Wo wohnen in Berlin?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von sweetmami88 07.12.09 - 10:12 Uhr

Hallo Leute...

ich wollte mal fragen ob ihr mir ein Stdtteil in Berlin empfehlen könnt...
er sollte familienfreundlich aber auch verkehrsgünstig sein, da ich kein Führerschein habe...

arbeiten werde ich in Berlin Mitte...möchte da aber nicht wohnen, da es mir zu wenig grün ist und zu laut...

lg Maja

Beitrag von happyful85 07.12.09 - 11:04 Uhr

hallo,

ich finde tempelhof, spandau oder pankow gut...:-)

lg

Beitrag von anja676 07.12.09 - 11:10 Uhr

Hallo,

ich schließe mich bei Pankow 100 %ig an. Spandau ist gewöhnungsbedürftig. Da gibt es zwar schon sehr schöne Ecken, aber Spandauer sind "anders". ;-) Ansonsten würde ich ebenso Tegel oder Steglitz empfehlen.

LG Anja

Beitrag von rinni79 07.12.09 - 12:33 Uhr

Hallöchen,

wenn du in Mitte arbeitest, kannst du fast überall wohnen, da du mit den Öffentlichen(Bus/Tram/u+s-Bahn) fix überall hinkommst! Wir wohnen in Köpenick und fühlen uns hier sehr wohl. Klar in Pankow ist es auch sehr, sehr schön, doch etwas teurer...Spandau...nee nix für uns, die Spandauer sind etwas eigen :-p !

LG.Co.

Beitrag von totoloto 07.12.09 - 13:01 Uhr

das hängt daovn ab, ob du Mitte (Ost) oder Mitte (West) meinst und was für kaltmiete du dir vorstellen kannst...wie lange willst du max mit öffentlichen verkehrsmitteln fahren ? Kann es Altbau sein oder muss es neubau sein ? Kommst du selber aus dem Osten oder Westen..so pauschal soll man es nicht sagen!!!

Erzähle mehr..

Toto

Beitrag von sweetmami88 07.12.09 - 13:07 Uhr

Ich werde in Mitte West arbeiten...habe mir eine Warmmiete von 500€ vorgestellt(3Raumwohnung)

Klar der kürzeste Weg ist immer der Beste...und ich komme aus den Osten,kann mir aber nicht vorstellen das das jetzt was zu bedeuten hat...

ob Alt- oder Neubau wäre mir egal, muss nur kein Plattenbau sein mit 10 oder 16Geschosser =P

P.S. hab gerade eine schöne Wohnung in Charlottenburg gefunden...geht der Stadtteil?

lg Maja

Beitrag von totoloto 07.12.09 - 19:24 Uhr

oph, 500 euro...das ist eine sehr günstige wohung, wir habe nschon vor 7 Jahren 680 bezahlt für 3 räume..und das war wohlgesagt noch neubau dazu...

ja, Charlottenburg klingelt gut. Ich kenne mich im Westen nur zum Teil aus d.h. da sollte ein anderer dazu was sagen.

ob Westen und Osten das gleiche sind. nein, das sind es nicht. Es ist genauso, wenn du in rheinland auf die Straße gehst und hier im osten...

Menschen achten deutlich mehr auf Kleidung. Die Frauen sehen gepflegt aus.. die zusammenmischung der ausländer ist da anders..Ne sorry, das ist schon ein Unterschied.

Und je nachdem wo man da noch lebt, wird man als Ossi noch doof angeschaut...aber es hängt von der Gegend ab !

Wir sind aus berlin weggezogen und wohnen jetzt seit 5 Jahren außerhalb..aber insbesondere wenn man kein auto hat...wenn ich in Berlin wohnen müsste, hätte ich die Nähe eines Parks gesucht...

Und es ist auc Wort Tegel gefallen, da kann ich es mir richtig schön vorstellen. 2011 soll doch (oder Jah später) flughafen zugemacht werden und dann haben sie da viel grün..n ja, die Geschmäcke sind halt anders..

Toto

Beitrag von braisel 13.02.13 - 13:44 Uhr

Hey,

probiert doch mal dreamflat.de

Da bekommst du Wohnungen in jedem Stadtteil.

habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Übersichtlich, klar strukturiert und das Beste: Ich kann sehen wer innerhalb des Freundeskreises WG-Zimmer vermietet. Super Idee!!

Wie mein Vorredner schon gesagt hat; auf wg-gesucht konkurrierst du mit 100 anderen. Zwecklos! :O
Hoffe konnte dir weiterhelfen.

Gruß

Marc