Auch das sieht der Weihnachtsmann

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von arienne41 07.12.09 - 09:35 Uhr

Hallo

Der Nikolaustag fing schon toll an :-).
Mein Sohn hatte sich morhgens um ca 5.00 Uhr in mein Bett geschlichen und schlief gleich weiter.

Um 7.15 Uhr weckte er mich mit den Worten
Mama der Nikolaus war schon da :-)Ich schlaf unter dem Fenster und hatte meinen Schuh auch hingestellt :-).

Ich sagte auch quatsch.

Doch Mama schau Du hast auch was :-).

Ich fragte ob er denn auch was bekommen hat.

Er : Achso ja und flitzte in sein Zimmer und kam mit dem Stiefel strahlend an.

Hurra die langersehnte Taschenlampe.

Ich freu mich immer wie ne Doofe wenn ich seine strahlenden Augen sehe.

Ich stand auf machte Kaffee und Kakao :-) mußte aber wieder ins Bett gehen da er frühstück machen wollte :-).

Mittags fragte ich ob er Lust hat ins Rastiland zu fahren?

Klar, blöde Frage.

Es war von mir und meiner Freundin zwar geplant aber auch Wetter abhängig deshalb sagte ich es erst als es feststand.

Wir sind mit 4 Kindern los :-).

Und es war klasse.

Irgendwann fingen bei mir Kopfschmerzen an und zwar steigerte es sich vonm feinsten.

Zuhause konnte ich nicht mehr es war 19.30 Uhr.

Mein Sohn durfte eine DVD sehen, mir war alles egal, dann zog er sich aus , bekam noch ein Brot von mir, und nach dem Zähne putzen durfte er in mein Bett schlafen und ich natürlich auch gleich mit ins Bett.

Alles klappte ohne wenn und aber.
Es klappt eh ganz gut und wir haben keine Probleme.

Ich sagte ihm das ich heute nicht vorlesen kann weil ich Kopfweh habe. Er verstand es.
Es lief so gut , obwohl ich mich nicht wirklich um in gestern abend kümmerte (kein Ritual,) kein gemeinsames Abendessen denn ich machte ja nur ein Brot auf die schnelle frei unter dem Motto hauptsache Kind ist satt.

Im Bett lobte ich ihn dann auch für sein verhalten und sagte ihm das auch das der Weihnachtsmann sieht und ich sehr stolz auf ihn bin :-).

Er strahlte.

Es war gestern abend sicher keine Glanzleistung als Mutter von mir aber irgendwie haben wir es geschafft :-) .
Wer nun meint auf mir rumhacken zu müssen soll es lieber für sich behalten denn es war eine Ausnahme, mir platzte nämlich der Schädel.
Mein Kind war gut versorgt und hat wohl nicht gelitten :-).

Und er war ganz große Klasse und ich bin stolz auf ihn.

Gruß Arienne

Beitrag von marie609 07.12.09 - 09:39 Uhr

Ich finde es nicht schlimm dass du auch mal nicht konntest wie du wolltest! Dass geht uns doch allen auch mal so!

Super dein Sohn muss man echt sagen Toll wie er sich verhält!

LG, Marie

Beitrag von arienne41 07.12.09 - 10:00 Uhr

P.S Mein Sohn ist 5 Jahre alt

Beitrag von emmapeel62 07.12.09 - 11:52 Uhr

Auch eine Mutter ist mal krank, dein Sohn ist mit 5 Jahren durchaus alt genug das zu verstehen und auch mal Rücksicht zu nehmen. Du musst dich als nicht entschuldigen, du hast das schon alles richtig gemacht.

Der Weihnachtsmann hat sicherlich noch schnell ein Vermerk in sein dickes Buch gemacht ;-)

Beitrag von sami.flower 07.12.09 - 12:23 Uhr

Hallo Arienne:-D

ich hoffe dir gehts heute um einiges besser als gestern!?:-D
Kopfschmerzen sind wirklich eine ganz gemeine Sache,ich habe selber Migräne und kann mir daher vorstellen wie du dich fühltest.

Ich finde es ganz toll wie dein Sohn reagiert hat. Ich habe auch oft das Gefühl das Kinder merken wenn es einen nicht gut geht. Neulich lag ich mit einer dicken Grippe und über 40 Grad Fieber zu Hause.Es war furchtbar. Mein Sohn aber kümmerte sich so süß um mich. Deckte mich immer zu,streichelte mir über den Kopf und sagte immer wieder "Mama ich liebe dich! Da geht einen das Herz auf. Er spielte während dieser Zeit so lieb und ich durfte mich schön ausruhen. Kinder haben ein ganz feines Gespür.

Ganz lg von Kathi:-D