Masern in der Arbeit

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von monilein24 07.12.09 - 06:30 Uhr

Hallo meine Lieben,

ich bin jetzt in der 7. SSW und arbeite in einer Krippe als Kinderpflegerin. Das ist jetzt meine 1. Schwangerschaft und da möchte man ja nichts falsch machen. #augen Also nun sind bei uns in der Krippe Masern ausgebrochen und ich war die letzen 3 Tage nicht da weil ich Urlaub hatte darum hat mich gestern meine Chefin angerufen und es mir mitgeteilt. Was soll ich jetzt tun? Kann ich normal in die Arbeit gehe? Ach ja ich bin gegen Masern geimpft.

Vielen lieben dank für eure Antworten!

Beitrag von hebigabi 07.12.09 - 07:36 Uhr

Ist die SS schon bekannt?

Normalerweise ist der Ablauf dann hier so, dass du nach Bekanntgabe zum Betriebsarzt musst, Blut abgenommen bekommst für alle in der KiTa relevanten Titer und bis zum Ergebnis bist du krank gemeldet Bist
Und meist fehlt sowieso Immunität- für dich wichtig wäre dann CMV =Cytomegalie- und dann kannst du gleich mit einem BV zuhause bleiben.

Ich hab so viele dauergelangweilte Erzieherinnen bei mir im Kurs weil irgendeine Immunität fehlt immer.

LG

Gabi

Beitrag von josefin79 07.12.09 - 07:59 Uhr

Hi Moni!

Arbeite auch als Kinderpflegerin im Kiga!
Ich habe in der 1. SS eine Übersicht bekommen wann ich bei welcher Krankheit arbeiten darf und wann nicht. Bei mir steht bei Masern, dass bei Ausbruch der Masern eine Wiederaufnahme der Beschäftigung am 15. Tag nach dem letzten Erkrankungsfall erlaubt wird.

Ich hatte in der 1. SS ein Beschäftigungsverbot wegen fehlenden Immunschutzes gegen Ringelröteln und Cythomegalie. Ist scheinbar alles jetzt gelockert worden und darf wieder arbeiten!

Lieben Gruß, Jennifer

Beitrag von monilein24 07.12.09 - 09:00 Uhr

Also ich war jetzt bei meine Hausarzt und der hat mich die Woche krank geschrieben. Dann hab ich in der Arbeit bescheid gegeben und die meinten das ich arbeiten darf weil ich ja geimpft bin. Jetzt bin ich total durcheinander.


Hilfe!

Beitrag von stephaniew. 07.12.09 - 09:09 Uhr

Also ich hab von meiner schwester den aktuellen auszug aus dem muschu bekommen was erzieherinnen usw im kiga betrifft
wenn du ss bist musst du es dem ag sagen,der muss dich zum betreibsarzt schicken,solange du da noch nicht warst darfst du nicht arbeiten,also bis zum termin bisdahin und bis das ergebniss da ist.
da steht dann drinnen bei masern BV bis zur geburt
mumps bis zur 13. woche
Ringelröteln bis 20 ssw
röteln bis 20 ssw
winpocken bis 26 ssw
zytomegalie und hepatitis a gesamte ss

und auch wenn man geimpft ist der titer kann trotzdem nicht aussreichend sein,ldarum testet der Betriebsarzt das

der gang steht mir auch noch bevor