Übelkeit und Arbeit

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pepperlotta 07.12.09 - 09:28 Uhr

Erstes mal #schwanger (6.SSW) und seit gestern starke Übelkeit.

Jetzt saß ich heut morgen in der Bahn und musste umdrehen, weil die Übelkeit unerträglich wurde. Habe leider etwa 2 Stunden Fahrzeit zur Arbeit und dann auf der Arbeit kann ich ja auch schlecht wie ein Schluck Wasser in der Kurve herum sitzen.
Mein Arbeitgeber weiß natrürlich noch nichts von der SS.


Wie seid ihr damit umgegangen? Brauch dringend eure Tipps.
Und drückt mir die Daumen, dass die Übelkeit bald wieder weg ist.

Beitrag von eisbluemchen1809 07.12.09 - 09:32 Uhr

Guten Morgen,

vielleicht erstmal krankschreiben lassen, beim Arzt dann das ein oder andere Mittel verschreiben lassen und sehen ob es damit erträglich ist und hilft und dann wieder arbeiten gehen.
Hätte ich wohl so gemacht, aber gott sei Dank ist dieser Kelch an mir vorrüber gegangen.

Gute Besserung
eisbluemchen1809

Beitrag von kaykay86 07.12.09 - 09:34 Uhr

Guten Morgen!

Ich hab meinem AG relativ schnell von der ss erzählt. Dadurch hatte er auch mehr verständnis...

Ich hatte leider sehr lange und stark mit Übelkeit zu kämpfen. Mein Vorteil: Ich wohne fast neben der Arbeit. Ich war dann troztdem in der ARbeit und bin mehrmals auf die Toilette um mich zu übergeben. War nicht schön, aber es ging irgendwie. Irgendwann war mir das zu viel und ich wurde dann eine Woche krank gecshrieben. Und wenn es nicht mehr ging bin ich manchmal 1 h nach hause und dann wieder in die arbeit...

Ich denke du musst es ausprobieren und dich sonst krankschreiben lassen. Soweit ich weiß, stand auf der Bescheiigung aber drauf, dass ich ss bin.

Alles Gute dir noch!

KayKay (33. ssw)

Beitrag von samantha-g 07.12.09 - 09:35 Uhr

herzlichen Glückwunsch zur #schwanger.

Ich hab mir ne Zeitlang mit Pfefferminztee helfen können.
Am besten ungesüßt und nicht literweise trinken, eine tasse am morgen und was zwieback.

so bin ich ne weile über die runden gekommen.
wenn du was richtiges essen möchtes, mache dir kleine portionen mehrmals am tag. wenn du schlagartig reinhaust, wird dir alles wieder durch den kopf gehen.

wünsche dir noch alles gute


LG sam + #ei (21).ssw

Beitrag von pepperlotta 07.12.09 - 09:42 Uhr

Danke für eure schnellen Antworten. Werd mal sehen wie es morgen geht. Und sonst zu muss ich wohl mal den Arzt aufsuchen.

#danke