Baby (3,5 Monate) weint auf einmal beim Papa

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lisel26 06.12.09 - 19:33 Uhr

Hallo Zusammen,
unsere Kleine weint neuerdings sobald ihr Papa sie auf den Arm nimmt. Sie beruhigt sich erst wieder wenn sie bei mir auf dem Arm ist. Kennt das jemand?
Wie verhält man sich bei sowas am Besten?

Danke für eure Antworten.
Lisel und Nele (14. Wochen)

Beitrag von nofretete1983 06.12.09 - 19:45 Uhr

Nabend!

Weint sie grundsätzlich immer?

Könnte sein, dass sie schon fremdelt!
Hat unsere auch gemacht

LG

Beitrag von lisel26 06.12.09 - 19:53 Uhr

ja, sie weint eigentlich bei jedem, außer bei mir.bei blonden frauen (ich bin auch blond) weint sie weniger.... aber beim papa?? gut, er war ziemlich oft geschäftl. unterwegs...aber das ist schon echt schlimm für ihn.
wie habt ihr euch verhalten???

danke und lg

Beitrag von nofretete1983 06.12.09 - 21:02 Uhr

Das war für meinen Freund auch schlimm, aber er hats halt verstanden.

Klar sind die Männer erstmal geknickt, aber das legt sich.

Wir haben den Papa so oft es geht machen lassen (natürlich die Kleine nicht brüllen lassen) und da er nun auch schon seit dem 1.11. ebenfalls in Elternzeit ist, ging das recht fix und gut.

LG und tröste mal Deinen Mann ;)

Beitrag von sanni582 06.12.09 - 21:12 Uhr

Hallöchen,
war bei uns auch so. Ich glaub, das ist normal. Geht aber schnell wieder weg!

Liebe Grüße
Sanni

Beitrag von superkatinka 06.12.09 - 23:21 Uhr

Hi, war mit unserer Maus auch so......hat ca ne Woche gedauert und war dann genauso weg wie es gekommen ist..............durchhalten, es wird