Am Do Ausschabung, heute Schmerzen und Blutung

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von gabi2211 06.12.09 - 20:48 Uhr

Hallo :-(

Leider hatte ich am am Do bei 9+0 eine Ausschabung weil das Herz unseres Babys nimmer geschlagen hat.

Ich hatte am Do, Fr, Sa keinerlei Schmerzen und auch sogut wie keine Blutung, die war echt nur minimal.

Heute hatte ich dann bis zur Mittagszeit wahnsinniges Ziehen im unterleib ... vermehrt links. Ich dachte schon, wenn unsere Kaffee-Gäste mittags weg sind muß ich sicherlich in die Klinik. Echt - so schlimm wr das !
Aber zeitgleich wie ich gemerkt habe das Blut läuft waren die Schmerzen weg.
Jetzt hab ich wirklich recht heftige Blutungen - aber die Schmerzen sind komplett weg.

kennt ihr das????

LG Gabi, der andauernd wieder die Tränen kommen *heul

Beitrag von frode 06.12.09 - 21:14 Uhr

Hallo Gabi,

es tut mir so leid, dass du dein Baby verloren hast und nun so traurig bist. Ich habe meinen Sohn am 11.11. tot zur Welt gebracht und auch bei mir laufen gerade die Tränen.
Zu deiner Frage bezüglich der Ausschabung: Wenn du starke Schmerzen hast, sollstest du das unbedingt im Krankenhaus abklären lassen, schon allein, um beruhigt zu sein.
Zur Blutung kann ich dir aber sagen, dass es bei mir genauso ist und auch nicht ungewöhnlich. Ich hatte direkt nach der Ausschabung sehr starke Blutungen, dann zwei Tage kaum Blutungen und danach einige Tage sehr starke frische Blutungen. Mein FA sagte, dass sei völlig normal. Zwischen dem 3 und 5 Tag nach der OP nehmen die Blutungen noch einmal zu, dann werden sei irgendwann weniger.

Ganz liebe Grüße