1. Ultraschall und Blutabnahme?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von angela-25 07.12.09 - 09:46 Uhr

Wir haben nun den Antrag von den Krankenkassen genehmigen lassen und können quasi starten.

Ich sollte mich in der KIWU melden, wenn ich meine Tage bekomme. Als ich am Freitag anrief, gaben die mir dann einen Termin für Mittwoch. Das ist doch der 6 Zyklustag!!!!

ich dachte ab dem 3 fängt mit den hormonen schon an?? Oder fängt das erst im nächsten monat an?

Kann mir da einer weiterhelfen?

Beitrag von nadji 07.12.09 - 09:50 Uhr

hallo!

also normaler weise fängt man so um den 3.tag an, da hast du recht...vielleicht haben die es nicht gerafft, dass du schon deine genehmiging hast? meine praxis war auch ganz von den socken und die am empfang wollte mir, wenn ich nicht gedrängelt hätte und gesagt hätte: ich bin startklar! auch erst tage später einen termin geben...kann auch sein, dass sie jetzt vor weihnachten keinen zyklus mehr mit dir starten wollen, wäre bei mir auch beinahe so gewesen, da ich 55 tage keine msn bekam, und dann aufs mens auslösen bestanden habe, jetzt bin ich am 7. stimutag...ein paar tage später, und ich hätte erst in januar wiederkommen dürfen...

viel glück!

lg
nadji

Beitrag von lucccy 07.12.09 - 10:06 Uhr

Hallo,

sollst Du denn das kurze oder das lange Protokoll bekommen? Je nachdem heisst starten halt am Zyklusanfang gleich stimulieren oder am Ende des Vorzyklus erstmal Downregulieren.

Ich werde z.B. trotz kurzem Protokoll im Vorzyklus die Pille nehmen, um die Eizellen alle auf Startposition zu bringen. Und es soll im Vorzyklus auch ein Ultraschall gemacht werden, um zu kontrollieren, ob sich Zysten gebildet haben. Nicht, dass man dann die Stimu abbrechen muss und viel Geld in den Sand setzt.

Ich würd also nochmal anrufen und fragen, wie das ablaufen soll. Ich habe z.B. extra einen Plan, an dem steht was (Medis, US, Blutabnahme) wann gemacht werden soll.

Gruß Lucccy

Beitrag von angela-25 07.12.09 - 10:17 Uhr

Hallo Lucccy,

die Arzthelferinen haben mir nur einen Termin gesagt. Als ich gefragt habe, ob dann also Ultraschall und die Blutabnahme folgt, sagte sie nur, sie denkt schon?

Ich bin jetzt voll verwirrt. Jetzt habe ich auch noch mein Handy zuhause vergessen. Vom Büro aus dürfen wir auch nicht telefonieren.

- ARGGGGGGGGGGGGGGG -

Ich werde mich heute trotzdem nochmal bei den melden.
DANKE SCHÖN

Beitrag von lucccy 07.12.09 - 11:07 Uhr

Hallo,

na dann berichte mal.

Gruß Lucccy

Beitrag von angela-25 07.12.09 - 16:02 Uhr

Mein Mann hat eben angerufen. Die haben gesagt, das bei mir ein Ultraschall gemacht wird. Ansonsten nichts. Alles sehr komisch.
Ich warte jetzt bis Mittwoch einfach ab.

Trotzdem lieben Dank.

:-(

Beitrag von lucccy 08.12.09 - 10:40 Uhr

Hallo,

ist bestimmt ein Kontrollultraschall, dass Du zu Stimubeginn keine Zysten hast. Wird schon gut und richtig sein!

Gruß Lucccy