Lebensversicherung neu abschließen - brauche Rat

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von tine258 06.12.09 - 22:08 Uhr

Hallo,

mein Mann möchte eine LV abschließen (hat bisher keine...).

Da ich mich hier leider gar nicht auskenne, bitte ich Euch um Tipps, was ich beachten muß.

Risiko/Kapital/Flexible LV?
Gibt es Versicherer, von denen Ihr abraten würdet?

Welche Laufzeit, welche Summe? 3-5faches Jahresbruttoeinkommen?

Hier ein paar Daten:
Alter 42, Angestellter, Hauptverdiener (wird es auch die nächsten 2-3 Jahre sein, da ich nur stundenweise arbeite)
Kinder sind 2 und 5 Jahre alt
Es gibt bisher keine LV, soll ich 15 oder 20 Jahre absichern oder mir die Option offenhalten, später ohne erneute Gesundheitsprüfung die LV zu verlängern?
Sind die zusätzlichen "Optionen", die gerne angeboten werden, sinnvoll? Wenn ja, welche?

Vielen Dank für Eure Tipps im voraus!
Grüße
Tine

Beitrag von tine258 06.12.09 - 22:12 Uhr

Hallo,
ich nochmal,
die LV soll primär zur Absicherung der Kinder im Fall der Fälle dienen, ich werde zwar in 2-3 Jahren wieder ca. 25-30 h pro Woche arbeiten gehen, aber Ihr wißt ja, man kann sich auf nichts verlassen, und sicher ist sicher.

Von daher würde ich die Kapital-LV nicht so nehmen, für unsere Rente haben wir jeder schon einzeln vorgesorgt und sparen fleißig.

Mich interessiert daher noch, ob Risiko-LV die beste Wahl ist oder ob auch die flexible LV in Frage kommt, danke!
Tine

Beitrag von multivitamin 07.12.09 - 09:24 Uhr

Hallo Tine,

immer eine Risiko-LV abschließen, keine KapitalLV.

Wenn Dein Mann Alleinverdiener ist, solltet Ihr auch über eine Risiko-LV gekoppelt mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung nachdenken. Die ist allerdings deutlich teurer.

Relativ neutrale Infos + Tipps zu LV und BU gibt es in Sonderheften von Finanztest (die Investition von 6€ amortisiert sich schnell bei Beiträgen/Einzahlungen über 20 bis 30 Jahre) sowie hier: http://www.bundderversicherten.de/berufsunfhigkeit

Wichtig: bei Abschluss/Angebotseinholung die Gesundheitsfragen immer richtig und genau ausfüllen! Wenn mann Vorerkrankungen hat muss man sehr umsichtig vorgehen um keine Ablehnung/Ausschluss zu erhalten, was dann auch das Einhohlen weiterer Angebote erschwert.

LG Multivitamin

Beitrag von manavgat 07.12.09 - 10:00 Uhr

Es gibt bei der Cosmos die Möglichkeit einer sich von Jahr zu Jahr verringernden Risikolebensversicherung. Ich würde 500.000 Euro über 20 Jahre abschließen, d.h. Verringerung von Jahr zu Jahr um 25.000.

Von einer Kapitalleben rate ich dringend ab. Besser: Bausparer und/oder Rentenversicherung.

Außerdem wäre zu prüfen, ob Dein Mann eine private Rentenversicherung für Dich abschließt!

Gruß

Manavgat

Beitrag von tine258 11.12.09 - 12:16 Uhr

Hallo,

danke für Eure Antworten (war seither nicht mehr online).

BU und private Rentenversicherung haben wir bereits für uns beide, wird auch fleißig eingezahlt, zusatzlich "riestert" mein Mann noch.

Aber Ihr habt mir auf jeden Fall weiter geholfen, es wird eine Risiko-LV, und nun schau ich mir mal das Angebot der Cosmos an!
Grüße und danke,
Tine