Ist das bei euch auch? wenn Kind vom Papa zurück kommt?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von marenchen23 06.12.09 - 20:17 Uhr

Hallo,

mein Kleiner war von Sa bis heute beim Papa, die beiden sehen sich im Moment so einmal im Monat. Mein Junge freut sich immer riesig und ist vorher total aufgekratzt.

Jedenfalls bringt er dann immer die übelste Laune mit nach Hause, wenn er Sonntags kommt. ich weiss auch, dass er beim Papa sehr spät schlafen geht und dadurch auch sehr müde ist. Oft schläft er mir hier am Sofa um halb sechs bis sechs einfach ein.

Ich freue mich immer auf mein Kind und dann ist er immer so schlecht drauf. Nach einer Weile fehlt mir dann total die Kraft und ich werde motzig! Ich kann ihm dann nix recht machen. Ich wollt ihn heute vor den TV setzen, damit Ruhe ist, weil das eben oft hilft, wenn er 15 min Fensehen darf... er hat nur geheult, wusste nicht, was er gucken wollte und somit bin ich in die Küche verschwunden und er kam mir dann hinterher getrottet, hat sich an den Tisch gesetzt und war dann "erstmal" wieder gut drauf????!!!! Total die Gefühlsschwankungen von gut zu schlecht und zurück zu gut....

Haben eure dann auch so schlechte Laune?

Ich bin schon soweit zu sagen, der Papa bringt ihn erst geben 17 Uhr damit ich nur noch eine Std habe bevor ich ihn schlafen legen kann.... wenn er sooo müde ist, dann ist 18 uhr ne gute zeit, denn wir stehn früh um 5:30 wieder auf.
Mir fehlt da einfach die Kraft um das auszuhalten. Deswegen gibt es bei mir so einen festen Rhytmus weil meiner das braucht und wenn er seinen Rhytmus hat, dann ist er so fröhlich... aber ohne Rhytmus geht es hier drunter und drüber!

Wie regelt ihr das?

Maren

Beitrag von schnuffelschnute 06.12.09 - 20:40 Uhr

Hallo!

Das ist normal.

LG

Beitrag von mama-042009 06.12.09 - 21:22 Uhr

"Mir fehlt da einfach die Kraft um das auszuhalten"
einmal im monat #kratz hast du nicht die kraft das auszu halten??
du schreibst sie sehen sich einmal im monat...woher nimmt dein sohn die kraft das auszuhalten seinen vater nur einmal im mona´t zu sehen???

du stellst dich echt an....


Beitrag von livie 06.12.09 - 21:46 Uhr

dachte ich mir auch eben

Beitrag von mama-042009 07.12.09 - 08:02 Uhr

echt....ist wohl egal wie es in dem kind aussieht....
fernseh an....ich brauch ruhe#gaehn
und wenn das nicht hilft...abschieben :-[

Beitrag von marenchen23 09.12.09 - 14:52 Uhr

du hast es erfasst :-)

:-P

Beitrag von petra1982 07.12.09 - 05:44 Uhr

also wir bringen die kidies auch so gegen 5 zu ihrer mama, und bei uns hat es sich gut eingespielt. gestern war die kleine wieder bockig und wollte auch nicht heim....manchmal ist sie dann auch beim abgeben bockig zu ihrer mama....ich denke das ist normal und wird sich irgendwann geben.....viel kraft dir und mach dir keine sorgen :-)

Beitrag von orchi-dee 07.12.09 - 08:07 Uhr

guten morgen

ich hab das auch.Wenn mein Sohn nachhause kommt.Aber du musst es mal so sehen.Er sieht den Papa halt nicht jeden Tag.Ist doch verständlich.

Beitrag von clautsches 07.12.09 - 08:15 Uhr

Versteh ich das jetzt richtig:

Du hast einmal im Monat ein Wochenende kindfrei, dein Sohn kommt Sonntag abend wieder und du hast nicht die Kraft, ihn eine Stunde lang bis zum Bettgehen "auszuhalten", weil er schlechte Laune hat?
#kratz

Also, um deine Frage zu beantworten:
Wenn mein Sohn (warum auch immer) miese Laune hat, dann bin ich für ihn da - wie sonst auch.

Mein Zwerg ist auch immer ganz anders, wenn der Papa einmal im Monat da ist / war. Kinder reagieren nun mal sehr sensibel auf Veränderungen jeder Art.

LG Claudi

Beitrag von marenchen23 09.12.09 - 14:51 Uhr

er bringt ihn mittags und bis zum Abend sind es ein paar Std und nein ich habe eben kaum die Kraft das auszuhalten, deswegen gibt es bei uns so viele Regeln, damit alles rund läuft.

bin psychisch einfach nicht so belastbar!

Und das ist eben etwas, das sich verhindern lässt, Kind müsste ja nur mal rechtzeitig ins bett beim papa

naja egal, ich mach das schon

Maren

Beitrag von goldmannchen 07.12.09 - 09:31 Uhr

mein sohn ist sechs und er ist alle zwei wo bei seinem vater und die oma lebt da auch noch mit ihm haus...er wird verwöhnt ohne ende und es gibt keine regeln,weil er oma so leid tut...
wenn er nach hause kommt brauchen wir erstmal zwei drei tage bis er wieder normal ist...
hab schon so oft mit dem kv gesprochen wegen regeln und bettzeiten,nützt nix...
ich denke das ist bei jedem kind so,die wollen das was für sie am schönsten ist,und zu hause regeln einzuhalten und weniger süßes usw ist einfach doof....da müssen wir wohl alle durch...
lg