geburt in bel!erfahrungen & meinungen bitte...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von snoopy84 06.12.09 - 19:55 Uhr

hallo ihr lieben,

da ich ja jetzt 12 tage kh hinter mir habe und ich jetzt noch 8 tage wehenhemmer nehmen muss ehe die kleine kommen darf und sich die kleine super diva immer noch nicht in start position begeben hat,bin ich am überlegen ob ich sie nicht auch so bekomme also aus der bel...

es ist ja meine 2te geburt und die hebis meinen alle im kh,wenn alles passt mit größe und gewicht kann das alles wunderbar klappen...

hatte jemand von euch schon so eine geburt???
wenn ja hätte ich gerne eure berichte...

der doc hier im kh soll wohl ein profi sein für bel geburten,viele frauen nehmen wohl auch eine anfahrt von 50-100km in kauf um hier bei dem zu entbinden weil er das wohl kann,macht oder verantworten kann...

denn ich will keinen ks,ich finde das nicht natürlich und bis so eine narbe verheilt dauert das weiß ich und angenehm ist was anderes...

ich bin völlig im zwiespalt...

lg eure snoppy 34+5ssw

Beitrag von lea9 06.12.09 - 19:56 Uhr

Eine aus meinem GVK hat ihren Sohn in BEL bekommen. Alles super verlaufen. Haben vorher per MRT vermessen obs alles passt.

Beitrag von booo 06.12.09 - 19:58 Uhr

ALso ich glaube ich würde es auch versuchen wollen!

Beitrag von estrela69 06.12.09 - 20:36 Uhr

Ich habe mein zweites (naja drittes nach meiner Totgeburt) in BEL bekommen. Ich wollte auch keinen KS, habe bislang immer kleine Babys bekommen und dachte ganz locker bei mir, dann kann das auch anders rum klappen. Mein OA hat auch super mitgemacht und die Geburt dauerte nur 30 Min.#schock inkl. Anfahrt und war die am wenigstens schmerzhafte!

Der Kreißsaal war zwar voll mit Leuten: das Not-OP Team: 3 Schwestern, 2 Ärzte, die Hebamme, eine Schwesternschülerin, der OArzt, der Stationsarzt, mein Menne (ach?) und zu guter Letzt meine Wenigkeit! Ich hatte keine nennenswerten Wehen, zu Hause platzte die Fruchtblase, und nachdem nun alle im Kreißsaal versammelt waren, ging es mit Preßwehen gleich an die Hauptsache. Alles erträglich und an meine Anweisungen, komplett ruhig zu sein, damit ich mich konzentrieren könne, hatte sich auch jeder gehalten.

Es war also einfach klasse! Wenn Du Vertrauen in Dich und Deinen Körper hast, klappt es genauso gut wie eine normale Kopfgeburt. Alles Gute,

Chrissi#klee