nun seit etwa 1-2 Monaten so #augen

Noch vor 3 Monaten etwa schlief er 2 Mal täglich, immer für ne Stunde etwa. Dann reduzierte sich erst die Schlafdauer auf 2x30-45 Minuten und dann schlief er noch einmal täglich, meist um die Mittagszeit rum, so zwischen 11-13 Uhr ... war ganz praktisch ...

Nun ja und nun ist es ziemlich oft so, dass er kaum noch zur Ruhe kommt, ich aber merke, dass er eigentlich sehr müde ist. Wir machen auch nix Aufregendes und ich hab meist auch keinen Fernseher oder so an, was ihn aus der Ruhe bringen könnte #gruebel

Naja und wenn er dann doch endlich mal einschläft, dann meist nicht länger als 30-45 Minuten ... an einigen Folgetagen schläft er dann gegen 10 Uhr schon wieder ein, wacht gegen 11 Uhr auf und hält dann locker bis 19-20 Uhr durch #schock

Einmal wachte er morgens gegen 06:30 Uhr auf, schlief dann gegen 11:00 für ne Viertelstunde und dann erst wieder abends 20:15 Uhr!!! #schock

Ich finde aber dennoch, dass er diesen Schlaf bräuchte, also ist es nun oft so, dass ich es nutze eine Runde Auto zu fahren und nehme jemanden mit, der dann während ich einkauf, im Auto bleiben kann ... dachte mir schon so manches Mal, es wäre schön, wenn es ein Überwachungsgerät fürs Auto gäbe, so dass man nicht immer jemanden dabei haben muss, der sich dann langweilt #schwitz

Naja, wie auch immer... nun ist er heute krank, fiebert und hat dennoch nur insgesamt etwa ne Stunde geschlafen seit 07:00 Uhr morgens ... mal sehen ... wann er wegpennt ...

Noch spielen meine Jungs sogar mal lieb miteinander im Kinderzimmer #freu

LG Mandy mit Joel (fast 3) und Noah (1)

Beitrag von janinja 06.12.09 - 18:56 Uhr

Hey, einen Tipp habe ich leider auch nicht für dich. Im Prinzip hab ich genau das selbe Problem.
Allerdings ist meine Kleine erst 41/2 Monate alt (korrigiert 3 Monate, Frühchen...) und seit ca. 2Wochen klappt es mit dem Tagesschlaf auch immer weniger.#kratz Wenn es gut läuft 2-3x ca. 15Min. bis maximal 45Min.
Selbst Kinderwagen-Fahren und Auto helfen weniger bis gar nicht.
Da kann ich singen und schaukeln, schunkeln oder was auch immer, es klappt leider nicht...#gruebel
Ich hoffe auch dass es sich demnächst bessert. Bzw., werd meine Hebamme mal um Rat bitten.

LG und ich drück die Daumen...;-)

janinja