4jährige schläft kaum...Hilfe?!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von dachhase123 07.12.09 - 10:40 Uhr

Guten Morgen,

also, unsere 4jährige Tochter schläft mal wieder superschlecht.

Normalerweise geht sie um halb 8 abends ins Bett. Doch sie steht mindestens 5x auf und will irgendwas (Decke verdreht, schwitzt, Durst...). Manchmal spielt sie auch einfach in ihrem Zimmer weiter! So dass es meist erst halb 10 bis 10 ist, bis sie tatsächlich schläft. Dann steht sie aber morgens um halb 7 wieder auf der Matte!

Das ist doch nicht normal, ich meine, das ist ja fast ein "Erwachsenen-Schlaf" von der Dauer her.

Sie darf zum Einschlafen immer eine Geschichte hören (CD oder Kasi) und lässt ihr kleines Licht brennen. Wir wissen uns dann nicht mehr zu helfen irgendwann und es gibt Fernsehverbot, Geschichtenverbot...aber das fruchtet gar nicht mehr und das kann es ja auch nicht sein.

Ich hab schon versucht, vernünftig mit ihr zu reden darüber, aber es hat nicht geholfen.

Problem ist halt, dass sie dann auch supermüde ist tagsüber und schlecht gelaunt.

Was können wir tun?? Hat jemand ne Idee?

Danke und liebe Grüße
Jana

Beitrag von dodo0405 07.12.09 - 11:02 Uhr

Vielleicht braucht sie einfach nicht so viel Schlaf.

Wie wäre es, wenn du ihr einen Vorschlag machst? Also, sie darf ab dem neuen Jahr eine halbe oder eine Stunde länger aufbleiben. Und wenn das funktioniert dann macht ihr es so.

Vielleicht ist auch Fernsehen und/oder Geschichte hören einfach too much für sie...

Geht sie tagsüber nicht in den Kindergarten?

Beitrag von dachhase123 07.12.09 - 14:25 Uhr

Hallo!

Doch, sie geht in den Kiga. Sie ist ja auch immer knattermüde und dementsprechend gelaunt. Aber Mittagsschlaf macht sie dann auch nicht. Daher glaub ich halt, dass das zu wenig Schlaf ist für sie.

Da sie ja nun grad eh Fernsehverbot hat - pädagogisch sinnvoller Weise... :-[ - werd ich mal gucken, wie es läuft.

Dein Tipp klingt gut! Werds mal ausprobieren!
Danke*

Beitrag von svecoly 07.12.09 - 15:00 Uhr

Hallo Jana,

unsere Tochter ist 3.4 Jahre alt und hat bis jetzt 4 Wochen (trotz guter Gesundheit) durchgeschlafen.

Das heißt 5 Stunden am Stück. Den Rest verteilt Sie auf den Tag (wachhalten hilft Nichts).

Nimm es mir bitte nicht übel , wenn ich schmunzeln muß
bei 8-9 Stunden Schlaf am Stück(??).

Aus kinderärztlicher Sicht sind in dem Alter auf 24 Std
gerechnet, 10-12 Std Schlaf +-2Std völlig ausreichend.

Bei uns wurde der Schlaf schlechter , als Sie in die Kita
kam.

Da kam dann auch noch der Nachtschreck zu Besuch und
Unruhe ( trotz gerne hingehen ). Schlechte Laune und
NEIN will,kann...ich nicht..

Wie wäre es denn abends mit einem Bad (bei manchen
Kindern soll es Wunder wirken)..

Bist also nicht alleine, gute Nerven doppelten Kaffee#tasse und Kuchen#torte