umfage....

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von habibti1208 06.12.09 - 21:10 Uhr

hi zusammen,

was meint ihr brauch man unbedingt nen trockner für die babysachen?

hab gehört man sollte ein haben!

habt ihr ein oder nicht?
findet ihr das sinnvoll oder nicht?

danke euch im vorraus!


glg

Beitrag von thalia72 06.12.09 - 21:16 Uhr

Hi,
nö, wir haben keinen. Und brauchen auch keinen.
Selbst in der bis-zum-Genick-vollgekackt-sein-Phase ging es auch ohne.
Praktisch sind die Teile natürlich schon, aber nicht notwendig.

vlg tina + justus 17.06.07

Beitrag von gussymaus 07.12.09 - 13:45 Uhr

stimmt - es geht sogar mit 3 kindern, wenn zwei spucker dabei sind... dann liegt es eben mal nen tag, aber schneller als die waschmaschiene es wäscht kann der trockner es auch nicht trocknen... meinen dritten klappständer habe ich ewig nicht mehr benutzt... trotz magen-darm-welle letztens - da waren bei uns immer 2 (von 5) am spucken usw...

Beitrag von estragon 06.12.09 - 21:22 Uhr

Hallo,

sie sind unbestreitbar praktisch, aber 'ne riesen Umweltsauerei. Wir haben deshalb keinen, wobei ich gestehen muß, daß ich mir im Winter manchmal einen wünsche. Allerdings sind meine beiden auch 4+6Jahre jung, die Babysachen trocknen doch alle schnell, das geht auch ohne.

Schönen Abend noch, Grith

Beitrag von carrie1980 06.12.09 - 21:26 Uhr

Hi,

ich bin ein absoluter GEGNER von Trocknern *g*....

1. wegen der Umwelt und 2. werden die Sachen davon mit der Zeit total dünn!!! Wer sich mal das Flusensieb angeschaut hat weiß Bescheid....

Nee - ich trockne auf der Leine und zur Not auf der Heizung.Das geht schnell genug...wir sind z.z. 4 Personen.Bis jetzt hatten wir immer genug zum Anziehen....;-)

Lg Carrie

Beitrag von moulfrau 06.12.09 - 21:29 Uhr

Habe einen, kommen aber keine Klamotten rein.

Bei uns kommen nur Handtüchter, Bettwäsche und Strickpullis (ganz kurz) rein.

Gruß Claudia

Beitrag von pasmax 06.12.09 - 21:29 Uhr

hallo...

ich habe mir damals bei meinem ersten kind einen zugelegt, da es bis zu 5 tage imwinter dauerte bis die wäsche auf dem boden trocken war, und bei den wenigen babysachen die man hat, ist so ein teil ganz praktisch...

lg pas


Beitrag von gussymaus 07.12.09 - 13:46 Uhr

die zwei strampler kann man aber auch im bad auf die heizung hängen, oder wo eine warm ist... wenn man so wenig hat... ich habe aber so viel im schranl, da könnten wir 3wochen ohne zu waschen alle ankleiden... und das obwohl ich selber kaum was kaufe!

ich glaube, die omi hat doch nen kauf-tick #kratz aber mir solls recht sein ;-)

Beitrag von mysterya 06.12.09 - 21:33 Uhr

Nö wozu? Im sommer trocknet nichts besser als die frische luft und im winter trocknets halt drinnen auf dem wäschständer. Wo ist da das problem?

Ich hatte jedenfalls nie eines und habe keinen Trockner.

Beitrag von subversiva 06.12.09 - 21:37 Uhr

Huhu!

Was heisst schon "brauchen"? Ich möchte meinen jedenfalls nicht missen und finde ihn total praktisch (vor allen Dingen auch gegen Tierhaare, die vorher ein großes Problem waren).

Viele Grüße,
Sub & Melone 36.SSW

Beitrag von gussymaus 07.12.09 - 13:48 Uhr

man bekommt mit einem trockner tierhaar aus den kleidern? oder wie ist das zu verstehen? ich habe selber weder tiere noch trockner, aber das interessiert mich grad mal... wer weiß was noch kommt #schein

Beitrag von habibti1208 06.12.09 - 21:38 Uhr

ich danke euch sehr!

ich bin auch gegen einen trockner,nur von jeder seite komm sie damit und es besser wäre!

aber ich hab soviel anziehsachen da bin ich mir sicher das ich keinen brauch!

wünsch euch noch einen schönen nikolausabend und 2advent!

glg

Beitrag von blockhusebaby09 06.12.09 - 21:41 Uhr

Hallo

Ich könnte nicht darauf verzichten.
Frotte und Nickistoffe,Boddys u.s.w. würde ich selbst mit literweise Weichspüler nie so weich und kuschlig bekommen.
Von der Zeit und Arbeitsersparnis mal ganz abgesehen.
Und es gibt derweil auch gute Trockner die nicht sooo viel Strom brauchen.
Umweltschädlich ist nur der Stromverbrauch aber da ist der Trockner nicht der einzige Stromfresser im Haus.;-)

Ganz liebe Grüße#herzlich

Beitrag von schnee-weisschen 06.12.09 - 22:04 Uhr

Hallo,

wenn ich mir vorstelle, mich mit Handtüchern von der Leine abzutrocknen, krieg ich Plaque.
So viel Weichspüler kann man gar nicht verwenden...

Was die Umwelt betrifft: Die, die gegen Trockner sind, sollten ganz schnell den Computer vom Netz nehmen :-p

Und das "Dünn-werd-Argument": Ich habe nicht vor, die Klamotten der gesamten Familie der Nachwelt zu erhalten.
Wir tragen qualitativ gute Sachen, und manche Teile schmeisse ich seit Jahren in den Trockner, und sie sehen aus wie neu.

Ich habe Besseres zu tun, als Wäsche auf- und abzuhängen, zudem fällt durch den Trockner deutlich weniger Bügelwäsche an.

In dem Sinne: Leine, nein danke.
Beschäftigungtherapie habe ich mit in Kürze 4 Kindern nämlich nicht nötig.


LG

sw

Beitrag von wunschmama83 07.12.09 - 08:26 Uhr

Das unterschreibe ich so!


#huepf


Wunschi - die "nur" ein Kleinkind hat und ein Baby im Bauch #verliebt

Beitrag von gussymaus 07.12.09 - 13:51 Uhr

ich bügel nichts... aber in meiner tagesfamilie tat das bitter nötig - die sachen aus dem trockner ließen sich soinst gar nicht falten...

ich bügel NICHTS außer der oberhemden meiner männer. kuschelhandtücher fehlen hier keinem - uns würde der weichspüler sicher mehr kratzen als das handtuch, das nach auspacken und knautschen auch weich ist...

das wäsche aufhängen mach ich beim fernsehen, ist mir lieber als rumsitzen dabei... oder andersrum: sonst komme ich gar nicht in den genuss... aber wenn die zeit dazu fehlt ist die maschiene voll auch binnen 10 minuten aufgehangen und tags drauf in der selben zeit abgenommen und gefaltet - in den 20 minuten kann ich aber nicht das geld für trockner und strom dazu verdienen ;-)

also: wieder alles ansichtssache :-p

Beitrag von hoppler 07.12.09 - 16:24 Uhr

Wow, den Trockner möchte ich sehen, der so wenig Strom verbraucht wie ein Computer...muss ein Vermögen gekostet haben ;-)

Beitrag von haseundmaus 06.12.09 - 22:12 Uhr

Hallo!

Kommt drauf an, wieviele Anziehsachen du für die Maus hast. Wir haben einen Trockner, aber ich nutze den eigentlich nur für Handtücher, dass die weich sind und ich keinen Weichspüler nehmen muss. Für alle anderen Sachen brauch ich den Trockner gar nicht, Lisa hat immer genug Sachen im Schrank, da kann die Wäsche auch normal auf der Leine trocknen.

Manja mit Lisa Marie *18.09.09 #verliebt

Beitrag von hanghuhn79 07.12.09 - 08:01 Uhr

Also mal abgesehen davon, dass die Handtücher nicht mehr so gut Wasser aufnehmen wenn man sie mit Weichspüler behandelt, bin ich auch davon kein Freund.
Unser Trockner ging beim Umzug kaputt und seit dem hänge ich alles auf. Ich finde es auch nicht wirklich großen Mehraufwand. Bügeln muss man eh, weil man in den seltensten Fällen pünktlich neben dem Ding steht wenn es fertig ist und wenn die Wäsche kalt ist hat man ja auch wieder verloren. Wenn Unterwäsche direkt ordentlich aufgehängt wird ist es auch kein Mehraufwand, zusammenlegen muss man ja bei jeder Version und die geht so sehr schnell. Ich will keinen Trockner mehr haben. Kleine Teile werden übrigens auf dem Kaminrohr bei uns unglaublich schnell trocken. 2 Minuten und muckelig warm.

Beitrag von anjulia 07.12.09 - 08:04 Uhr

hallo,
"brauchen" tut man ihn nicht, aber er erleichtert den alltag einfach enorm. kein aufhängen von 1000 miniteilen, 2 tage warten, abhängen ... es steht nichts rum (außer dem trockner selbst natürlich ;-)) ... keine knicke drin, alles schön weich .... ich möchte unseren nicht missen, bin mir aber bewusst, dass es ein luxus ist.
lg
anjulia (31. ssw) mit maus (21 monate)

Beitrag von wunschmama83 07.12.09 - 08:24 Uhr

Hallo!

Natürlich habe ich einen Trockner. Mittlerweile packe ich fast alles rein, wenn ich merke dass die Temperatur auf dem Dachboden zu niedrig ist um schnell zu trocknen.

Ich könnte gerade in den kälteren Monaten nicht ohne Trockner leben.



lg

Beitrag von booo 07.12.09 - 09:43 Uhr

Praktisch ja, notwendig nein.

Beitrag von schullek 07.12.09 - 10:53 Uhr

hallo,

wenn man nur ein oder zwei kinder hat finde ich nen trockner luxus. ab 3 denke ich kann der schon gut aushelfen. aonsonsten finde ich trockner umweltsünde.

lg,

schullek

Beitrag von gussymaus 07.12.09 - 13:43 Uhr

ich habe nach wie vor keinen... zum vierten kind bekämen wir vielleicht einen, weil man mann die im winter rumstehenden ständer nerven, aber nicht weil es ohne nicht zu schaffen wäre... wir haben platz genug, da stört der wäschestönder im wozi keinen... der steht da imer, eine maschiene geht immer drauf, und wenn man jeden tag eine maschiene hat kommt das gut hin - der ist nie alleine ;-) - und wenn mal spuckerei ist, oder bettwäsche dazu kommt, stell ich nen zweiten ständer auf den flur.

im sommer findet das ganze im wintergarten bzw im garten statt, aber da ist es jetzt zu kalt.

mir fressen die dinger zu viel strom - seh ich nicht ein, wenn die sonne die wäsche ganz freiwillig trocknen will ;-)

Beitrag von qayw 07.12.09 - 15:07 Uhr

Hallo,

meine Schwiegermutter versucht auch dauernd, mir so ein Teil aufzuschwatzen. #augen

Aber ich komme auch mit einem platzverschwendenden Stromfresser weniger im Haus aus. Bisher hatten wir immer als Alibi ein 30 Jahre altes Teil von den Vorbesitzern des Hauses, falls man doch mal einen braucht...
Jetzt ist das Ding unbenutzt rausgeflogen, und an den Platz passen zwei Satz Auto-Reifen, die vorher überall im Weg waren. ;-)

Weich genug werden die Sachen auch mit Weichspüler. Wenn man was schnell wieder braucht, legt man die Mini-Dinger einfach auf die Heizung oder hängt sie im Sommer in die Sonne und gut.

LG
Heike

  • 1
  • 2