Geschenk für Lehrerin!

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von pasa79 06.12.09 - 20:33 Uhr

Hallo,

wir wollen der Klassenlehrerin ein Weihnachtsgeschenk kaufen, jedes Kind soll sich mit 1 euro beteiligen.
Hat jemand einen guten Tipp, wie wir das gut aufs Blatt bringen können und der Klasse verteilen.
Danke für eure Hilfe!

Beitrag von arkti 06.12.09 - 21:11 Uhr

Wo ist denn da das Problem? #kratz
Schreibt auf was ihr wollt und gut #kratz

Beitrag von monaeaush 07.12.09 - 13:04 Uhr

Ich habe gerade dies hier verfaßt:

Liebe Eltern der Rotkehlchen.
Anlässlich des Geburtstages von Bettina K. am xx.xx.2009 sammeln die Elternvertreter ab Dienstag, dem 8.12. kleine Spenden ein. In diesem Jahr verzichten wir auf das Aufstellen einer Spardose, um das Sammeln nicht so offensichtlich zu gestalten. Am ersten Kindergartentag im Neuen Jahr (Mittwoch, den 06.01.2010) werden wir Bettina die Glückwünsche hier im Gruppenraum überbringen.
Es bedanken sich
Die Elternverteter


Das läßt sich bestimmt auch auf Weihnachten ummünzen ;-)


LG Mona

Beitrag von pasa79 07.12.09 - 19:03 Uhr

Hallo Mona,

ein Satz hat mir besonders gut gefallen!Muss ich halt noch etwas ummünzen.
Danke für deine Hilfe!;-)

LG pasa79

Beitrag von cassidy 14.12.09 - 21:07 Uhr

Hallo,

vor ein paar Tagen, gab es ein ähnlichen Beitrag. Hier meine Antwort dazu:

"ich zieh euch den Zahn ja nur ungern, aber lasst es. Ihr bringt die Lehrerin damit in arge Probleme. Sie darf das Geschenk nicht annehmen. Tut sie es doch, kann sie echte Probleme bekommen. Sicher ist es gut gemeint und pädagogisch auch wertvoll und ehrenvoll für die Lehrerin, aber es kann voll nach hinten los gehen. Sie kann ein Disziplinarverfahren an den Hals bekommen wegen Bestechung. Auch wenn das ja keiner versucht hat. Ich weiß das so genau da, mein Mann selber Lehrer ist und ich selbst im öffentlichen Dienst gearbeitet habe. Ich musste sogar unterschreiben, das ich keine Geschenke annehmen darf. Hätte ich es getan, wäre ich sofort meinen Job los gewesen."

Sorry.

Gruß, cassidy