kindergelderhöhung,mal eben eine frage

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von tokessaw 06.12.09 - 19:27 Uhr

hallo ihr lieben,
so ich bekomme meine hautpkigeld in nl,anteilig von deutschland.
werde in beiden ländern jährlich überprüft.das nur mal kurz zur erklärung,nun steht in der überprüfung von nl,ob sich finanziell also kigeld usw nächstes jahr was ändert,verringert oder sich erhöht.
steht es jetzt fest,das es ab januar die 20 euro pro kind mehr gibt?oder nicht?
danke euch
lg
tokessaw

Beitrag von windsbraut69 06.12.09 - 19:28 Uhr

N E I N

Beitrag von tokessaw 06.12.09 - 19:33 Uhr

toll,nach dem man sich hier nun uneins ist.hast du mal ne quelle??

Beitrag von nicola_noah 06.12.09 - 19:31 Uhr

Hallo,

Ja, das steht fest.

Nicola

Beitrag von nicola_noah 06.12.09 - 19:31 Uhr

Wie Nein?
Ich dachte doch??
Nu bin ich ganz durcheinander#kratz

Beitrag von bibi28 06.12.09 - 19:35 Uhr

Hallo,
für Deutschland gibt es ab Januar 2010 pro Kind 20 Euro mehr und das ist beschlossene Sache!

http://www.tarife-verzeichnis.de/nachrichten/2681-kindergeld-2010-steigt.html

Gruß.
Bianca

Beitrag von seikon 06.12.09 - 19:51 Uhr

Gar nix ist beschlossen. Das Wachstumsbeschleunigungsgesetz wurden von Kabinett und Bundestag verabschiedet.
Beschlossen ist es erst, wenn auch der Bundesrat das Gesetz durchwinkt, und das hat er noch nicht getan.

Beitrag von seikon 06.12.09 - 19:53 Uhr

Nachtrag:

Nach der Zustimmung des Bundesrates muss natürlich der Bundespräsident noch seinen Servus drunter setzen. Und erst dann gibt es wirklich die 20 Euro mehr.

Beitrag von windsbraut69 07.12.09 - 07:15 Uhr

Hast Du auch neuere verbindlichere Infos als den verlinkten Artikel von Ende Oktober???

Lies Dir den mal genau durch, da steht bei jeder Erhöhung/Vergünstigung eindeutig "SOLL" UND davon mal abgesehen ist die Kindergelderhöhung vergangene Woche erst durch den Bundestag gegangen, Bundesrat steht meines Wissens weiterhin noch aus und die haben sicher nicht am vergangenen WE darüber entschieden.

Gruß,

W

Beitrag von nicola_noah 06.12.09 - 19:36 Uhr

Ah, Danke, hatte die ganze Zeit nach dem Link gesucht, weil ich mir sicher war das ich doch recht hatte#schwitz

Beitrag von sandra7.12.75 06.12.09 - 19:48 Uhr

Hallo

Mein Mann hat gestern die neue Überarbeitung des Bundeskindergeldgesetzes eingeordnet.

Gemäß § 6 dieses Gesetzes sagt aus das für das 1. und 2. Kind 164 Euro ,für das 3. Kind 170 Euro und ab dem 4.Kind 195 Euro.

lg

Beitrag von xandria 06.12.09 - 20:21 Uhr

Also doch keine Erhöhung?

Beitrag von windsbraut69 07.12.09 - 07:18 Uhr

Die Erhöhung ist noch nicht endgültig verabschiedet!

Beitrag von windsbraut69 07.12.09 - 07:17 Uhr

Selbst der verlinkte Text sagt nicht aus, DASS erhöht wird.
Da heißt es "soll".

Vergangene Woche wurde das Gesetz erst durch den Bundestag abgesegnet, es steht noch die Verabschiedung durch den BundesRAT und die Unterschrift des BundesPRÄSIDENTEN aus.

Beitrag von lisanne1984 06.12.09 - 19:44 Uhr

Der Artikel ist vom Oktober !!!!! Und bis heute steht noch garnichts 100% Fest sonst würde man das doch auf der Seite der Kindergeldkasse doch sehen, oder?

Es ist noch nichts 100% Beschlossen, oder hat jemand ne Aktuelle seite???


Beitrag von windsbraut69 07.12.09 - 07:19 Uhr

Hier scheint von wenigen Ausnahmen abgesehen, niemand wirklich zu lesen oder zu denken, sobald es um Geld geht.

Der Artikel ist von Ende Oktober, vergangene Woche ging das Thema erst durch den Bundestag und allein die schwammigen "soll-Formulierungen" im verlinkten Text sind doch aussagekräftig genug.

LG

Beitrag von john76 06.12.09 - 20:02 Uhr

Das sollte erstmal vom Tisch sein..
http://www.focus.de/politik/deutschland/wahlen-2009/bundestagswahl/keine-kindergelderhoehung-schwarz-gelb-rudert-zurueck_aid_443518.html

Zum 1. Januar 2010 solle lediglich das steuerfreie Existenzminimum für Kinder von aktuell 6024 Euro an die gestiegenen Lebenshaltungskosten angepasst werden..

Was natürlich nicht aussagt, ob sich doch noch was ändert..

Beitrag von lisanne1984 06.12.09 - 20:09 Uhr

Schaut Ihr alle nicht auf das DATUM!!!!! von wann der Artikel ist....

Aktuell steht noch garnichts fest !!!!! Weder das es das nicht gibt noch das es das gibt !!!!

Am Freitag hat der BUNDESTAG Grünes Licht gegeben nun muss es noch durch den Bundesrat.....



Beitrag von feeling-good 06.12.09 - 20:14 Uhr

man man man...

hier ist ja jemand tierisch genervt. #augen

schlechten tag heut gehabt???

Beitrag von windsbraut69 07.12.09 - 07:21 Uhr

Es ist super nervig, dass hier alle nur Dollarzeichen sehen und überhaupt nicht nachdenken.

Das allein wäre schon schlimm genug aber hier werden im Brustton der Überzeugung Unwahrheiten behauptet und völlig veraltete irrelevante Links gesetzt, die der Verlinkende scheinbar selbst nicht mal gelesen hat.

Beitrag von mama2003-2009 06.12.09 - 20:32 Uhr

Hallliii Hallloooo


Also geplant war ist /ist es aber 100% Beschlossen ist es noch nicht, es muss laut Medien noch durch den Bundesrat in den nächsten Tagen....

LG mama2003-2009
der es eh nichts bringt die erhöhung ;)


Also die Tage einfach noch abwarten, wenns zu ner Erhöhung kommt wird sicherlich ein neues Posting eröffnet ;)

Beitrag von bea_23 06.12.09 - 21:22 Uhr

Hallo, am 18.12 werden wir es erfahren.

Lg Bea

Beitrag von mama2003-2009 07.12.09 - 07:12 Uhr

Am 18.12 wird es entschieden? Okay dnan lassen wir uns Überraschen obwohl es uns & und auch vielen anderen Familien eh nichts bringt !!!!!


Schönen Start in die Woche ;)

LG mama2003-2009

Beitrag von windsbraut69 07.12.09 - 07:23 Uhr

Spielst Du auf die Anrechnung beim ALGII an?

Dann bringt es Euch genau so viel oder wenig wie allen anderen.

Ihr seid dann um 20 Euro weniger bedürftig, andere, die sich voll selbst finanzieren, werden die Erhöhung irgendwo anderweitig finanzieren müssen und unterm Strich auch nichts übrig haben, trotz Eigenfinanzierung.

  • 1
  • 2