Will keine Hormone mehr, aber Gyn macht nicht mit...

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von spatzl27 06.12.09 - 19:49 Uhr

Hallo zusammen,

ich war am Montag bei meinem Gyn. Vorsorge und das Anliegen, nicht mehr hormonell verhüten zu wollen.
Ich nehme noch die Yasminelle. Hab aber tierisch Kopfweh, die Laune ist nicht die Beste und überhaupt. Nein, ich WILL keine Hormone mehr. Soviel dazu. Ich steh zu meiner Entscheidung. Die trug ich vor. Seiner Meinung nach vertrag ich das Wasser ausleitende Hormon in der Yasminelle nicht, also verschrieb er mir die Yasmin. Nein, sagte ich, will ich nicht. Ich will keine Hormone mehr. Ich solls probieren 3 Monate, wenn ichs nicht vertrage, 3 Monate komplett absetzen.... Dann Nuvaring... ICH WILL KEINE HORMONE MEHR!!!! Was ist an diesem Satz nicht zu verstehen?

Er meinte via Persona zu verhüten machen kaum welche, Kupferspirale nannte er gar nicht. Ich wollt ja ihn auch wegen der Gynefix ansprechen. Hab ich mir dann mal gespart. Er weiß, dass wir Gerinnungsprobleme in der Familie haben. Mütterlicherseits. Das volle Programm. Von Thrombose, Embolie bis hin zum Schlaganfall... Egal, weiter Hormone nehmen. Meine Launen sind halt typisch weiblich also... Was? Weiter Hormone. Seiner Meinung gibt es nur einen Prozentsatz von 5 % aller Pille-verhütenden Frauen, die gar nicht mit klar kommen und sich gesundheitlich schwer beeinträchtigt fühlen.

So, und nun...? Hab am 22.12. Nen Termin fürs Gynefix legen. Jubel!!!! Dem fiebere ich entgegen,... wohl aber auch dem Ziel nen neuen Gyn zu finden, der mich mit Gynefix akzeptier.

Warum macht das ein Arzt?????

LG Spatzl (auch wenns sinnlos war.. musste raus, sonst eskaliert die weibliche Laune)

Beitrag von hebigabi 06.12.09 - 20:43 Uhr

Manche Gynnis sind einfach doof und extrem "hormongesteuert" ;-).

Wo lässt du dir die Gynefix denn legen und wie teuer soll das werden?

LG

Gabi

Beitrag von spatzl27 06.12.09 - 21:27 Uhr

Hi Gabi,

ich hab über das "Kupferkettenforum" (klingt wie Baumarkt #rofl) erfahren, dass Dr. Hammermüller in DD wohl sehr gut sein soll.

Kosten belaufen sich auf 210,-- € für glaub ich 5 Jahre.

Was meinst Du? Ist das ok?

Grüßle vom Spatzl

Beitrag von hebigabi 07.12.09 - 07:19 Uhr

Ich denke, dass das okay ist.
Ist da denn die Nachkontrolle mit drin?

LG

Gabi

Beitrag von spatzl27 07.12.09 - 08:59 Uhr

Moin Moin,

ja nach 4-6 Wochen...

LG Spatzl

Beitrag von srilie 08.12.09 - 22:10 Uhr

Ich war bei Dr. Hammermüller letztes Jahr und habe 180 Euro bezahlt. Und die Nachkontrolle ist dabei.

LG
srilie#blume

Beitrag von maus_2000 07.12.09 - 09:43 Uhr

Hi Spatzl

Mein vorletzter FA hat auch ein riesen Theater gemacht als wir ihm erzählten wie wir verhüten (sympto-thermale Methode) dies auch schon länger und immer erfolgreich ;-)

Als er merkte das ich mich damit wohl auskenne, kam er dann wegen den Kondomen...von wegen die seien auch nicht sicher#kratz

Der hat uns dann nur noch von hinten gesehen und ich werd mir da bestimmt von keinem FA rein reden lassen.

Hatte auch alles von Pille und Implanon durch und fand diese Hormonfresserei einfach statt.
Hormonfrei verhüten wir bereits seit 2004; übten dann für unser Wunschkind und danach verhüteten wir erstmal während dem stillen via kondomen und dann wieder via sympto- thermale Methode. Jetzt üben wir bereits seit längerem wieder...leider erfolglos bisher#heul

Hätte/könnte mir niemals vorstellen einen "Fremdkörper" einsetzen zu lassen, sei das jetzt Spirale oder ähnliches.
Aber das muss jeder selber wissen, für uns wäre das keine Alternative.

Wichtig fände ich einfach, dass du dir von keinem was einreden lässt#liebdrueck

Beitrag von spatzl27 07.12.09 - 11:24 Uhr

Hallo Maus,

nein nein, einreden lasse ich mir definitiv nichts.

Ich hab schon über X Alternativen nachgedacht. Auch über die Temperatur-Methode. Nur mein Tagesablauf variiert so stark, mal sehr zeitig (mitten in der Nacht aufstehen) dann wieder normal gegen halb sieben. Soweit ich mal gehört habe sollte man immer zur selben Zeit messen. Das ist dann nicht immer möglich. Oder man sollte seinen Körper ganz genau kennen...

LG Spatzl

Beitrag von maus_2000 07.12.09 - 11:28 Uhr

Das mit Nachts aufstehen ist kein Problem, es ist sogar via arbeiten in schicht möglich.

Ist halt wichtig das frau täglich den zs anschauen kann und zyklusveränderungen wahrnimmt.

find das merkt man aber mit der zeit automatisch bzw fällt einem auf.

Für uns käme nix anderes mehr in Frage....

Beitrag von spatzl27 07.12.09 - 11:53 Uhr

*dumm frag*

gibts da irgendwelche Richtlinien welche Beschaffenheit der ZS haben sollte? Wo man nachschlagen kann? Sorry, aber ich bin da schlichtweg unerfahren... #hicks

Beitrag von bibi2709 07.12.09 - 13:49 Uhr

Ich habe ein Buch, dass will ich verkaufen wenn du magst!?
Der Schleim ist entweder vorhanden oder nur ganz wenig oder aber er ist spinnbar und du bist super fruchtbar!!!!


lg

Beitrag von lamia1981 07.12.09 - 21:41 Uhr

Ich schließe mich maus an, der lebenswandel ist nicht unbedingt ausschlaggebend und nfp kann trotzdem funkitonieren.

du hast dich ja schon für die gynefix entschieden aber wenn es dich interessiert kannst du ja auch deinen zyklus via symptotermaler methode mal zusätzlich beobachten.

schau mal hier: www.nfp-forum.de vorbei. dann ist noch www.mynfp.de interessant da gibts auch unter infos eine kleine zusammenfassung. an lektüre empfehle ich das buch natürlich und sicher aus dem trias verlag.

lg lamia

Beitrag von bibi2709 07.12.09 - 12:56 Uhr

Hallo,
ich war auch im Juli beim FA und er wollte mir wieder ien Rezept geben für die Pille aber ich verneinte und sagte ich will nichtmehr diese ganzen Hormone in mich rein pumpen! Da sagte er auc hnur zu mir na dann sehen wir uns beim nächsten Termin und dann sicherlich kommen sie nicht alleine und sind schwanger! #kratz schwanger bin ich immer noch nicht! Der kann ja echt toll hellsehen oder #rofl!? Ja ja die lieben tollen Ärzt!


LG
Bianca

Beitrag von spatzl27 07.12.09 - 13:15 Uhr

Oh mein Gott!!!!

Klar, frau kennt ja auch sonst keine Verhütungsalternativen.
Allerdings hätte ich ihm den Gefallen getan, nicht allein zu kommen. Hund, Freundin oder Teddy wäre doch drin oder? :-p

LG

Beitrag von bibi2709 07.12.09 - 13:46 Uhr

#rofl, ich könnte ja meinen Mann einpackenu nd der kann ihm ja mal erklären wir man vor ES mit Kondom verhütet und nach ES seinen Spaß ohne haben kann ;-) alleine beim FA war ich ja lange nicht mehr meine Tochter begleitet mich immer :-p

lg
bianca

Beitrag von manavgat 07.12.09 - 13:49 Uhr

Warum der Kerl! das macht?

ja weil er daran verdient!


Such Dir eine andere Frauenärztin und gut ist. Ich selbst habe jahrelang ohne Panne mit Diaphragma verhütet.

Gruß

Manavgat