wie ist das bei Euch - was macht ihr alles so?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von gianna 07.12.09 - 09:00 Uhr

ich muss mal fragen wie das bei Euch so ausschaut: ich bin momentan relativ kaputt - ich muss dazu sagen, dass das glaube ich in unserer Familie liegt, wir haben leider nicht so viel Energie wie so manch andere, zudem bin ich gesundheitl. nicht ganz auf der Höhe, ständig erkältet, mein Abwehrsystem ist leider nicht das beste...

Bei uns schaut es so aus, dass ich 50 % arbeite - d. h. jeden Vormittag. ich komm dann direkt von der Arbeit zum kiga, hol meine kleine, mach mittagessen usw. ich versuch gerade, wenn ich nicht ganz krank bin, soprt zu machen, und an mich zu denken....soweit es meine Kräfte zulassen.

Was mich aber gerade beschäftigt ist folgendes: bei uns schaut es oft in der Nachbarschaft so aus, dass man sich mit der einen oder anderen trifft, rausgeht, kaffee trinkt. oft erstreckt sich das über einen ganzen Nachmittag. Und ich muss sagen, mich strengt so was dann schon so manches mal an. nicht falsch verstehen, die nachbarinnen sind nett, aber immer blabla - ich hab das Gefühl, ich komm gar nicht zu mir.

dann hab ich noch ein "Problem": ein nachbarsjunge, meiner kleinen ihr bester freund, d. h. wir sehen uns h alt ständig aus dem o.a. Grund - da ist es so, dass die mama zieml. inkonsequent in ihrem Handeln ist. Bei uns ist es so, klar meine Kleine hört nicht auf schritt und tritt, aber weitestgehend funktioniert es. wenn ich was Was mich momentan ehrlich gesagt sehr nervt. Ich weiß, ist vielleicht etwas ungerecht, da ich momentan zieml. kaputt bin, aber es ist so. D. h. wenn wir zusammen unterwegs sind, z. B. Weihnchatsmarkt, der Kleine meiner nachbarin rennt weg, hört nicht usw. D. h. meine Kleine hört schon auf mich, aber irgendwann dann halt auch nicht mehr. und es ist einfach immer zieml. anstrengend....

jetzt ist einfach meine Frage:ist es falsch zu sagen, ich reduzier das ganze ein wenig, d. h. natürlich darf sie ihren freund treffen - sehen sich ja auch eh jd tag im kindi. Aber muss ich immer was mit ihnen zusammen machen - d. h. zusammen kaffee trinken, weihnachtsmarkt, spazieren gehen.....

wie oft macht ihr was mit anderen, wie oft treffen Eure Kleinen ihre Freunde...wie oft seit ihr zuhause.

der nachbarsjunge fragt schon aus dem Kiga kommend - darf die Alina heute zu miiiiirrrr. und ich denk dann schon immer gleich - lass mich doch erst mal heimgehen. Meine Kleine will dann natürl. auch immer gleich da hin.....

Beitrag von soulcat1 07.12.09 - 09:51 Uhr

Hi! :-)

Ich kann dich sehr sehr gut verstehen - mir geht es ähnlich wie Dir.

Ich bin auch berufstätig. Mittags um 14 Uhr hole ich meine Tochter vom Kiga ab.
dann will ich auch gerne mal Zeit für MICH haben und nicht jeden Tag mit Joelina irgedwo hin wo sie mit freunden spielen kann.

Bei mir ist noch blöd, dass ich im Haus eine Nachbarin habe, die den ganzen Tag zuhause ist, 2 Kinder hat und mittags schon hinterm fenster darauf wartet, dass ich nach Hause komme! Das nervt so!!! :-[

Ich freu mich natürlich, wenn Joelina jemanden zum Spielen hat ABER jeden Tag?!? Ne, echt net.

Schick sie jetzt hin und wieder mitm Fahrrad alleine auf den Hof und sage ihr dann aber auch, dass draußen gespilet wird und sie mit Jan-Phillip (der Nachbarsjunge) nicht andauernd angeschissen kommen soll.

Klappt so einiger Maßen.

Sonst besuche ich einmal die Woche meine beste Freundin oder sie kommt mit ihren Kids zu mir.

UND DAS REICHT MIR!!!

Manchmal nervt es mich, wenn ich montags darüber nachdenke, dass ich jeden Nachmittag was anderes vor habe und nicht einmal zuhause auf meiner Couch sitzen kann! Ätzend. Man muss sich voll zerreißen! Und da hab ich langsam keine Lust mehr drauf... #schmoll

Meine Wohnung sietzt in letzter Zeit nur noch an den Wochenenden den Staubsauger weil ich in der Woche granicht mehr dazu komme!
Berufstätige Mamas haben es manchmal schon schwer...

Aber Kinder werden älter und bald geht meine in die Schule und wird dann sicher nachmittags öfter mal ohne Mama unterwegs sein.

Ganz lieben Gruß

Petra & Joelina (im Januar 6) :-p

Beitrag von sully0904 07.12.09 - 13:35 Uhr

Hallo!

Auch ich gehe halbtags arbeiten, dann wenn meine Tochter im KiGa ist. Ausserdem gehe ich jedes zweite Wochenende arbeiten, dass heißt 12 Tage am Stück arbeiten um dann 2 Tage frei zu haben.
Deshalb brauche ich die Nachmittage um etwas im Haushalt zu machen.
Aber dennoch gehe ich dienstags zum Tanzen mit meiner Tochter und meistens treffen wir uns 1 bis 2 Mal noch mit Freundinnen.
Zu der einen Freundin gehe ich mit, ist ja auch mal schön ein Kaffee zu trinken. Bei der anderen Freundin geht meine Tochter alleine hin oder die Freudin kommt eben zu uns.
Vielleicht solltest Du es auch mal anbieten, dass sich die Kinder alleine treffen, gut einmal hast Du dann auch zwei da, aber dafür kannst Du die Woche drauf Freizeit genießen! ;-)

Gegen die schlechten Abwehrkräft empfehle ich Dir noch Vitasprint! Hilft wirklich!!!

LG Susanne