Habe diverse Fragen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von caitlynn 07.12.09 - 10:22 Uhr

Hallo liebe Mitschwangere,

Ich sitze hier vor einer to-do-liste was ich so noch alles an Unterlagen zusammentragen muss und ich stehe vor einem Problem (oder zwei oder drei...).

1. Mein Arbeitsvertrag endet zum 01.01.2010 was an sich ja super passt da mein Mutterschutz ja nächste Woche losgeht... soweit die Theorie aber WER kommt für die 8 Wochen Mutterschutzgeld nach der Entbindung auf wenn kein Arbeitsverhältnis mehr besteht, ich hoffe ihr könnt mir folgen?Dass danach dann das Elterngeld gezahlt wird ist mir klar.

2. Muss man sich für das Elterngeldjahr eigentlich arbeitslos melden, habe mir darüber noch gar keine Gedanken gemacht?

3. Für den Elterngeldantrag brauche ich da die Lohnabrechnungen ab Dezember 08 oder Januar 09?


Ich sitze hier relativ hilflos herum und habe keine Ahnung und hoffe einfach mal auf euer umfassendes Wissen *alle knuddel*


danke schonmal

liebe Grüßlis

cait mit John inside 34 SSW

Beitrag von reamaus 07.12.09 - 10:28 Uhr

Hallo #sonne

also genau kann ich dir das auch nicht sagen, aber ich weiß, dass der AG sicher nichts zum mutterschutzgeld zahlen wird. Der zahlt nur bis zum Ende des Beschäftigungsverhältnisses. Nach der Entbindung, wenn dan kein Beschäftigungsverhältnis mehr besteht, wirst du wahrscheinlich die 13€ am Tag von der krankenkasse bekommen. Zusätzlich steht dir ja dann dein Elterngeld zu. Die Frauen, die normal Mutterschutzgeld bekommen, wird das Elterngeld ja für Zeit abgezogen, in der sie mutterschutzgeld bekommen. Du wirst es dann bestimmt sofort bekommen (abzüglich der 13€ am Tag, die die Krankenkasse zahlt)...
Für das Jahr, in dem Du Elterngeld bekommst musst du dich nicht arbeitslos melden da ju ja dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügungs stehst. Aber sicherheitshalber kannste da ja mal anrufen und nachfragen.

Lg

Beitrag von caitlynn 07.12.09 - 10:32 Uhr

Also meinst du ich bekomme dann in den 8 wochen die theoretisch mutterschutz wären einfach elterngeld? wird das dann auch nur 10 oder 12 monate gezahlt?

ich bin irgendwie zu verwirrt... gibts irgendwo ne stelle wo man anrufen könnte deswegen?

Beitrag von koeppi 07.12.09 - 10:44 Uhr

Hi Cait,

also so richtig gut kenne ich mich auch nicht aus. Dennoch habe ich im Internet gelesen, dass das Geld im Mutterschutz von der gesetzlichen Krankenkasse gezahlt wird, ich glaube 13 Euro/Tag. Die Differenz bis zu einem Prozentsatz des Bruttogehaltes müsste eigentlich der AG zahlen. Ich würde mal die KK anrufen und nachfragen.

Für den Elterngeldantrag sind m. E. nach die letzten 12 Abrechnungen vor ET entscheidend.

LG Annett

Beitrag von zisus 07.12.09 - 11:22 Uhr

Hallo,

Ich habe damals von niemandem Geld bekommen - auch nicht von der KK. Ich war Student und als Werkstudent 20 h in der Woche beschäftigt, Vertrag endete im August, Entbindung war im Oktober.

Ich glaube, du bist mit deinen Fragen bei profamilia am besten aufgehoben. Die können dir sicher besser helfen, als wir mit unserem halben Wissen (ist nicht böse gemeint) - aber die haben sicher auch die Anträge da.

LG

Beitrag von caitlynn 07.12.09 - 11:28 Uhr

profamilia #klatsch auf DIE idee bin ich natürlich nich gekommen aber ich glaube auch, dass die am besten antworten können....danke dir.

moment wenn dein vertrag im august endete und die entbindung im oktober war dann hast du erst *denk* ab dezember elterngeld bekommen und davor nix von august bis dezember gar nix?

Beitrag von zisus 07.12.09 - 12:17 Uhr

Elterngeld gab es damals noch nicht - aber erziehungsgeld hatte ich ab Oktober bekommen.

Beitrag von caitlynn 07.12.09 - 12:21 Uhr

Hm also mache ich mich schonmal mit dem Gedanken vertraut erst ab März Geld zu bekommen und im Februar dann ein gewaltiges Problem zu haben....mist