Meine 'Schwiegermama' - Ich könnte mich so aufregen. SILOPO

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von honigmelone90 06.12.09 - 21:24 Uhr

Hallo.

Ich muss mal etwas los werden.
Die Mutter von meinem freund regt mich wieder total auf. Ich habe leider eh nicht das beste Verhältnis zu ihr. Also wir können ganz normal miteinander umgehen und reden, aber nun gut.
Heute fing sie mit dem Thema 'schlafen' an. Unser Kleiner (3 Monate alt) schläft in seinem Stubenwagen bei uns im Schlafzimmer. Ich stille ihn nachts, da ist es einfacher für mich und ich möchte das einfach so, weil ich mich dann wohler fühle, wenn ich ihn bei mir in der Nähe habe.
Sie hat dann gefragt, wann der Kleine endlich mal in seinem eigenen Zimmer schlafen würde. Ich würde ihn viel zu sehr verwöhnen, wenn ich ihn wegen jedem Gemecker rausnehmen würde (wobei ich das nichtmal mach, aber wenn er weint, dann nehm ich ihn eben mal kurz raus).
Das schlimme finde ich dann immer, dass sie es nicht akzeptiert, wenn ich dann sage, dass ich das so mache, wie ich das will, sondern immer weiter 'kritisiert'.
Sie meinte dann noch, er wird mal total der Verwöhnte, der sich dann immer bei uns durchsetzt.

Tut mir Leid, aber ich musste das jetzt mal los werden.

lg honig

Beitrag von meredith-84 06.12.09 - 21:30 Uhr

lass dich mal lieb #liebdrueck

ich weiß wie es dir geht. ist bei uns ähnlich und früher, aj früher da war alles anders... *kotz* kinder müssen schreien, damit sich die lungen entwickeln, wusstest du das? nee? ich auch nicht... wenn ich denn stuss höre, den die immer verzapft könnt ich ausrasten, grrrr!!! Ich werde immer frecher! ICH bin die mama MEINES babys, die olle hatte ihre babys und hat sie so erzogen wie sie wollte und ich mache mit meinem baby das was ICH für richtig halte egal was die sagt!!!

Mach dein ding und mach es so wie du es für richtig hälst!!!

lg meredith

Beitrag von bibabutzefrau 06.12.09 - 22:13 Uhr

und das nächste Mal sagst du:

Babys sind zum verwöhnen da.
Erziehung beginnt später.

Lass dich auf keine Diskussionen ein,du machst alles richtig wenn du auf deinem Bauch hörst!

LG Tina

Beitrag von myimmortal1977 06.12.09 - 22:38 Uhr

Unser ist schon fast 1,5 und schläft immer noch bei uns im Schlafzimmer :-)

Lass Dir nichts einreden und tue das, wobei Du Dich am Wohlsten fühlst.

LG Janette

Beitrag von hebigabi 07.12.09 - 07:53 Uhr

Hast du damals keinen InfoZettel mit den Empfehlungen zur Vermeidung von SIDS bekommen.

Da steht immer drauf, dass Kinder im 1 LJ im Schlafzimmer der Eltern schlafen sollen und auch ohne Decke und die Raumtemp.

Drück ihn ihr doch einfach mal in die Hand.

LG

Gabi

Beitrag von honigmelone90 07.12.09 - 14:33 Uhr

So einen Zettel habe ich leider nicht bekommen, wo gab es den denn?
Mir wurde im Krankenhaus nur gesagt, wie der Kleine eben am Besten schlafen sollte.

Beitrag von amadeus08 07.12.09 - 17:22 Uhr

hab Dir hier mal was reinkopiert. So stehts auch in jeder Broschüre!
Das zeig Deiner Schwiegermutter doch mal!!!


Präventionsempfehlungen der GEPS

Der Plötzliche Säuglingstod ist im Einzelfall nicht vorhersagbar und kann deshalb auch nicht mit letzter Sicherheit verhindert werden. Aber man kann etwas tun, um das Risiko für Säuglinge deutlich zu verringern.

Auf einen Blick:

Säuglinge sollten im ersten Lebensjahr in Rückenlage schlafen.
Säuglinge sollten sowohl vor als auch nach der Geburt in einer rauchfreien Umgebung aufwachsen.
Auf Bettdecken sollte für Säuglinge grundsätzlich verzichtet werden, stattdessen sollte dem Säugling ein in der Länge und Weite passender Schlafsack angezogen werden.
Säuglinge sollten im elterlichen Schlafzimmer, aber im eigenen Bett schlafen.
Die Raumtemperatur zum Schlafen sollte zwischen 16-18°C betragen.
Säuglinge sollten - wenn möglich - 6 Monate voll gestillt werden.