Kann eure hilfe gebrauchen...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von skaya87 07.12.09 - 04:57 Uhr

Hallo mamis,

meine kleine ist jetzt 17 tage alt, also noch frisch...
meine kleine ist leider leicht erkältet, ihre nase läuft etwas und sie hustet, aber zum glück ist es nicht so schlimm hat der kiarzt gesagt...

Was mich traurig macht, meine kleine hat krämpfe glaube ich, sie zieht sich so zusammen, und drückt dann ganz fest, und sie hat kein stuhlgang, ihr bauch ist leicht hart, habe sabsimplex bekommen aber die nützen nix...

Was kann ich tun?
Das macht mich so traurig, kann seit tagen auch nicht schlafen...

Danke schon mal für eure lieben antworten...

skaya87 + Dilem Nazli (17tage) #verliebt

Beitrag von 130708 07.12.09 - 05:41 Uhr

guten morgen

wenn sapsimplex nicht hilft versuch es doch mal mit lefax.
meine tochter hatte am anfang auch ziehmliche probleme mit der verdauuung.
bin dann auf milumil umgestiegen und habe lefax genommen, hat bei ihr super geholfen

alles gute für dich und deine tochter

Beitrag von lilliane 07.12.09 - 06:34 Uhr

hallo du, erstmal herzlichen glückwunsch zu deiner kleinen maus, für euch beginnt eine wunderschöne zeit, es gibt nix schöneres als das eigene baby groß werden zu sehen- find ich. wenn unsere beiden "verstopfung" hatten habe wir immer ein kleines bißchen milchzucker (edelweiß heißt das und gibts in jedem drugstore) ins fläschchen getan, wenn du voll stillst tu doch einen viertel teelöffel mit wasser auflösen. bei besonders "harten fällen" haben wir auch mal den "termometer-trick" angewendet- beinchen hoch- wie beim wickeln, und mit dem termometer ganz vorsichtig ein kleines stückchen rein und vorsichtig wackeln, da kam es dann auch raus- klingt jetzt komisch, hat aber geholfen... alles gute- lilli

Beitrag von kiwi-kirsche 07.12.09 - 07:51 Uhr

Hallöchen...
erstmal Herzlichen Glückwunsch zum Mini;)

Wegen den bauchschmerzen...bei uns hat immer recht gut geholfen:
Dinkelsäckchen aufs Bäuchlein,
Fliegergriff
Windsalbe
Lefax bzw Sab Simplex
Milch mit 5-10 ml mehr Wasser (falls du nicht stillst)

und unser Notfallmittel falls echt mal echt schlimm ist:
Carum Carvi Zäpfchen!

Wegen der Erkältung...am besten du lagerst sie oben etwas hoch....wir haben derzeit ein paar Handtücher unter die Matratze gelegt auf der Kopfseite, damit das Sekret in Nase und Rachen besser abfließt....er schläft so viel besser, ist nämlich auch dolle erkältet;)

glg
Kiwi

Beitrag von sacredheart 07.12.09 - 15:33 Uhr

hallo,
das zusammenziehen sind,wie du schon erkannt hast, bauchkrämpfe.

versuch doch einfach mal, die kleine in bauchlage auf deinen unterarm zu legen. deine hand hält den bauch und der kopf liegt in deiner armbeuge.
während du mit ihr dann langsam auf und ab gehst, wird ihr bauch massiert und du wirst irgendwann ein entspannendes geräusch aus der windelgegend hören.
ansonsten helfen häufige versuche, bäuerchen zu machen und eine bauchmassage.
beim füttern solltest du darauf achten, dass die kleine nicht zu viel luft mitschluckt, also zwischendurch mal die flasche absetzen, oder von der brust nehmen und ein zwischenbäuerchen machen.

sollte sie allerdings direkte verstopfung haben, empfehl ich dir als versuch mal ein fieberthermometer.

steck es in den finger eines gummihandschuhs oder nimm es so, wenn es dich nicht stört und leg den wickeltisch gut aus. danach legst du deine kleine drauf und versuchst, fieber zu messen. dadurch entspannt sich der schließmuskel und die kleine kann sich erleichterung verschaffen.

ansonsten frag einfach mal beim kinderarzt nach, der kann eigentlich auch immer helfen ;-)

lg
sacredheart