Was kann das sein? Haarwurzelentzündung? Intimbereich

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von nanna381 07.12.09 - 09:54 Uhr

Hallo,

ich möchte mich schonmal vorab entschuldigen. An manchen Stellen wird es vielleicht etwas ekelig, aber ich drücke mich jetzt einfach mal so aus wie ich es denke...

Seit einigen Wochen habe ich im Bikinibereich (Leistengegend) einen "Hubbel". Es fing an wie eine Haarwurzelentzündung. Mittlerweile hat sich dieser "Hubbel" aber vergrößert und wächst irgendwie unter der Haut weiter. Es ist hart und spannt. Wenn ich drücke kommt auch ab und zu etwas Eiter heraus. Der Hubbel ist dann etwas kleiner aber die "Vergrößerung" ist weiterhin hart und da kann ich auch nichts drücken.

War damit auch schon bei meinem Gyn. Dieser meinte dass es eine Entzündung sei, die nach innen wächst. Er ist da aber gar nicht weiter drauf eingegangen.
Hat mir nen Namen von ner Salbe genannt und den Hinweis dass man es auch entfernen lassen könnte. Den Namen der Salbe hat er allerdings nicht aufgeschrieben.
Als ich wieder zuhause war, war ich von meinem Gyn doch sehr enttäuscht.

Wir sind nämlich gerade auch am üben und ich habe jetzt einfach Angst, dass ich durch diese Entzündung nicht schwanger werde.

Was meint ihr? Kennt ihr euch vielleicht mit sowas aus oder soll ich einfach mal zum Hautarzt gehen?
Bin grad etwas ratlos.

Beitrag von mona1879 07.12.09 - 10:07 Uhr

also jetzt antworte ich dir, ich habe immer wieder solche entzüdungen an den schamhaaren. ich kann dir auch nicht sagen warum.
ich tu immer "ilon abszess-salbe" drauf. kosten so 10€ in der apotheke. nimm ein pflaster und tu so einen kleks daruf der so groß ist wie die entzündung und lass es einen tag daruf, dann ist die entzündung meist weg.

echt unangenehm, aber sicher kein grund nicht schwanger zu werden. ich habe bald drei kinder...

lieben gruß
mona

Beitrag von nanna381 07.12.09 - 10:57 Uhr

Danke für Deine Antwort.

Von der Salbe hab ich schonmal gehört, aber auch dass es sich bei manchen dann verschlimmert hat.
Ich werd es einfach mal ausprobieren - schlimmer werden kann es eigentlich nicht mehr.

Beitrag von tweety25883 07.12.09 - 10:17 Uhr

Hallo

Hört sich irgendwie nach einem Abszess an. Da gibt es Zugsalbe. Hab es selber damit nicht versucht. Ein Abszess wurde bei mir mit einer Spritze abgezogen und das andere ambulant operiert. Bei meiner Mutter hat die Zugsalbe scheinbar geholfen. Und wenn du das aufdrückst, bitte mach vorher ein Sitzbad, das weicht es ein wenig auf. Wobei das aufdrücken nicht gut sein soll.

LG Tweety25883

Beitrag von nanna381 07.12.09 - 10:58 Uhr

Danke,
ich werde es mal mit Salbe probieren. Wenn es nicht besser wird kann ich immer noch zum Arzt gehen. Hauptsache dieser Druck ist endlich mal weg.

Beitrag von schnuffinchen 07.12.09 - 10:47 Uhr

Warum bist Du enttäuscht von Deinem Gyn?

Du schreibst, der Hubbel sei in der Leistengegend, im Bikinibereich. Damit ist es auch keine Sache für den Gyn, sondern für einen Dermatologen!

Der ist der richtige Ansprechpartner dafür.

Beitrag von nanna381 07.12.09 - 11:00 Uhr

Weil ich finde dass er mir zumindest den Namen der Salbe hätte aufschreiben können, wenn er sowas schon erwähnt, oder mir direkt hätte sagen können dass es nicht sein Gebiet ist und ich zum Hautarzt muss.
Aber nicht einfach etwas in den Bart nuscheln kann man dies oder jenes machen und das wars dann.

Beitrag von curly_hasi 07.12.09 - 11:06 Uhr

... du hättest aber auch einfach nochmal nachfragen können, oder? #kratz

Beitrag von schnuffinchen 07.12.09 - 12:00 Uhr

Ja nun, das ist ein Hautproblem und nunmal nicht sein Fachgebiet.

Da kann man aber von alleine drauf kommen, oder? Und wenn nicht, fragt man eben noch mal ganz konkret nach.