Hab mal ne Frage???? Vorsicht sehr lang....

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von limo0910 07.12.09 - 06:38 Uhr

Hallo,

unser kleiner Sonnenschein ist heute 10 Tage alt und ein totaler lieber Spatz, ein richtiger Sonnenschein:-D

Habe aber trotzdem mal eine Frage, da ich mir etwas Sorgen mache und hoffe Ihr könnt mir helfen:

Also es ist so, dass er über den Tag sehr viel schläft (was ja ganz normal ist),ich stille ihn und dann schnubbelt er meistens schon ein und dann lege ich ihn bei uns unten in sein Laufgitter (umgebaut zum Babybettchen für unten.)

Das klappt auch wirklich gut, er hält jetzt über den Tag schon 3-4 Stunden aus :-)

Aber abends dann, wenn es hoch geht ins Schlafzimmer,ist alles anders. Ich stille ihn,er schnubbelt ein und ich will ihn ins Bettchen legen. Und er wird sofort wach und meckert. Nehmen wir ihn dann wieder hoch, ist er ruhig. Entweder er schläft auf unser Brust ein oder er guckt noch einbißchen in der Gegend rum oder schläft in unserem Bett (was ich eigentlich nicht möchte)

Probier ich ihn dann wieder hinzulegen, geht es wieder von vorne los... Das Ganze geht dann meistens bis 24 Uhr und dann ist erstmal Ruhe.

Wenn ich ihn dann um 3-4 Uhr stille, ist es mal so das er gleich weiterschläft oder es wieder so läuft wie oben.

Nun machen wir uns etwas Sorgen, was mit dem kleinen Krümel los ist. Weil es ja nur im Schlafzimmer (abends) so ist, vielleicht hasst er sein Bettchen??? Mein Mann denkt, dass es vielleicht daran liegen könnte, das ich genau zu dieser Zeit in den Wehen lag und in dann entbunden habe (19.00 - 1.00 Uhr.) Was meint ihr, kann das sein?

Oder habt ihr vielleicht eine Idee was ihn stören könnte? Ich weiß ja auch das er erst zehn Tage alt ist und er die Nähe von uns braucht... Machen uns halt nur Sorgen um den kleinen Spatz #zitter

Über jede Menge Tipps und Tricks ;-) würden wir uns sehr freuen:-D

Liebe Grüße
Angie mit Erik (10Tage alt)

Beitrag von eniken83 07.12.09 - 08:57 Uhr

guten morgen angie!
du scheinst ein ganz tolles baby zuhaben!
Aber das mit dem schlafen gehen kenne ich auch - und unsere maus ist schon 6 1/2 Monate alt!!! Sie hat immernoch Probleme mit dem Nachts-einschlafen!!! Am besten geht es mit mir zusammen im bett. Oder auf dem Arm/ an der Brust und dann ganz vorsichtig weglegen und hoffen, dass sie weiter schläft...
Aber jedes Baby ist da anders.
Und euers ist ja noch sooooo jung!
Versuch ihn immer zur gleichen Zeit Bettchenfertig zu machen. Und dann ausgiebig stillen. Bleib bei ihm bis er schläft. Sei für ihn da, wenn er weint...

Ich wünsche dir alles gute! Ihr schafft das schon! Hab Geduld!

Liebe Grüße!

Eni mit der kleinen Emma