11 1/2 Monate alt und seit 2 Wochen nachts 4 Flaschen..?!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von putput 07.12.09 - 07:45 Uhr

Guten Morgen,

ich bin fix und erledigt. Meine Maus will grad jede Nacht bis zu 4 Flaschen á 200 ml !!!

Zuerst dachte ich, sie hat nachts so nen Hunger, weil sie eine zeitlang tagsüber schlecht gegessen hat. Aber das ganze geht jetzt schon ca 2 Wochen und mittlerweile isst sie tagsüber:

ca 8.00 Uhr: Grießbrei oder Brot
ca 11.30 200 ml Pre vor dem Mittagsschlaf
ca. 14.30 Menügläschen oder selbsgekochtes
ca. 16.00 Uhr GOB, Brot oder Zweiback oder Kekse oder Milchschnitte
ca. 18.00 Uhr Milchbrei
ca 19.00 Uhr 200 ml Pre vor dem Schlafengehen. Und trotzdem kommt sie das erste mal schon um 22.30 Uhr.

Und trotzdem nachts so viele Fläschchen. Ich hab auch schon probiert, ob sie, wenn sie nachts weint nur den Schnulli will oder Durst hat und hab ihr nur Wasser angeboten. Aber da schreit sie sich die Seele aus dem Leib.

Kann es sein, dass sie in dem 55-Wochen-Schub steckt?

Das ganze geht bei uns auch so langsam an die Substanz. Wir schlafen dadurch ja auch nicht richtig #gaehn

LG putput

Beitrag von mrslucie 07.12.09 - 12:01 Uhr

Hallo,

die vier Flaschen sind meist eher Seelennahrung als körperliche Nahrung - auch wenn sich der Körper natürlich auch darauf einstellt, und schwupp, schon wird Gewohnheit draus.

Kann man aber recht einfach entwöhnen: immer weniger Pulver und dann auch weniger Wasser. WAr bei meiner Tochter deutlich zu beobachten, dass sie langsam aber sicher tagsüber einfach mehr gegessen hat.

Vielleicht ist Deine ja auch eine Nachmittagsesserin? Emma isst jetzt noch am Nachmittag die größte Mahlzeit, da gibt's locker mal zwei Brote und eine Banane. Was soll's, hauptsache gesund und insgesamt ausgewogen.

Jedenfalls dauerte das Ganze ca. 4 Wochen, udn dann waren alle Flaschen weg.

Alles Gute!
Lucie

Beitrag von susischaefchen 07.12.09 - 12:17 Uhr

#kratz
Also wenn ich das noch richtig in erinnerung habe, dann ist die Pre Milch für Neugeborene, Henry bekam mit 3 Wochen schon 1er Milch und mit 4 Monaten 2er ...... in der Pre Milch ist nix drin und schon gar nicht für ein fast 1 Jahr altes Kind.

LG

Beitrag von susischaefchen 07.12.09 - 12:18 Uhr

P.S. Milchschnitte ist Schnucke und keine Mahlzeit für ein Baby

Beitrag von mrslucie 07.12.09 - 12:55 Uhr

Ja, das muss echt nicht sein - allerdings ist es nicht sooo dramatisch. Meistens mögen doch die Zwerge nach kurzer Zeit sowas eh nicht mehr. Ich wäre froh, wenn meine Tochter mal eine "Leibspeise" länger als zwei Wochen hätte...

Und pre können die Zwerge so lange trinken, wie sie möchten, sie brauchen nichts Anderes, weder 1 noch 2 noch 3. Man kann es probieren, ob vor dem Einschlafen die 1er Milch besser hilft, aber unserer Tochter war das völlig schnuppe - hauptsache nachts die Eltern raushauen;-)

Gruß,
Lucie

Beitrag von susischaefchen 08.12.09 - 12:13 Uhr

Meine mit Schnucke nur das es nicht als Sättigungsmahlzeit gelten kann, dann lieber eine Banane das stopft mehr, was man dem Kind gibt bleibt ja einem selber überlassen, sollte keine Kritik sondern Anregung sein.

LG

Beitrag von blefabu 07.12.09 - 14:14 Uhr

Hi putput,
also wir hatten das auch zwei Wochen lang als unser kleiner ca. 6/7 Monate alt war, da kam er nachts alle 2-4 Std. bis wir nach 2 Wochen nicht mehr konnten und wir vermutet haben, dass er nicht mehr satt wird, dann haben die Milch von 1er auf 2er umgestellt und ab da hat er wieder komplett durchgeschlafen!

Es war einfach nur hunger, er hat nach seinem Schub mehr gebraucht!
Schätze das das bei eurem Wurm auch so ist, würde allerdings von pre auf die 1er oder 2er wechseln. Er könnte ja sogar schon die 3er trinken, nur weiß ich nicht ob der Sprung dann zu groß ist.

Liebe Grüße

Beitrag von nikkikohle 08.12.09 - 15:14 Uhr

HAllo!
ich würde auch erstmal versuchen abends statt Premilch ne 1ermilch zu geben und dann zu schauen.Wenn das nichts hilft würde ich auch langsam reduzieren.....weniger pulver, mehr WAsser.Und dann schauen.Aber ich persönlich finde 4Milchflaschen nachts zuviel.....
Lg Nicole

Beitrag von moni.73 09.12.09 - 21:28 Uhr

Also erst einmal ist Milchschnitte überhaupt nix für Kinder. Siehe: www.foodwatch.de Viel zu viel Zucker. Weg damit!

Dann sah bei uns der Plan in dem Alter anders aus:

Morgens gab es 1er oder 2er Nahrung, wobei man auch Pre füttern kann
Vormittags etwas Banane oder Obstbrei
Mittags Menügläschen oder selbstgekochtes
Nachmittags ein milchfreier obst-getreidebrei
abends Milchbrei und evtl später noch eine Flasche 1er oder 2er Nahrung.

Und dann hatte ich das Glück, dass meine Kinder durchgeschlafen haben. Ich denke auch, dass es mehr um Aufmerksamkeit, als um Nahrung geht.
Du kannst hingehen und die Menge in den Flaschen nachts reduzieren oder nach und nach immer dünner machen.

Ansonsten wünsche ich dir gute Nerven.

lg
moni