Kaiserschnittnarbe... Frage!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von die_eine85 06.12.09 - 21:07 Uhr

hallo zusammen,

ich hoffe, ihr hattet auch einen schönen ruhigen 2.advent...?

also, ich hatte letztes jahr im november einen ks und jetzt eine riesen narbe (fast über den ganzen unterleib - wegen zwillingen). sie ist kaum noch zu sehen und tut auch nicht weh. jetzt bin ich in der 18 ssw und die narbe ist irgendwie wulzig - fühlt sich ganz komisch an, wie ein schnürrsenkel unter der haut... :-D ist das normal???
mach mir jetzt schon so meine gedanke wegen der geburt und ob ich spontan oder wieder eine section bekomme... kann meinen fa erst am donnerstag fragen, hab da dann endlich nach 5 wochen meinen nächsten termin. das thema geburt nimmt mich ganz schön mit, obwohl ich jetzt schon 2 geburten hinter mir habe. #zitter bei den letzten ss hab ich mir nie so ´nen kopf drüber gemacht weil irgendwann und irgendwie kommt das kind schon raus aber diesesmal macht mich das thema so fertig!
bin nicht grade scharf drauf einen weiteren ks zu bekommen. das letzte mal war ich 3 tage überhaupt zu nix zu gebrauchen und weitere 4 tage total fertig. is mir auch klar, das ich mir das nicht aussuchen kann und wenn ein ks gemacht werden muss das ich mit leben muss aber allein schon der gedanke treibt mir die tränen ins auge - hab wirklich angst vor!
so, genug geblabbert... danke für´s lesen.

liebe grüße
janine

Beitrag von emilylucy05 06.12.09 - 21:17 Uhr

Hallo!

Ich hatte vor genau 2 jahren einen KS und bin nun in der 35.ssw. Meine Narbe fühlte sich zwar nicht anders an aber ungefähr zu Halbzeit hatte ich starke schmerzen. Die aber irgendwann wieder weg waren. Mich beschäftigt das Thema Geburt daher auch sehr denn ich hab angst das was mit der Narbe ist unter der Geburt.
Ich habe mich entschieden es trotzdem spontan zu versuchen denn mein FA meint das risiko wäre sehr gering. Zusätzlich wird sich aber meine Hebi nochmal alles ansehenund ich werde mich vorherauch im KH vorstellen um auch wirklich alles abzuchecken. Mein KS war auch ein Albtraum und deswegen möcht ich es gern spontan versuchen denn sonst würde ich mich immer fragen ob es hätte sein müßen.

LG emilylucy

Beitrag von bienemaja81 07.12.09 - 00:29 Uhr

Ich hatte letztes Jahr im Dezember einen KS. Stellenweise ist sie noch genauso wulstig, wie Du sie beschrieben hast. Mache mir da aber überhaupt keine Gedanken, da mir 4 Ärzte bestätigt haben, dass es keinerlei Einschränkungen für eine normale Geburt gäbe. Ich muss noch bis April warten und dann werde ich sehen, ob ich Glück habe und spontan entbinden kann, oder ob der Kleine mit KS geholt werden muss. Aber es sind ja noch einige Woche. Erstmal Weihnachten und dann Ostern ;-)

LG Diana (22. Woche) und Eliane an der Hand (*9.12.2008)