Botox jemand Erfahrung damit?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von danymaus70 07.12.09 - 09:57 Uhr

Hi,

hat sich jemand schon einmal Botox in die Stirn spritzen lassen?
Ich würde gerne wissen, ob sich das Gefühl der Haut danach verändert.
Ob es gefühllos ist, wenn man dann an die Stirn faßt.

LG Dany

Beitrag von binnurich 07.12.09 - 12:19 Uhr

du bist jetzt 39 ist das für dich echt eine ÜBerlegung?

m. E. ist das Problem, dass wenn man einmal damit beginnt, muß man regelmäßig weitermachen.
ERfahrungen habe ich keine

Beitrag von danymaus70 07.12.09 - 12:38 Uhr

Ja, diese Überlegung habe ich! Allerdings schon seit 3-4 Jahren.

Ich mag es nicht, dass ich die Stirn so in Falten legen kann........denn ich mache es ständig.

LG Dany

Beitrag von binnurich 07.12.09 - 12:44 Uhr

ich mach das auch, bin aber noch einige wenige Monate jünger als du, von daher sind die Falten wohl noch nicht so "tief"


hab das hier gefunden"Botox entspannt die Gesichtsmuskeln indem es die Weiterleitung der Reize von den Nerven zu den Muskeln unterbricht. Die Folge ist, dass der betreffende Muskel nicht mehr angespannt werden kann. Trotzdem ist die betroffene Partie nicht tau oder gelähmt. Sie haben immer noch Gefühl darin."

weiteres siehe unter
http://www.elternforen.com/Fachinformationen/Botox.htm

Beitrag von saraki 08.12.09 - 13:16 Uhr

hallo ..

gerade bei botox ist es "gut" wenn man schon recht früh anfängt... denn wenn sich die falten mal eingekerbt haben, durch das viele zusammenkneifen... isses zu spät.. DANN müsste man sie erst mit kollagen/hyaloronsäure auffüllen und sie zusätzlich mit botox lahm legen. das führt dann erst dazu das man es regelmässig machen sollte.. oder besser gesagt möchte...
also ist die stirn mal lahmgelegt, kann man sie nicht mehr in falten legen und somit kommen auch diese unschönen zornesfalten (die zwischen den augenbraun) garnicht erst zutage :-)

lg saraki (die noch kein botox hat obwohl sie an der quelle sitzt ;-) )
#blume

Beitrag von zahnfee01 08.12.09 - 21:59 Uhr

Hallo liebe Dany,

in einigen wenigen Fällen kann es wohl für kurze Zeit nach einer Botox- Unterspritzung zu Sensibilitätsstörungen kommen oder - gerade nach der ersten Unterspritzung - zu einem Gefühl wie "ein Brett vor dem Kopf". Das ist aber eher selten und veschwindet nach wenigen Stunden oder spätestens Tagen.

Ich habe inzwischen schon 3 Botox-Behandungen hinter mir und habe - außer nach dem ersten Mal Kopfschmerzen - keine Nebenwirkungen verspürt.

Einen detaillierten Erfahrungsbericht zu meinen Botox-Behandlungen und auch einige allgemeine Informationen zum Thema Botox habe ich vor kurzer auf meiner Website http://www.mein-erfahrungsbericht.de/botox/ zusammengestellt.

Da findest Du bestimmt auch noch einige interessanten Informationen zu dem Thema.

Liebe Grüße
Zahnfee