Flug in die USA mit Kleinkind-Tagsüber oder nachts?

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von reethi 06.12.09 - 18:58 Uhr

Hallo!

Wir planen einen Flug in die USA (Ostküste). Unsere Tochter wird dann 2 Jahre alt sein. Bin nun auf der Suche nach Erfahrungen-was ist besser wegen der Zeitumstellung: tagsüber fliegen oder nachts?

Wer kann mir Tipps geben?

Vielen, vielen Dank!
Neddie

Beitrag von grizu99 07.12.09 - 07:16 Uhr

Hallo!
Wir waren im Sommer in Florida mit unseren Jungs (4 und 6 Jahre alt) Den Kids hat die Zeitumstellung nichts ausgemacht. Wir sind um 10.40Uhr deutscher Zeit in hamburg gestartet und (mit Umsteigen in Düsseldorf) um 0Uhr deutscher Zeit gelandet (dort wars 18Uhr)
Mein 4 Jähriger hat kurz im Flieger geschlafen und war dann weiterhin wach in den USA (er ist sogar um 3Uhr Nachts deutscher Zeit erstmal in den Pool gesprungen #rofl ) und um 23Uhr Floridazeit sind wir schlafen gegangen. Für uns 4 Erwachsene wars viel schlimmer mit der Zeit als für die 3 Kinder! Zurück sind wir über nacht geflogen (Start um 20Uhr amizeit, gelandet um 11Uhr deutscher Zeit) Das war auch ganz gut! Hatte einen Abend dann kurz einschlafprobs, aber dann gings!

Beitrag von money2901 07.12.09 - 16:32 Uhr

Hallo,

soweit ich weiß, fliegen Flieger in die USA eh nur vormittags los...#kratz

Wir sind die letzten beiden Jahre an der Ostküste gewesen. Beim ersten mal war sie gerade 3 geworden und jetzt im Oktober war sie 4 Jahre.

Wir sind jedesmal morgens losgeflogen (9:45 Uhr-2008 und 11:45 Uhr- 2009). Kamen (mit Umsteigen) jedesmal so gegen 20:00 Uhr US-Zeit an - somit war es schon rund 02:00 Uhr Deutsche Zeit.


Unsere kleine schläft jedesmal viel im Flieger. Die ersten Tage war sie zwar schon gegen 06:00 Uhr wach, aber wir ja auch.


Zuhause hatten wir mehr Probleme, aber auch nur, weil wir uns zuhause sofort schlafen gelegt haben - das sollte man unbedingt vermeiden :)


LG und viel Spaß!!!

Beitrag von italyelfchen 07.12.09 - 23:10 Uhr

Huhu,

also für die Zeitumstellung weiß ich nicht, aber allein wegen der Länge der Fluges und der Möglichkeit, diese Zeit rum zu bringen würde ich nachts fliegen!
Ich haben mal bei einer Langstreckenplanung (die dann aus anderen Gründen über den Haufen geworfen wurde) sogar einen Zwischenstop in einem Nachbarland eingeplant, damit ich für die Langstrecke einen Nachtflug habe, den Sophia dann verschlafen kann...

Liebe Grüße
Elfchen mit Vielfliegerkind Sophia (auch 2 ;-) )